Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?

(DailyFX.de) - Die Gemeinschaftswährung EUR/USD kann sich vom Niveau um 1,1200 USD lösen. Nach zuletzt sieben verweilenden Handelstagen in Folge um den Bereich von 1,1200 USD und 1,1300 USD ist der Befreiungschlag sprichwörtlich geglückt. Der Bruch des Supportlevels von 1,1200 USD löste weitere Verkaufssignale aus, die für eine Rutsche gen Süden sorgte.

Bis zur Zinsentscheidung der amerikanischen Notenbank Fed (Mittwoch, 20:00 Uhr) sollte der Kurs weiter Abwärts tendieren.

Nicht zu vergessen: NZD Zinssatzentscheidung

Neben all der Aufmerksamkeit um die Fed-Sitzung am Mittwoch gerät die Zinssatzentscheidung der Reserve Bank of New Zealand in Vergessenheit. Auch hier wird ein Status Quo des aktuellen Zinsniveaus erwartet (2 Prozent).

US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?

Charttechnische Analyse

US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?

Nach dem Bruch des Supportlevels von 1,1200 USD folgte zum Beginn der neuen Handelswoche prompt eine Gegenbewegung nahe zurück an das Ausgangsniveau. Bis zu der Zinsentscheidung am kommenden Mittwoch halte ich m.E. Rücksetzer an das Niveau von 1,1100 USD führ wahrscheinlich. Aus dem jüngsten Supportlevel um die 1,1200 USD wird jetzt ein Widerstandslevel, an dem die Bären weitere Verkaufssignale erhalten könnten. Je nach Ausgang der zinspolitischen Entscheidung der Fed sollte einer weitere Trendrichtung für den US-Dollar gegeben werden können. Mit einem Wandern des Kurses in Richtung „Brexitniveau“ gen Norden oder „Pre-Brexitniveau“ gen Süden rechne ich bis zum Ende diesen Jahres.

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?

@Timo Emden

US-Dollar: Erste Befreiung von Zinsfesseln?