Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

  • Zinsempfindliche Kiwi und Kanadische Dollar sowie Yen fallen bei steigenden US-Zinsen
  • Restriktive Fed-Kommentare könnten Zinsanhebungsspekulation stützen und US-Dollar Auftrieb bieten
  • Britisches Pfund tiefer nach Aussage von Shafik der BoE, dass möglicherweise weitere Lockerung benötigt werde

Der New Zealand Dollar schnitt im nächtlichen Handel schwach ab. Die Bewegung verfolgte einen Rückgang der Benchmark US Treasury Bond Futures, was auf ein Wiederaufflackern der Fed-Zinssatzspekulation, die stärkeren Druck auf die zinsempfindliche Währung ausüben könnte, deutet. Tatsächlich bietet der Kiwi das höchste Carry im G10 FX-Raum, was eine wesentliche Verbindung zu den relativen Zins-Spreads darstellt. Der Kanadische Dollar (eine weitere Hochzinswährung) und der Japanische Yen (eine zinsempfindliche Einheit der anderen Seite des Spektrums) folgten dem Kiwi tiefer.

Steigende US-Renditen könnten beständiges Momentum aufgrund unterstützender Wirtschaftsdaten sowie der Positionierung für eine Reihe von Fed-Reden reflektieren. Markit PMI-Daten zeigten ein stärkeres als von den Ökonomen erwartetes Wachstum für den Servicesektor, während das Verbrauchervertrauen unerwartet auf das höchste Level seit 2007 sprang. Hinweise von der Vorsitzenden Yellen und vier regionalen Zweigstellenpräsidenten (Bullard, Evans, Mester und George) stehen als nächstes an. Ein restriktiver Ton, der Yellens Beinahe-Versprechen einer Zinsanhebung im Dezember unterstützt, könnte dem US Dollar Auftrieb verschaffen.

Das Britische Pfund fiel, als die stellvertretende Gouverneurin der BOE, Shafik, sagte, dass der Brexit ein ziemlich großer Schock für die UK-Wirtschaft sei und vorhersagte, dass wahrscheinlich weitere Lockerung benötigt werde. Besonders besorgniserregend ist möglicherweise, dass sie hinzufügte, dass die Zentralbank sich nicht sicher über den wirtschaftlichen Einfluss und die Nebenwirkungen von QE sei, was jüngste Bedenken hinsichtlich der Kompetenz der Politiker bei zunehmend unkonventioneller Geldpolitik (besonders in Japan) verstärkt.

Verlieren Sie Geld im Devisenmarkt? Das mag der Grund dafür sein.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

01:45

CNY

Westpac-MNI Verbrauchersentiment (SEP)

115,2

-

111,5

05:00

JPY

Vertrauen Kleinunternehmen (SEP)

47,7

46,9

46,3

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET/AKT

VORHER

AUSWIRKUNG

06:00

EUR

Deutsches GfK Verbrauchervertrauen (OKT)

10,0 (A)

10,2

Gering

06:00

CHF

UBS Verbrauchsindikator (AUG)

1,53 (A)

1,45

Gering

06:30

EUR

Hansson der EZB spricht zum Ausblick der Eurozone

-

-

Gering

08:05

GBP

Shafik der BOE spricht bei Bloomberg Konf.

-

-

Gering

09:00

EUR

Draghi von der EZB richtet sich an Forschungskonferenz

-

-

Mittel

13:30

EUR

Draghi der EZB spricht in Berlin

-

-

Mittel

13:50

GBP

Ergebnisse der Anleihekäufe der BOE

-

-

Mittel

15:30

EUR

Villeroy von der EZB spricht in Brüssel

-

-

Gering

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1086

1,1154

1,1184

1,1222

1,1252

1,129

1,1358

GBP/USD

1,2817

1,2906

1,2965

1,2995

1,3054

1,3084

1,3173