Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher Download
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,07 % WTI Öl: 0,01 % Silber: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/4eBs6SaGgi
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,08 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,45 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9r2SIAMZuN
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,24 % Dax 30: -0,36 % S&P 500: -2,26 % Dow Jones: -2,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nJwiIFLNcP
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,07 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/MYY9se0Jnt
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,20 % Silber: -0,97 % WTI Öl: -2,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/IqgdIQ4vVa
  • EUR/GBP IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short EUR/GBP zum ersten Mal seit Jan 16, 2020 als EUR/GBP in der Nähe von 0,85 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu EUR/GBP Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/bisxCmpdR5
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,78 % 🇦🇺AUD: 0,53 % 🇨🇭CHF: 0,43 % 🇯🇵JPY: 0,12 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇬🇧GBP: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/p2yRLCD8RY
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,41 % Dax 30: 0,38 % S&P 500: -1,62 % Dow Jones: -1,73 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/MYUzpaHxT4
  • #SPX Update back above 3.025 and still within the down trend channel. Finally a good #trading opp. that I didn`t miss. https://t.co/lWBNek9zVo
  • #CoronavirusOutbreak - 📻 #Interview zu #DAX #SPX #DowJones #Gold & #Bitcoin - Ist die Zeit reif für neue Kaufkurse? https://t.co/zSSCQYE2hy @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland #trading https://t.co/Q0rz4aydBH
Britisches Pfund: Volatilität mit Gerichtsentscheid zum Brexit und BoE Zinsentscheid wahrscheinlich

Britisches Pfund: Volatilität mit Gerichtsentscheid zum Brexit und BoE Zinsentscheid wahrscheinlich

2016-11-03 08:53:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Volatilität im Britischen Pfund wegen Gerichtsentscheid zum Brexit und Zinsentscheid der BoE
  • Hohes Gericht des UK wird entscheiden, ob Parlament dem Auslösen des Artikels 50 zustimmen muss
  • Wachstumsprognosen der BoE im Fokus, da die Offiziellen leicht erhöhte Inflation ignorieren

Alle Augen richten sich gebannt auf das Britische Pfund in der europäischen Handelszeit, da ein wichtiges Eventrisiko damit droht, eine starke Volatilität auszulösen. Zuerst wird das Hohe Gericht des UK darüber entscheiden, ob die Premierministerin Theresa May das Parlament hinzuziehen muss, bevor sie den Artikel 50 des Vertrags von Lissabon (A50) auslöst, der das Brexit-Verfahren startet. Danach wird die Bank of England ihren Zinsentscheid sowie den aktualisierten Quartalsbericht zur Inflation (QIR) bekanntgeben.

Die Eingliederung der Legislativen mit den meisten Pro-EU Offiziellen im Entscheidungsprozess zum Brexit könnte den Plan der Regierung behindern, mit den formellen Verhandlungen bis zum Ende des ersten Quartals des kommenden Jahres zu beginnen. In einem dramatischen Szenario könnte dies sogar zu einer vorzeitigen Wahl führen, wenn die eigensinnigen MPs May dazu zwingen, ihr Mandat zu verteidigen und Großbritanniens Austritt aus der EU umzusetzen. Trader werden die Risiken einer solchen Unsicherheit in Bezug auf das Parlament, das als Bastion gegen einen "harten Brexit" kämpfen wird, abwägen müssen, um eine Richtung für die Währung des UK zu bestimmen.

Die BoE ihrerseits wird wohl ihre aktuelle politische Mischung nicht verändern, aber Trader werden das QIR als Orientierung hinsichtlich des künftigen Kurses beurteilen. Die Zentralbank wird ihren Inflationsausblick voraussichtlich erhöhen, verursacht vom Absturz des Sterlings nach der Abstimmung, aber dies wird wohl kaum Konsequenzen haben, da der Vorsitzende Carney und Kollegen ausdrücklich versprochen haben, diese erhöhte Inflation zu ignorieren. Aktualisierungen im Wachstum und deren Auswirkungen auf einen Stimulusausbau könnten jedoch den Markt bewegen.

Die BoE bestätigte, dass die Volkswirtschaft besser vorankommt als die Offiziellen nach dem Sieg der Brexit-Befürworter im Juni erwartet hatten. Der Optimismus war aber dennoch deutlich schwächer inmitten der Besorgnis, dass die Übergangsphase zu einer rückläufigen geschäftlichen Aktivität führen würde, was sich noch als mögliches Problem erweisen muss. Das Pfund könnte stark sinken, wenn sich dies im QIR zeigen sollte, denn das würde bedeuten, dass voraussichtlich eine weitere Akkommodation bevorsteht.

Schauen Sie sich das Programm der nächsten Webinars an und nehmen Sie LIVE daran teil, um die Finanzmärkte zu verfolgen!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.