Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

  • Goldpreise sinken auf Range-Unterstützung nach starken US VPI-Daten
  • Heizölpreise trimmten Intraday-Verluste infolge der Lieferungsbedenken aus Libyen
  • Ruhiger Start einer anstrengenden Handelswoche mit Fokus auf FOMC und BOJ

Goldpreise gingen zurück, als besser als erwartete US-VPI-Daten eine Aufwärtsbewegung bei dem projizierten Weg der Fed-Zinsanhebung auslösten und den Dollar zusammen mit den Renditen der Front-End US-Staatsanleihen ansteigen ließen. Dabei wurde die Unterstützung für die Anti-Fiat Anlagewerte untergraben.Die Heizölpreise kamen ebenfalls unter Druck, aber ein Rebound später am Tag löste die WTI-Benchmark aus ihren Tiefs infolge der Berichte, dass Kämpfe im Ras Lanuf Hafen in Libyen gezwungen hatten, die erste Verschiffung seit 2014 aus dieser Anlage zu stoppen. Die Nachrichten über eine Wiederaufnahme der Lieferungen aus Libyen hatten kürzlich die Kurse belastet.

Vorausschauend wird ein ruhiger Wirtschaftskalender die Rohstoffe in einem Konsolidierungsmodus belassen, da die Trader vor den kritischen Eventrisiken dieser Woche sich nicht festlegen werden. Man muss kaum betonen, dass der FOMC Zinsentscheid an der Spitze der Aufmerksamkeit steht. Eine lang erwartete geldpolitische Überprüfung zusammen mit der BOJ-Zinsentscheid könnte sich ebenfalls als marktbewegend erweisen, sollte sich eine damit verbundene Volatilität auf die Risiken in den Finanzmärkten ausweiten. Darüber hinaus sind die mit OPEC-verbundenen Nachrichten ein allgegenwärtiger Katalysator, denn das Meeting in Algier rückt immer näher.

Was sagen die Pattern der Gold- und Heizölpreise der Vergangenheit über zukünftige Bewegungen aus?Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Goldpreise haben sich in dem bekannten Unterstützungsbereich von 1303,62-08,00 (Hoch vom 2. Mai, 38,2% Fibonacci Retracement) stabilisiert. Ein Durchbrauch nach unten auf Tagesschlussbasis legt das 50% Level bei 1287,29 frei. Alternativ würde eine Bewegung zurück über das 23,6% Fib bei 1333,62 die nächste Oberseiten-Barriere sehen, die von der fallenden Trendlinie bei 1348,40 markiert wird.

Heizöl trimmt Dollar-abhängige Verluste wegen Libyens Lieferungs-Bedenken

HEIZÖL TECHNISCHE ANALYSE - Heizölpreise testen weiterhin die Unterstützung im 42,73-43,02 Bereich (50% Fibonacci-Expansion, Tief vom 1. September). Ein Tagesschluss unter dieser Barriere legt das 61,8 Level bei 41,26 frei. Alternativ visiert eine Wende zurück über das 38,2 % Fib bei 44,20 die 23,6 % Expansion bei 46,02 an.

Heizöl trimmt Dollar-abhängige Verluste wegen Libyens Lieferungs-Bedenken