Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-18
  • 🇯🇵 JPY Wohnungsbaudarlehen (im Vergleich zum Vorjahr) (3Q), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-17
  • #DAX Update. Nothing changed so far. Consolidation is valid and up-trend as well. Will be posting last weeks #Daytrading performance tommorow. It`s the first negative (-2,38 % 📉) since five weeks. Week before +7,78 % #DAX30 #StockMarket https://t.co/GS0UKpUgTf
  • 💡Du möchtest aus Twitter das Meiste herausholen und dabei noch Geld verdienen? Dann sicher dir den "Twitter Money Master"- Guide (englisch). Nur noch heute für 37 $, ab Morgen steigt der Preis auf 97 $ 👇 https://t.co/ieY6ztLo8K
  • ✅Bad habits are the enemy of consistency in #Trading Because they have influence on your emotional feelings. Emotional stability is needed for positive thinking and positive thinking is needed to withstand losses, so you can stick to your plan. Its that simple. #DayTrading ✅
  • Eine gute @wot_frankfurt geht zu Ende. Viele interessante Vorträge, Gespräche mit Interessenten und Interviews. Wir kommen gerne wieder. @IWirtschaft @Manuel_Koch @IGDeutschland @SalahBouhmidi @CHenke_IG @DailyFX #cfd #trading https://t.co/ntTI94B3uW
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,34 % 🇪🇺EUR: 0,28 % 🇬🇧GBP: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/uHZcEBI8gS
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,29 % Silber: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RI5LyiGe0u
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,55 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/cJZXCay71l
Heizölpreise sinken, da Unstimmigkeiten in der OPEC die Gespräche über Produktionskürzungen beeinträchtigen

Heizölpreise sinken, da Unstimmigkeiten in der OPEC die Gespräche über Produktionskürzungen beeinträchtigen

2016-10-31 08:05:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Heizölpreise sinken, da Gespräche über OPEC-Vereinbarung über das Wochenende scheitern
  • Goldpreis steigt, da das FBI E-Mail-Saga von Clinton neu entfacht und den US Dollar tiefer treibt
  • Unstimmigkeiten in der OPEC, Nachrichten zur US-Präsidentschaftswahl und PCE-Daten der USA stehen im Fokus

Heizöl sank inmitten von Anzeichen einer Pattsituation bei der Sitzung der OPEC in Wien, da das Kartell versucht, die Rahmenbedingungen für eine Produktionskürzung, die im September vereinbart worden war, auszuarbeiten. Ein Treffen zwischen der OPEC und Nicht-OPEC-Staaten, einschließlich Brasilien und Russland schien ebenfalls erfolglos zu verlaufen. Die Risikoaversion wurde ausgelöst, nachdem das FBI sagte, dass es neue E-Mails von Hillary Clinton untersuche, was den Verkaufsdruck noch zusätzlich verstärkte.

Vorausschauend könnten die Unstimmigkeiten unter den OPEC-Mitgliedern den Heizölpreis weiter belasten, da die Investoren die Chancen für eine abgestimmte Förderungskontrolle als gering einstufen. Die Risikoneigung scheint sich zu bessern, da die S&P 500 Futures beständig steigen. Das Fiasko der E-Mail-Untersuchungen des FBI stellt jedoch weiterhin ein mögliches Risiko dar. Ein weiterer risikoaversiver Stoß könnte dem WTI Kontrakt schaden.

Gold stieg höher, nachdem der US Dollar am Ende der Handelszeit vom Freitag stark nachgab, was die Nachfrage für die Anti-Fiat-Anlagen erhöhte. Der Greenback geriet unter Verkaufsdruck, nachdem der FBI-Bericht veröffentlicht wurde, denn damit wurden die grundlegenden Erwartungen der Investoren zum Ergebnis der US-Präsidentschaftswahl nur 11 Tage vor dem Urnengang in Frage gestellt.

Der September-Bericht zum US PCE steht nun im Fokus. Der von der Fed bevorzugte Maßstab für das Wachstum wird voraussichtlich zeigen, dass die Kerninflation im Jahresvergleich im vergangenen Monat 1,7 Prozent erreicht hat, was dem Zweijahreshoch entspricht, das im August verzeichnet worden war. Ein positives Ergebnis könnte die Wetten auf eine Zinsanhebung im Dezember verstärken und das gelbe Metall belasten. Eine Fortsetzung wird wahrscheinlich aber beschränkt sein, da in dieser Woche auch der Zinsentscheid des FOMC ansteht.

Welche Hinweise bieten kurzfristige Heizöl- und Goldpreispattern zu den künftigen Trends? Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSEGold legt weiterhin vorsichtig in seiner Erholung zu, nachdem es ein Viermonatstief verzeichnet hatte (wie erwartet). Ein Tagesschluss über der 23,6 % Fibonacci-Expansion von 1282,68 legt den Bereich um 1303,62-08,30 (Hoch vom 2. Mai, 38,2 % Level) frei. Alternativ zielt ein Durchbruch unter die aufsteigende Kanalunterstützung von 1263,40 auf einen Double-Bottom bei 1250,11.

Heizölpreise sinken, da Unstimmigkeiten in der OPEC die Gespräche über Produktionskürzungen beeinträchtigen

HEIZÖL TECHNISCHE ANALYSEDie Heizölpreise sind weiterhin rückläufig, nachdem sie ein Hoch oberhalb der Zahl $51/Barrel verzeichnet hatten, was erwartet worden war. Die kurzfristige Unterstützung befindet sich nun bei 47,04, dem 38,2 % Fibonacci-Retracement, und ein Durchbruch darunter auf einer Tagesschlussbasis legt das 50 % Level von 45,54 frei. Alternativ zielt eine Wende über das 23,6 % Fib von 48,90 auf das 14,6 % Retracement von 50,05.

Heizölpreise sinken, da Unstimmigkeiten in der OPEC die Gespräche über Produktionskürzungen beeinträchtigen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.