Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX 30: Bahn frei für Anziehen der Zinszügel durch Fed

DAX 30: Bahn frei für Anziehen der Zinszügel durch Fed

2016-11-18 08:33:00
Timo Emden, Analysten
Teile:

Kennen Sie unseren Leitfaden "Eigenschaften erfolgreicher Trader"? Hier mehr erfahren.

(DailyFX.de)Gelingt dem DAX wiederholt ein Ausflug auf 10.800 Punkte? Positive Vorgaben aus den USA sowie China hieven den deutschen Leitindex zum Handelsstart auf 10.720 Punkte – von langer Dauer sind diese allerdings nicht. Wiedermal fällt der Kurs in sein altes Muster der vergangenen Tage zurück und tritt weiterhin auf der Stelle.

EUR/USD setzt Talfahrt fort

Nach den gestrigen Aussagen von Fed-Chefin Yellen bezüglich eines zeitnahen Aktivwerdens in Bezug auf Zinsmaßnahmen steht vorallem das Währungspaar EUR/USD weiterhin massiv unter Druck mit einem Niveau von rund 1,06 US-Dollar.

Seit 9:00 Uhr kommt EZB-Chef Draghi in Frankfurt zu Wort um sich über die aktuelle Renditeentwicklung der Anleihen zu äußern.

Ab 11:30 Uhr wird Fed-Mitglied Bullard durchaus die Zinsfantasien der Fed beflügeln.

DAX 30: Bahn frei für Anziehen der Zinszügel durch FedDAX 30: Bahn frei für Anziehen der Zinszügel durch FedDAX 30: Bahn frei für Anziehen der Zinszügel durch Fed

DAX 30 Ausblick

Nimmt der DAX wiederholt einen Angriff auf 10.800 Punkte um dann die ersehnte Jahresendrally zu starten oder doch in das bodenlose zu fallen? Die Antwort auf diese Frage werden wir m.E. heute nicht mehr erhalten. Der DAX zeigt sich auch heute wiederholt mühselig, als würde der US-Wahl Hype noch nicht recht verdaut.

Bei einer Überschreitung der Marken von 10.800- und 10.828 Punkten gen Süden, könnte eine Rally bis auf 11.000 Punkte starten. Sollte die Unschlüssigkeit des DAX‘ seinen Lauf nehmen, dürfte Zonen wie 10.500- und 10.350 Punkte wieder in den Blickwinkel geraten.

Mehr dazu in meinem Webinar am Dienstag ab 9:30 Uhr.

DAX 30: Bahn frei für Anziehen der Zinszügel durch Fed

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.