Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wenn das nicht bullische #News sind. $BTC kommt an die #WallStreet. Ein Joint Venture zwischen S&P Global, der #CME Group und News Corp. Will nächstes Jahr erstmals Kryptowährungsindizes auf den Markt bringen. #Bitcoin @DavidIusow @TimoEmden https://t.co/IO0OZPQUWS
  • RT @staunovo: #Opec+ compensation cuts to be extended until March according to delegates #OOTT
  • #SP500 $SPY #Aktien #Trading #Finanzen https://t.co/fLQg6yqQ5j
  • 🇺🇸S&P500 Index kurz vor dem Angriff auf 3.800? 👉https://t.co/8ThQTwP1i6 #SPX #SP500 #Aktien #WallStreet #Boerse @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/yLDa51qg5g
  • I love to combine #cryptocurrencies with technical analysis. Often you have chartbook patterns in e.g. $BTC - Charts. Look on the 4H-Chart: Bullish Flag breakout could lead to trend continuation with targets around $21500. @CryptoMichNL https://t.co/RiUAQoUUpo
  • RT @Amena__Bakr: It’s clear from Novak’s remarks that #SaudiArabia and #Russia are in agreement #OOTT
  • Outperformance des S&P500 Equal Weighted Index gegenüber dem Market Cap Weighted seit Oktober macht deutlich, warum der November so stark war. Weil #FAAMG eben nicht die hauptsächlichen Treiber waren. #Aktien #Boerse #Finanzen https://t.co/kXQyRopMMQ
  • and $DXY is almost -6% down (YTD)
  • #dollars : More than 23% of all US Dollars were printed in the #COVIDー19 - Year of 2020. By the way #BTC is YTD-up by +130% from YTD. @DavidIusow #monetaryPolicy #FED https://t.co/ePxPB7kWD1
  • #BTCUSD #Bitcoin https://t.co/2Blu1S59il
Britisches Pfund könnte steigen, da UK-VPI-Daten Stimulus der BoE begrenzen

Britisches Pfund könnte steigen, da UK-VPI-Daten Stimulus der BoE begrenzen

2016-11-15 06:49:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Britisches Pfund könnte steigen, falls UK-VPI die Erwartungen wesentlich übertrifft
  • BIP-Revisionen für Deutschland und die Eurozone bedeuten möglicherweise wenig für den Euro
  • US Dollar orientiert Zinsanhebungswetten an Einzelhandelsdaten und Aussagen der Fed

Die Daten für den UK-VPI titeln den Wirtschaftskalender während der europäischen Handelsstunden. Die Kerninflationsrate im Jahresvergleich dürfte den Erwartungen nach auf 1,1 Prozent steigen, der höchste Wert seit zwei Jahren. Die Bank of England hat ihre Absicht, eine vorübergehende Verbesserung des Preiswachstums aufgrund der Schwäche des Britischen Pfunds nach dem Brexit-Referendum zu missachten, klargemacht. Doch die BoE hat auch gesagt, dass sie nicht tatenlos zusehen wird, falls der Anstieg die Erwartungen wesentlich übertrifft oder sich als anhaltend erweist. Insgesamt weist dies darauf hin, dass eine Statistik, die insgesamt mit den Konsensprognosen übereinstimmt, wohl ohne viel Tamtam vorüberziehen wird, während eine positive Überraschung den Sterling nach oben drücken könnte.

Eine Revision der Zahlen zum deutschen BIP für das dritte Quartal dürfte eine leichte Verschlechterung zeigen, mit einem Output-Wachstum von 0,3 % im Gegensatz zu den 0,4 % der vorläufigen Schätzungen. Ein Update des regionsweiten BIP-Maßstabs für die gleiche Periode scheint den Blitzwert von 0,3 % zu bestätigen. Die Auswirkungen eines solchen Ergebnisses auf die kurzfristigen geldpolitischen Trends der EZB scheinen relativ begrenzt zu sein. Dies bedeutet, dass – ohne beachtliche Abweichungen von den Basisprognosen – der Euro die Ergebnisse wohl kaum beachten wird. Die ZEW-Umfrage zum Investorenvertrauen könnte dahingehend interessant sein, dass sie Bedenken in Bezug zum Brexit sowie zu den US-Präsidentschaftswahlen enthüllt. Jedoch könnte auch hier der kurzfristige FX-Einfluss minimal sein.

Im späteren Tagesverlauf wird sich der Fokus auf den Bericht zu den US Einzelhandelsumsätzen für Oktober sowie die Kommentare von Fed-Gouverneur Daniel Tarullo, Vizevorsitzenden Stanly Fischer und Präsident der Zweigstelle in Boston, Eric Rosengren, richten. Die US-Wirtschaftsnachrichten haben sich im letzten Monat im Vergleich zu den Prognosen verbessert. Eine ähnliche Entwicklung zusammen mit inzwischen bekannten vorsichtigen Aussagen von Fed-Offiziellen könnte dieses Mal den einkalkulierten Zinsanhebungspfad weiterhin beschleunigen. Es erübrigt sich der Hinweis darauf, dass solch ein Szenario sich möglicherweise als positiv für den US Dollar erweisen würde.

