Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #BTC - #Bitcoin reached the first target that I mentioned last week. Bullish momentum ongoing - but we could see a small retrace down back to 12700$ ~ 12300$ before hitting new highs this year. @CryptoMichNL @TimoEmden #cryptocurrencies $BTC @DavidIusow @tradingview https://t.co/BE3xAQIFqk
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
Der Goldkurs fällt, da die Wetten auf eine Fed-Zinsanhebung vor der Yellen Rede zunehmen

Der Goldkurs fällt, da die Wetten auf eine Fed-Zinsanhebung vor der Yellen Rede zunehmen

2016-08-22 03:26:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Der Goldkurs fiel über Spekulationen einer Fed-Zinsanhebung auf den Range-Boden
  • Crude Oil-Kurse erweitern die Gewinne, doch könnte sich das Momentum verlangsamen
  • Rohstoffe bei der Vorpositionierung vor der Yellen-Rede im Risiko

Der Goldkurs zog sich zurück, während die Renditen der US-Anleihen stiegen und der Dollar aufgrund der zunehmenden Spekulationen über eine Fed-Zinsanhebung im Allgemeinen höher gehandelt wurde. Diese Bewegung geht der lang erwarteten Rede der FOMC-Vorsitzenden Janet Yellen bei dem Symposium in Jackson Hole in dieser Woche voraus. Die Spekulationen über eine hawkische Einstellung erfolgten nach einer bemerkenswerten Kehrtwende in der Rhetorik des San Francisco Fed-Präsidenten John William, dessen Bemerkungen genau beobachtet werden, da die Märkte ihn als Yellens engen Vertrauten betrachten.

Williams veröffentlichte Anfang der Woche ein Papier, das die expansive Geldpolitik deutlich befürwortete, dem jedoch nur Stunden später mit restriktiven Kommentaren des New York Fed-Präsidenten Bill Dudley widersprochen wurde. Die Trader betrachteten diese Spaltung als symbolisch für einen totalen Stillstand zwischen den FOMC-Offiziellen, was das Straffen wahrscheinlich verzögern würde. Am Donnerstag zog sich Williams aber peinlich genau zurück und redete, als wäre er zurechtgewiesen worden. Er sagte, er würde eine Zinsanhebung "lieber früher als später'' sehen und wiederholte sogar Dudleys Sorgen darüber, dass die Märkte die Möglichkeit einer Zinsanhebung unterbewerten würden.

Williams Kehrtwende scheint eine Warnung zu sein, dass die Fed beabsichtigt, in der zweiten Hälfte des Jahres härter zu werden und schürte damit die Erwartungen, dass die Zusammenkunft in Wyoming wieder einmal ein wichtiger Wendepunkt für die US-Zentralbank werden wird. Diese Einstellung fand zu Beginn der Handelswoche eine empfängliche Audienz in Asien und könnte die Kursbewegungen ohne ein herausragendes Eventrisiko in der Wirtschaftsdatenagenda weiterhin vorantreiben. Der Crude Oil-Kurs könnte ebenfalls in diese Bewegung hineingezogen werden, denn der USD-nominierte WTI-Kontrakt unterliegt Verkaufsdruck, obgleich die Hoffnungen auf einen OPEC Produktionsdeal in den letzten Wochen hartnäckig stabil geblieben sind.

Entsprechen die Gold- und Crude-Oil-Kurse den Prognosen der DailyFX Analysten? Hier können Sie es erfahren!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs sank zurück auf den Boden der Range, die seit Anfang August bestand. Ein Tagesschluss unter dem Tief vom 8. August bei 1329,79 legt das 38,2 % Fibonacci-Retracement bei 1308,00 frei. Alternativ könnte ein Rebound über den 1367,15-77,47 Bereich (Double Top, 38,2 % Fib-Expansion) den 50 % Grenzwert bei 1398,45 freilegen.

Der Goldkurs fällt, da die Wetten auf eine Fed-Zinsanhebung vor der Yellen Rede zunehmen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE - Der Crude Oil-Kurs hat seine Gewinnstrecke auf sieben aufeinanderfolgende Handelszeiten verlängert, die längste Gewinnperiode in 17 Monaten. Das Momentum hat sich jedoch etwas verlangsamt, wobei am Freitag der niedrigste Gewinn verzeichnet wurde. Ab hier wird ein Tagesschluss über dem 76,4 % Fibonacci-Retracementbei 48,70 das Hoch vom 9. Juni bei 51,64 anvisieren. Alternativ legt eine Wende unter das 61,8 % Level bei 46,88 das 50 % Fib bei 45,41 frei.

Der Goldkurs fällt, da die Wetten auf eine Fed-Zinsanhebung vor der Yellen Rede zunehmen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.