Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

  • Der Heizölpreis hat sich einen bärischen Chart-Setup unter $48/Barrel gegraben
  • Der Goldpreis fällt zum dritten Tag infolge aufgrund zunehmender Spekulationen über eine Fed-Zinsanhebung
  • Feds Brainard im Fokus, da die Märkte den FOMC-Konsens bewerten

Der Goldpreis fiel, während der US Dollar zusammen mit den Renditen der Front-end Staatsanleihen stieg, denn die restriktiven Kommentare der Fed-Offiziellen fachten die Spekulationen über eine bevorstehende Zinsanhebung wie erwartet an. Der Heizölpreis war gleichfalls in dieser Bewegung involviert, weil ein stärkerer Greenback de-facto einen Verkaufsdruck auf die USD-nominierte WTI-Benchmark ausübte.

Die Aussichten für die US-Geldpolitik werden wahrscheinlich in nächster Zeit im Zentrum des Interesses stehen. Alle Augen ruhen auf einer hastig arrangierten Rede der Fed-Gouverneurin Lael Brainard, bei Weitem das Mitglied im FOMC-Ausschuss, das die Zinsentscheidung trifft, das am ehesten eine lockere Geldpolitik befürwortet. Wenn sie das Säbelrasseln ihrer Kollegen der letzten Wochen wiederholt , könnten die Märkte annehmen, dass der Ausschuss wirklich einer Meinung über die Stimulusreduzierung ist und damit die Rohstoffpreise noch weiter abwärts treiben.

Was deuten die Pattern der vergangenen Heizöl- und Goldpreise für zukünftige Bewegungen an?Hier können Sie es erfahren!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldpreis fällt zurück, nachdem er die fallende Trendlinie, die die Gewinne seit Anfang Juli begrenzt, getestet hat. Ab hier legt ein Tagesschluss unter dem 1303,62-08,00 Bereich (Hoch vom 2. Mai, 38,2% Fibonacci-Retracement) das 50% Level bei 1287,29 frei. Alternativ würde eine Wende zurück über die 23,6% Fib bei 1333,62 den Weg für einen erneuten Test der Trendlinie, jetzt bei 1351,04, ebnen.

Rohöl- und Goldkurse könnte wegen Spekulationen über Fed-Zinsanhebung weiter fallen

HEIZÖL TECHNISCHE ANALYSE - Der Heizölpreis bildete ein bärisches Engulfing Candlestick Pattern, ein Hinweis darauf, das eine Abwärtsbewegung vor uns liegen könnte. Ein Tagesschluss unter dem Tief vom 1. September bei 43,02 legt den Boden vom 11. August bei 41,08 frei. Alternativ visiert ein Schub über den abfallenden Trendlinien-Widerstand - jetzt bei 47,60 - das Hoch vom 22. August bei 48,97 an.

Rohöl- und Goldkurse könnte wegen Spekulationen über Fed-Zinsanhebung weiter fallen