Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @Fritz_Sonntag: DAX stieg zuletzt auf rund 12.600 Punkte. Wie geht's weiter? @DavidIusow: Der DAX hat in dieser Woche bereits einen wi…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,37 % 🇦🇺AUD: 0,22 % 🇬🇧GBP: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,09 % 🇨🇭CHF: 0,00 % 🇯🇵JPY: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/GK5kgNmBcV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: -0,04 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Q5qzbbba7L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,69 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Fs7N5ZDKRb
  • Thx guys. Amazing $DAX #Traders here in that thread👇 https://t.co/3Q3GRufBzN
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,63 % CAC 40: 0,62 % FTSE 100: 0,55 % S&P 500: 0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/uvh7xPr0oK
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: -0,04 % WTI Öl: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RNGFJd3cLx
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,48 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/68KT9WbNO0
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: 0,47 % CAC 40: 0,44 % Dax 30: 0,38 % S&P 500: -0,16 % Dow Jones: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/jozOVZtiJA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,06 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gfYZwmyYYZ
Gold- und Rohölkurse beachten Einzelhandelsumsätze, um die Fed-Spekulationen einzuschätzen

Gold- und Rohölkurse beachten Einzelhandelsumsätze, um die Fed-Spekulationen einzuschätzen

2016-09-15 06:50:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Rohölkurse fallen wegen Überflussbedenken trotz EIA Vorratsdatenreduzierung
  • Goldkurs pausiert über Schlüsselunterstützung und US-Anleiherenditen gehen zurück
  • US-Einzelhandelsumsätze für August werden Spekulationen über Fed-Zinsanhebung beeinflussen

Die Rohölkurse fielen, obgleich die EIA-Daten eine unerwartete Reduzierung bei den wöchentlichen Vorratsdaten aufwiesen. Bedenken über eine verstärkte Produktion schienen die Hauptursache für den Verkauf zu sein. Libyens staatliches Ölunternehmen hat die Restriktionen an drei Haupthäfen (Ras Lanuf, Es Sider und Zueitina) aufgehoben und damit potenziell so viel wie 300 Tsd. B/T freigegeben. Darüber hinaus berichten die Medien, dass Exxon Mobil und Royal Dutch Shell dabei sind, ihre Verschiffungen aus Nigeria wieder aufzunehmen. Interessant ist, dass sowohl Libyen als auch Nigeria OPEC-Mitglieder sind und deshalb könnte dies das in diesem Monat geplante Meeting und die sehr aufgebauschten Verhandlungen über einen Produktionsstop platzen lassen.

Der Goldkurs rückte leicht aufwärts und die US-Front-End-Renditen zogen sich zurück, was auf eine Mäßigung bei den Spekulationen über eine Fed-Zinsanhebung hinweist, weil diesbezüglich Nachrichten nach einer zweitägigen Pause wieder zu fließen beginnen. Die US-Einzelhandelsumsätze für August sind die ersten Daten, die im Rampenlicht stehen werden. Nach dem Stillstand im Juli wird ein leichter Rückgang erwartet. Ein schwächeres Ergebnis, das die Tendenz der US-Daten reflektiert, in Bezug auf die Konsensprognosen der vergangenen Wochen weniger zu leisten, könnte eine Abwärtsbewegung auf dem enger werdenden Pfad inspirieren, den US-Dollar belasten und das Gelbmetall nach oben senden. Ein solches Ergebnis könnte die auf USD lautende WTI-Benchmark de-facto unterstützen.

Was deuten die Pattern der vergangenen Gold- und Rohölkurse in Bezug auf die bevorstehenden Tendenzen an? Hier können Sie es erfahren!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs pausierte, um die Verluste auf dem Weg zur Unterstützung in dem 1303,62-08,00 Bereich (Hoch vom 2. Mai, 38,2 % Fibonacci-Retracement) zu konsolidieren. Ein Durchbruch dieser Barriere auf einer Tageschlussbasis ebnet den Weg für einen Test des 50 % Levels bei 1287,29. Alternativ könnte eine Wende zurück über das 23,6 % Fib bei 13333,62 den fallenden Trendlininewiderstand bei 1349,40 freilegen.

Gold- und Rohölkurse beachten Einzelhandelsumsätze, um die Fed-Spekulationen einzuschätzen

ROHÖL TECHNISCHE ANALYSE - Die Rohölkurse befinden sich in unmittelbaren Nähe der monatlichen Tiefs, nachdem sie, wie erwartet, zu einer Zahl unter $48/Barrel aufgestiegen waren. Von hier wird ein Tagesschluss unter dem 42,73-43,02 Bereich (50 % Fibonacci-Expansion, Tief vom 1. September) das 61,8 % Level bei 41,26 freilegen. Alternativ würde eine Wende zurück über die 38,2 % Fib bei 44,20 die 23,6 % Expansion bei 46,02 anvisieren.

Gold- und Rohölkurse beachten Einzelhandelsumsätze, um die Fed-Spekulationen einzuschätzen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.