Die Finanzmärkte haben im nächtlichen Handel eine Korrektur vorgenommen. Der US Dollar zog sich in der gestrigen Handelszeit zurück, nachdem er sich auf Levels erhoben hatte, die in den letzten neun Monaten gegen die meisten seiner Hauptgegenspieler nicht erreicht worden waren. Der Anti-Risiko-Japanische Yen erholte sich, nachdem er bei steigenden Risikoneigung nach den US-Präsidentschaftswahlen der letzten Woche einigen Verkaufsdruck erfahren hatte.

Schauen Sie sich das Programm der nächsten Webinars an und nehmen Sie LIVE daran teil, um die Finanzmärkte zu verfolgen!

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

21:30

NZD

Leistung Service Index (OKT)

56,3

-

54,2

22:30

AUD

ANZ Roy Morgan wöchentliches Verbrauchervertrauen

118,2

-

117,8

0:30

AUD

RBA Nov. Meeting-Protokolle

-

-

-

4:00

JPY

Tokyo Verkauf von Eigentumswohnungen (J/J) (OKT)

-0,6%

-

40,9%

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (OKT F)

-8,9%

-

-8,9%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher BIP SA (Q/Q) (3Q P)

0,3%

0,4%

Stark

7:00

EUR

Deutscher BIP, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (3Q P)

1,8%

1,8%

Stark

7:00

EUR

Deutscher BIP NSA (J/J) (3Q P)

1,6%

3,1%

Stark

7:45

EUR

Frankreich VPI (M/M) (OKT F)

0,0%

0,0%

Gering

7:45

EUR

Frankreich VPI (J/J) (OKT F)

0,4%

0,4%

Gering

9:00

EUR

Italien BIP, arbeitstäglich bereinigt (Q/Q) (3Q P)

0,2%

0,0%

Mittel

9:00

EUR

Italien BIP, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (3Q P)

0,8%

0,8%

Mittel

9:30

GBP

CPI (M/M) (OKT)

0,3%

0,2%

Stark

9:30

GBP

VPI (J/J) (OKT)

1,1%

1,0%

Stark

9:30

GBP

VPI Core (J/J) (OKT)

1,4%

1,5%

Stark

9:30

GBP

RPI (M/M) (OKT)

0,2%

0,2%

Gering

9:30

GBP

RPI (J/J) (OKT)

2,3%

2,0%

Gering

9:30

GBP

Einzelhandelspreisindex ohne Hypothekenzinsen (J/J) (OKT)

2,4%

2,2%

Gering

9:30

GBP

PPI Input NSA (M/M) (OKT)

2,0%

0,0%

Gering

9:30

GBP

PPI Input NSA (J/J) (OKT)

9,3%

7,2%

Gering

9:30

GBP

PPI Output NSA (M/M) (OKT)

0,4%

0,2%

Mittel

9:30

GBP

PPI Output NSA (J/J) (OKT)

1,8%

1,2%

Mittel

9:30

GBP

PPI Output Core NSA (M/M) (OKT)

0,1%

0,1%

Gering

9:30

GBP

PPI Output Core NSA (J/J) (OKT)

1,6%

1,4%

Gering

9:30

GBP

Immobilienpreisindex (J/J) (SEP)

8,1%

8,4%

Gering

10:00

EUR

Handelsbilanz der Eurozone, saisonbereinigt (SEP)

22,1 Mrd.

23,3 Mrd.

Gering

10:00

EUR

Handelsbilanz der Eurozone, nicht saisonbereinigt (SEP)

22,5 Mrd.

18,4 Mrd.

Gering

10:00

EUR

Deutsche ZEW-Umfrage zur aktuellen Situation (NOV)

61,6

59,5

Mittel

10:00

EUR

Deutsche ZEW-Umfrage zu den Erwartungen (NOV)

8,1

6,2

Mittel

10:00

EUR

Eurozone ZEW-Umfrage Erwartungen (NOV)

-

12,3

Mittel

10:00

EUR

Eurozone BIP SA (Q/Q) (3Q P)

0,3%

0,3%

Stark

10:00

EUR

Eurozone BIP SA (J/J) (3Q P)

1,6%

1,6%

Stark

10:00

GBP

BOE: Carney bei Treasury Committee

-

-

Mittel

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0478

1,0622

1,0680

1,0766

1,0824

1,0910

1,1054

GBP/USD

1,2169

1,2343

1,2417

1,2517

1,2591

1,2691

1,2865

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.