Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze:

  • US Dollar setzt Anstieg fort, als Anleiherenditen nach Pullback wieder abprallen
  • Kommentare von Feds Fischer leiten kommende Spekulationen auf Zinsanhebungen
  • Euro wird in deutschen Blitz-VPI-Daten kaum richtungweisende Hinweise finden

Der US Dollar zeichnete leicht höher im sonst ruhigen nächtlichen Handel, während die Anleiherenditen nach dem gestrigen Pullback abprallten. Somit erwies sich die Bewegung nach der starken Verschiebung der Fed-Zinsspekulationen nach oben, nachdem die Fed-Vorsitzende Janet Yellen beim Jackson Hole Symposium am Freitag eine restriktiv klingende Rede lieferte, als korrektiv. Die Zentralbankchefin sagte, “die Wahrscheinlichkeit einer Anhebung des Leitzinses hätte in den letzten Monaten an Stärke gewonnen”.

Die Kommentare der Fed bleiben der Fokuspunkt in den nächsten Stunden, da der Vizevorsitzende Stanley Fischer mit Bloomberg TV spricht. Fishers Interview mit CNBC nach der Rede Yellens schien die restriktiv eingestellte Interpretation der Märkte hinsichtlich ihrer Bemerkungen geformt zu haben. Auf die Frage, ob die Märkte die Wahrscheinlichkeit einer Zinsanhebung im September und weiteren Anhebungen in 2016 ernst nehmen sollten, sagte Fisher, dass Yellens Aussagen in beiden Fällen ein “ja” bedeuteten.

Der Greenback wird wohl den Anstieg vom Freitag fortsetzen, falls Fisher sich entscheidet, die restriktive Rhetorik zu unterstützen. Alternativ könnte ein Versuch, seine vorherigen Kommentare abzuschwächen, nachdem er die Reaktion der Märkte sehen konnte, auf der US-Währung lasten. Auf jeden Fall wird eine Fortsetzung der Reaktion wohl begrenzt sein, denn Trader werden auf die baldige Veröffentlichung der Beschäftigungsdaten für August warten, um zu sehen, ob das Säbelrasseln der Politiker von konkreten Beweisen gestützt wird.

Die vorläufigen August-Daten für den deutschen VPI titeln den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Die Hauptinflationsrate im Jahresvergleich sollte den Erwartungen nach auf 0,5 Prozent steigen. Der Euro wird diesem Ergebnis kaum viel Aufmerksamkeit schenken, denn die Auswirkungen auf die kurzfristigen geldpolitischen Trends der EZB sind begrenzt. Die eindeutig expansive Haltung der Zentralbank lässt vermuten, dass ein Anstieg kaum zu erwarten ist. Der Kurs könnte auf eine Negativüberraschung, die jüngste Kommentare mit Hinweis auf eine Stimulsexpansion unterstützt, stärker reagieren.

Was sagen die Kaufs- und Verkaufsentscheidungen der Retail-Trader über die zukünftigen Kurstrends aus? Hier finden Sie es heraus!

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

22:45

NZD

Baugenehmigungen (M/M) (JUL)

-10,5%

-

21,9%

23:30

AUD

Wöchentlicher Verbrauchervertrauensindex (28. AUG)

118,4

-

121,8

23:30

JPY

Arbeitslosenquote (JUL)

3,0%

3,1%

3,1%

23:30

JPY

Verhältnis Stellen zu Bewerbern (JULI)

1,37

1,38

1,37

23:30

JPY

Allgemeine Haushaltsausgaben (J/J) (JUL)

-0,5%

-1,5%

-2,3%

23:50

JPY

Einzelhandel, saisonbereinigt (J/J) (JUL)

-0,2%

-0,9%

-1,3%

23:50

JPY

Einzelhandelsumsätze (M/M) (JULI)

1,4%

0,8%

0,3%

23:50

JPY

Kaufhaus- und Supermarktumsätze (JUL)

0,6%

0,9%

-1,5%

01:30

AUD

Baugenehmigungen (M/M) (JUL)

11,3%

1,1%

-2,9 %

01:30

AUD

Baugenehmigungen (J/J) (JUL)

3,1%

-8,3%

-5,9%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

06:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (M/M) (JUL)

-0,1%

0,5%

Gering

06:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (J/J) (JUL)

-4,0%

-4,6%

Gering

07:00

CHF

KOF Frühindikator (AUG)

102,0

102,7

Mittel

08:30

GBP

Netto-Verbraucherkredite (JUL)

1,7 Mrd.

1,8 Mrd.

Mittel

08:30

GBP

Gesicherte Netto-Kredite für Immobilien (JUL)

3,1 Mrd.

3,3 Mrd.

Gering

08:30

GBP

Hypothekengenehmigungen (JUL)

61,9 Tsd.

64,8 Tsd.

Mittel

08:30

GBP

Geldmenge M4 (M/M) (JUL)

-

1,1%

Gering

08:30

GBP

M4 Geldmenge (J/J) (JUL)

-

3,5%

Gering

08:30

GBP

M4 Exkl. IOFCs 3M annualisiert (JUL)

7,1%

8,0%

Gering

09:00

EUR

Konjunkturoptimismus der Eurozone (AUG)

104,1

104,6

Gering

09:00

EUR

Geschäftsklimaindikator der Eurozone (AUG)

0,36

0,39

Gering

09:00

EUR

Industrievertrauen der Eurozone (AUG)

-2,7

-2,4

Gering

09:00

EUR

Dienstleistungsvertrauen der Eurozone (AUG)

11,1

11,1

Gering

09:00

EUR

Verbrauchervertrauen der Eurozone (AUG F)

-8,5

-8,5

Mittel

09:40

GBP

BoE: ILTR Operationsergebnisse

-

-

Mittel

10:30

USD

Fisher von der Fed spricht bei Bloomberg Television

-

-

Stark

12:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (AUG P)

0,1%

0,3%

Stark

12:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (AUG P)

0,5%

0,4%

Stark

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1085

1,1135

1,1162

1,1185

1,1212

1,1235

1,1285

GBP/USD

1,2889

1,3001

1,3053

1,3113

1,3165

1,3225

1,3337