Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #BTC - #Bitcoin reached the first target that I mentioned last week. Bullish momentum ongoing - but we could see a small retrace down back to 12700$ ~ 12300$ before hitting new highs this year. @CryptoMichNL @TimoEmden #cryptocurrencies $BTC @DavidIusow @tradingview https://t.co/BE3xAQIFqk
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
Rohölkurs taucht ab, da sich Irak auf Förderungssteigerung vorbereitet

Rohölkurs taucht ab, da sich Irak auf Förderungssteigerung vorbereitet

2016-08-23 03:45:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Rohölkurs sinkt mit Aussicht auf Förderungssteigerung in Irak; als Nächstes Blick auf API
  • Goldkurs hält an Range-Untergrenze, da sich Vorpositionierung mit Yellen verlangsamt
  • PMI und Immobilienverkäufe der USA werden vielleicht keine Fortsetzung generieren

Gold verzeichnete einen weiteren Run zur Range-Unterstützung, aber der Verkaufsdruck verringerte sich im Intraday, womit das Metall in einem bekannten Bereich feststeckte. Der anfängliche Verkaufsdruck schien von einer restriktiven Verschiebung in den politischen Fed-Wetten vor einer mit Spannung erwarteten Rede der Vorsitzenden des FOMC, Janet Yellen, zu stammen. Eine Fortsetzung fand jedoch nicht statt, und das frühe Momentum reflektiert offenbar die Anstrengungen der asiatischen Märkte, mit den Bewegungen auf der Wall Street vom Freitag Schritt halten zu wollen, anstatt einer erhöhten Überzeugung (wie vermutet).

Gleichzeitig tauchte der Rohölkurs ab, und der WTI Kontrakt verzeichnete seinen stärksten Tagesrückgang in zwei Wochen. Der Selloff schien nach den Nachrichten erfolgt zu sein, dass Irak – der zweitgrößte Produzent der OPEC – die Förderung um 5 Prozent steigern würde, nachdem die staatliche Northern Oil Co. (NOC) einen Streitfall mit der Kurdistan Regionalregierung (KRG) beigelegt hatte. Der Beschluss wird die Wiederaufnahme von Verschiffungen von drei Ölfeldern in Kirkuk erlauben. Neben der steigenden Versorgung weltweit verringerte diese Ankündigung die Hoffnungen auf einen Deal zur Einfrierung der Produktion bei einem informellen Treffen der OPEC im kommenden Monat. Die Aussicht auf eine Einigung war im August größenteils für den Anstieg des Rohölpreises verantwortlich gewesen.

Vorausschauend wird Gold voraussichtlich weiter an die Vorpositionierung vor der Rede Yellens am Freitag gebunden bleiben. Dies könnte den Fokus auf die Zahlen des US Manufacturing PMI und der Verkäufe neuer Immobilien ziehen, die heute veröffentlicht werden. Die Wirtschaftsnachrichten aus den USA haben sich gegenüber den Konsensprognosen seit Ende Juli zunehmend verschlechtert, und somit sind schwache Resultate möglich, die die Spekulation zu den Zinsanhebungen belasten könnten. Eine nachhaltige Fortsetzung scheint aber kaum wahrscheinlich, denn die Trader werden sich kaum auf eine Richtung festlegen, bis sie von der Fed-Vorsitzenden hören. Das Rohöl könnte seinen nächsten Treiber in den wöchentlichen Schätzungen zu den Vorräten von API finden.

Was sagen die vergangenen Gold- und Rohöhl-Kurspattern über die aktuellen Trends aus? Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSEGold handelte weiterhin unverändert in einer bekannten Range. Ab hier ermöglicht ein Durchbruch durch das Tief vom 8. August von 1329,79 auf einer Tagesschlussbasis einen Test des 38,2 % Fibonacci-Retracement von 1308,00. Alternativ legt ein Anstieg über den Bereich 1367,15-77,74 (Double-Top, 38,2 % Fib-Expansion) das 50 % Level bei 1398,45 frei.

Rohölkurs taucht ab, da sich Irak auf Förderungssteigerung vorbereitet

ROHÖL TECHNISCHE ANALYSERohöl bildete ein bärisches Evening Star Candlestick-Pattern und deutet damit an, dass sich ein Top entwickeln könnte. Ein Tagesschluss unter dem 61,8 % Fibonacci-Retracement von 46,88 legt das 50 % Level von 45,41 frei. Alternativ zielt ein Anstieg über das 76,4 % Fib von 48,70 auf das Hoch vom 9. Juni von 54,61.

Rohölkurs taucht ab, da sich Irak auf Förderungssteigerung vorbereitet

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.