Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
  • RT @lebas_janney: NFPs disappointed (obvious to anyone who follows any fintwit acct), though non-seasonally adj NFPs +1.09mm in Apr. At a…
  • Hey Guys, we have good news! NFPs disappointed 😂💪 #Stocks #tapering #DowJones
  • $XCH - 1st trading week @OKEx #Chia is still in a price fixing stage. The current breakout activated the next price target at $1069. However, we must first expect a pullback. Before we attack the price target with increasing volume and develop new bullish momentum. https://t.co/PzzN3Oe44J
  • #DowJones - Op de vrijdag voor #moederdag en de maandag daarna kunnen we historisch gezien een positieve trend waarnemen in de $DJIA. Charttechnisch zou de recente uitbraak uit de trading range de trendvoortzetting kunnen bevestigen. https://t.co/dd1KWlrjuZ #beurs #WallStreet https://t.co/BMgmVystKT
  • $DJIA - Am Freitag vor Muttertag und am Montag nach Muttertag können wir historisch eine (+)Tendenz beobachten. Charttechnisch konnte der jüngste Ausbruch aus der Trading-Range die Trendfortsetzung bestätigen. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/6KTvvsXedN #DowJones https://t.co/Y7BrGb5Lpw
  • #Lufthansa - Das saisonale Sommerloch beginnt im Mai. Mai und Juni sind historisch die schwächsten Monate des Kranich. Dazu formiert sich gerade eine SKS-Umkehrformation im 4H-Chart. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/BdToH1kJuc https://t.co/d7mIndQqJH
  • RT @CHenke_IG: An der Wall Street geht die Rekordjagd weiter. Allerdings könnten zwei Widerständen dem #DowJones einen Strich durch die Rec…
WTI Heizölpreis auf 15-Monatshochs; Gold beschleunigt

WTI Heizölpreis auf 15-Monatshochs; Gold beschleunigt

Tyler Yell, CMT, Währungsstratege

Gesprächsansätze:

  • Heizölpreis: Breakout > Konsolidierung bringt neue Hochs für 2016
  • Goldpreis: einwöchiges Hoch bei volatilem USD; Wochenchart ist ermutigend
  • DoE Bestandszahlen zeigten einen enormen Abgang von -5,24 Mio, der sechste Abgang in 7 Wochen

Heizöl hat nach der drittgrößten Bestandsverringerung in 2016 auf dem höchsten Level seit 15 Monaten gehandelt. In den letzten sieben Wochen haben die Rohölbestände laut Bloomberg insgesamt sechs mal einen Rückgang um mehr als 26 Millionen Barrel gezeigt. Der beeindruckende Bestandsrückgang wurde wahrscheinlich von Berichten von Saudi-Arabiens Khalid Al-Falih, deren Energie- & Industrieminister, ausgelöst, der sagte, dass die Aufteilung von Produktionskürzungen fair und gerecht sei und dass viele Länder, einschließlich Russland, sich den Produktionskürzungen anschließen würden.

Sind Sie an unseren besten Aussichten für Volatilität im 4. Quartal interessiert? Greifen Sie hier auf die Einblicke unserer Analysten in die wichtigsten Märkte zu

Die Goldpreise zogen weiterhin einen Vorteil aus einem schwächeren USD, nachdem die Zahlen zu den Neubaubeginnen am Mittwochmorgen die Prognosen verpasst hatten. Das zweiwöchige Hoch, auf dem Gold am Mittwoch handelte, passt zu dem allgemeinen Optimismus im Rohstoffblock, denn BHP, der weltgrößte Minenbetreiber sagte, dass die Rohstoffmärkte sich erholen und China dazu beitragen könnte, die fehlende Nachfrage zu bringen. Sollte Gold in der Lage sein, seine täglichen Zuwächse zu halten, wird es auf dem Weg sein, die höchsten Intraday-Level seit dem 5. Oktober zu erreichen.

GOLDPREIS TECHNISCHE ANALYSE – Der Goldpreis brach über den aktuellen Widerstand des 200-DMA bei $1.266/oz. Wir wiesen gestern darauf hin, dass es auf dem Tageschart Ermutigung für die Bullen gäbe, da die Neigung des 200-DMA positiv sei. Während der US Dollar zum dritten Tag in Folge fällt, zieht Gold hieraus einen Vorteil. Der Schlüsselwiderstand scheint das Hoch vom 5. Oktober bei $1.277,16/oz zu sein.

Man kann erkennen, dass die Bewegung höher kaum bis in das 38,2 % Retracement des Rückgangs vom 30. September bis zum 7. Oktober reicht. $1.277/oz erschließt außerdem die Zone zwischen der 100 % & 127,2 % Fibonacci-Expansion des Tiefs vom 7. Oktober und dem höheren Tief am 14. Oktober bei $1.245,96/oz. Angesichts des Widerstands oben wären wir kurzfristig trotzdem noch vorsichtig, solange wir unterhalb der 127,2 % Expansion und dem Hoch vom 5. Oktober bei jeweils $1.275,91/77,16 traden. Der mittelfristige Ausblick sieht jedoch weiterhin für eine fortgesetzte Oberseite günstig aus, trotz kurzfristiger Bedenken.

WTI Heizölpreis auf 15-Monatshochs; Gold beschleunigt

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT. Mit freundlicher Genehmigung von TradingView

Kurzfristige Unterstützung für den Goldpreis & Widerstandslevel:

WTI Heizölpreis auf 15-Monatshochs; Gold beschleunigt

HEIZÖL TECHNISCHE ANALYSE – Der Heizölpreis machte einen wesentlichen Schritt in Richtung des ~$52/bbl Levels, welches ein bullisches Kopf & Schulter-Muster auslösen würde. Sollte sich das Muster entwickeln, gäbe es ein Ziel für die ~$78/bbl Range. Kurzfristigere Trader erlebten endlich einen Bruch der mehrtägigen Dreieckskonsolidierung, als der Aufwärtstrend sich nach dem Bestandsbericht von EIA am Mittwoch fortsetzte.

Der Kurs hat sich jetzt auf dem H4-Chart definitiv aus der Ichimoku-Wolke gedrückt, was eine Fortsetzung des Trends höher andeuten würde. Dieser Trend wird schwer abzuweisen sein, da wir uns 15-monatigen Hochs nähern. Die Unterstützung wird nun in der Zone erwartet, in der die Konsolidierung stattfand, zwischen $49,35 und $51,12/bbl. Leser können sich vielleicht erinnern, als wir mitteilten, dass der 50-DMA oberhalb des 100-DMA kreuzte, was ebenso im April passierte als Rohöl eine Rallye von ~20 % verzeichnete, bevor es das hoch vom 9. Juni bei $51,64/bbl erreichte, welches wir heute übertrafen. Natürlich bedeutet dies nicht unbedingt einen enormen Sprung, jedoch validiert es die Veränderung bei den netto-Longpositionen, die wir jüngst im CFTC Commitment of Traders Bericht feststellten.

WTI Heizölpreis auf 15-Monatshochs; Gold beschleunigt

Chart erstellt von Tyler Yell, CMT. Mit freundlicher Genehmigung von TradingView

Kurzfristige Unterstützung für die Heizölpreise & Widerstandslevel:

WTI Heizölpreis auf 15-Monatshochs; Gold beschleunigt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.