Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,18 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,72 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/zkHLxp1Ps0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,80 % Gold: -0,13 % Silber: -1,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QJhuTL7TcK
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,49 % 🇨🇦CAD: 0,47 % 🇬🇧GBP: 0,39 % 🇯🇵JPY: 0,07 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇪🇺EUR: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/SyZmUmlsmb
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,63 % S&P 500: 1,33 % FTSE 100: 0,02 % Dax 30: -0,04 % CAC 40: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/0nMCkr45t5
  • $DAX (Cash 1H) Update. Seems its an interesting setup for tomorrows opening. #DAX #Trading #DAX30 https://t.co/Q6kFFsOe2E
  • This 👇 https://t.co/aXVldDxvZA
  • #WTI #Brent #Oelpreis #Trading https://t.co/hlqveto0un
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,55 % 🇦🇺AUD: 0,42 % 🇳🇿NZD: 0,23 % 🇯🇵JPY: 0,11 % 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇪🇺EUR: -0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/f9frHqfI9i
  • API nearly confirmed this week by EIA, but both reports still with mixed signals for three weeks in a row now 🤔#Crudeoil #wti #brent #OOTT #CL_F #Oilprice https://t.co/i5RnpMGO9R
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,45 % S&P 500: 1,10 % CAC 40: 0,33 % Dax 30: 0,30 % FTSE 100: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/QbJuvNlmh9
Euro blickt auf IFO-Daten und NZ Dollar legt nach Aktualisierung des Fonterra-Ausblicks zu

Euro blickt auf IFO-Daten und NZ Dollar legt nach Aktualisierung des Fonterra-Ausblicks zu

2016-08-25 06:08:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • NZ Dollar legt zu, nachdem Fonterra Prognose zu Milchpreisen steigert, was den Ausblick für die RBNZ verbessert
  • Aussie Dollar steigt, da US-Renditen aufgrund von Vorpositionierung vor Yellen-Rede sinken
  • Euro wird wohl stärker auf schwache als auf positive deutsche IFO-Umfrageergebnisse reagieren

Der New Zealand Dollar stieg im Overnight-Handel, wobei der Kurs zusammen mit den Anleiherenditen des Inselstaats zulegte, was auf eine sich festigende Prognose für die RBNZ-Politik als Treiber hinter dem Momentum deutet. Obwohl die allgemeine Tendenz expansiv bleibt, weist dies darauf hin, dass die Investoren die Wiederaufnahme der Lockerung vielleicht eher später als ursprünglich angenommen erwarten.

Die Verschiebung könnte ausgelöst worden sein, nachdem Fonterra – der weltgrößte Milchproduktexporteur – seine Milchpreisprognose für 2016-17 von NZ$ 4,25/kg auf NZ$4,75/kg erhöhte. Dies ist für Neuseeland vorteilhaft, denn dort ist der Export von Milchprodukten führend, und die grenzüberschreitenden Verkäufe bilden einen starken Antrieb für das Wirtschaftswachstum. Somit könnten höhere Milchpreise die allgemeine Leistung verbessern, was die Aussicht auf Zinssenkungen vermindern könnte.

Der Australische Dollar legte ebenfalls zu. Die US Staatsanleiherenditen zogen sich in Asien zurück, nachdem der Ertrag auf 2-Jahres-Anleihen gestern ein Zweimonatshoch erreicht hatte. Dies könnte den zinsempfindlichen Währungen insgesamt geholfen haben. Thematisch gesprochen, reflektieren die nervösen Zinsspreads voraussichtlich die Vorpositionierung vor der mit Spannung erwarteten Rede der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen, die sie am Freitag beim Jackson Hole Symposium halten wird.

Das Umfrageergebnis des deutschen IFO für August zum Konjunkturoptimismus steht zuoberst auf dem Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Trader werden die Daten verwenden, um das Ausmaß der Unsicherheit nach dem Ergebnis des “Brexit”-Referendum zu beurteilen, und inwieweit sich diese auf das Vertrauen und die Aktivität auswirkt. Der Euro könnte eher stärker auf schwache Zahlen als positive reagieren, denn letzterer Fall würde kaum etwas an der deutlich expansiven politischen Tendenz der EZB verändern.

Daneben rückt auch der Juli-Bericht zu den Aufträgen Gebrauchsgüter der USA in den Mittelpunkt. Die Wirtschaftsexperten erwarten eine Verbesserung, aber die Märkte könnten diese Zahlen allgemein ignorieren und stattdessen auf den zuvor erwähnten Kommentar von Yellen warten, bevor sie sich auf eine Richtung festlegen.

Verlieren Sie Geld im Handel mit den FX-Märkten? Das könnte der Grund dafür sein.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

23:50

JPY

PPI Dienstleistungen (J/J) (JUL)

0,4%

0,1%

0,2%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

07:15

CHF

Industrie- & Bauleistung (J/J) (2Q)

-

1,0%

Gering

07:15

CHF

Industrieleistung (J/J) (2Q)

-

1,0%

Gering

08:00

EUR

Deutscher IFO-Index - Geschäftsklima (AUG)

108,5

108,3

Mittel

08:00

EUR

Deutscher IFO-Index - aktuelle Bewertung (AUG)

114,9

114,7

Mittel

08:00

EUR

Deutscher IFO-Index Erwartungen (AUG)

102,4

102,2

Mittel

10:00

GBP

CBI Einzelhandelsumsatzbericht (AUG)

0

-14

Gering

10:00

GBP

CBI Gesamte Dist. der Umsatzberichte (AUG)

-

-11

Gering

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1140

1,1207

1,1235

1,1274

1,1302

1,1341

1,1408

GBP/USD

1,3000

1,3111

1,3172

1,3222

1,3283

1,3333

1,3444

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.