Verpassen Sie keinen Artikel von Timo Emden

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Timo Emden abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

US-Dollar nach dynamischer Bewegung am Vortag erstmal wieder im Ruhemodus

(DailyFX.de) Nach der impulsivartigen Aufwärtsbewegung durch den enttäuschend ausfallenden ISM-Dienstleistungsindex aus den USA, hat sich das Währungspaar EUR/USD erstmal wieder beruhigt. Die Marke von 1,1140 USD konnte demnach als Wohlfühloase standhalten. Nach der Rallye von gestern werden Marktteilnehmer ihre Augen auf Mario Draghi richten.

Kann eine direkte Forsetzung der bullishen Tendenz erfolgen? Einer Korrektur durch die EZB-Zinssatzentscheidung steht demnach nichts im Wege. Unterstützung würde der Kurs in dem angenommene

n Szenario am Unterstützungsniveau von 1,1122 USD finden um weitern gen Norden zu steigen.

Zinsspekulationen seitens der FED und die Präsidentschaftswahl in den USA werden den US Dollar in den nächsten Wochen und Monaten beschäftigen und für Bewegung sorgen.

US-Dollar nach dynamischer Bewegung am Vortag erstmal wieder im Ruhemodus

Im Tageschart stellt die Marke von 1,1122 USD weiterhin eine wichtige Barriere dar. Bei einem Bruch dieses Levels halte ich eine Rutsche bis auf 1,0900 USD für möglich.

Auf der Oberseite sollte bei einer Trendfortsetzung die Marke von 1,1369 USD wohl erstmal für Widerstand sorgen. Die nächste Hürde von 1,1430 USD wäre bei einer Überschreitung der Marke zuvor nicht mehr weit entfernt.

US-Dollar nach dynamischer Bewegung am Vortag erstmal wieder im Ruhemodus

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

US-Dollar nach dynamischer Bewegung am Vortag erstmal wieder im Ruhemodus

@Timo Emden

US-Dollar nach dynamischer Bewegung am Vortag erstmal wieder im Ruhemodus