Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,09 % CAC 40: -0,12 % Dow Jones: -0,72 % S&P 500: -0,73 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kQfYkSi1Gt
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,52 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/YyZcRMvQz0
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,72 % Gold: 0,59 % Silber: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/xsnw26an01
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,12 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,29 % 🇯🇵JPY: -0,44 % 🇳🇿NZD: -0,68 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/vWJvtL0ohz
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,18 % CAC 40: -0,21 % S&P 500: -0,85 % Dow Jones: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/aiR25mVAZk
  • As I can’t see any news on that move I guess somebody doesn’t want to be in the market when PMIs will come out tomorrow. Of course it’s not serious. What a week. #DAX #SPX #Trading
  • RT @StrayDogTrading: $NDX leading - but to the downside for a change. Leading stocks red. https://t.co/SQqdSAfz9u
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14), Aktuell: 415k Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇦CAD: -0,13 % 🇯🇵JPY: -0,67 % 🇳🇿NZD: -0,67 % 🇦🇺AUD: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/V0ZFHKBvi8
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (FEB 14) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 2825k Vorher: 7459k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
Crude Oil setzt Gewinne fort, da Russland Hoffnungen auf Förderungsdeal schürt

Crude Oil setzt Gewinne fort, da Russland Hoffnungen auf Förderungsdeal schürt

2016-08-16 05:09:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil setzt Rallye dank Hoffnung auf Deal zur Produktionseinfrierung fort
  • Gold bewegt sich weiterhin in einer bekannten, engen Range
  • Daten zum US VPI und API-Vorräten stehen im Mittelpunkt

Crude Oil legte weiter zu, nachdem der russische Energieminister Alexander Novak sagte, sein Land sei für Gespräche über eine koordinierte Produktionskürzung mit den Produzenten der OPEC und Nicht-OPEC offen. Die Bemerkungen wurden in einem Interview der saudiarabischen Zeitung Asharq Al-Awsat gemacht und schüren somit die Hoffnung auf einen Deal, der den Kurs stützen könnte, wodurch der WTI Kontrakt seit letzter Woche höher tradet.

Per Saldo wird ein Deal auf der Versorgungsseite wohl kaum die wichtigsten Parteien einer solchen Vereinbarung berücksichtigen – Iran, Saudi Arabien und Russland – da sie zurzeit auf gegensätzlichen Seiten in mindestens zwei aktiven Militärkonflikten stehen (vor allem in Syrien). Tatsächlich sind ähnlich klingende Anstrengungen in letzter Zeit gescheitert. Ein Mangel an schlagzeilenwürdigen Nachrichten könnte der Skepsis aus diesen Gründen weiteren Spielraum verschaffen und eine Fortsetzung höher bremsen. Die wöchentlichen Zahlen zu den API-Vorräte könnten jedoch kurzfristig in den Mittelpunkt rücken.

Gleichzeitig tradet Gold praktisch unverändert, denn die Märkte warten auf die Aktualisierung der Erwartungen gegenüber der Fed-Politik, die ein richtungsweisendes Momentum schaffen sollten. Dies stellt den Bericht zum US VPI für Juli in den Mittelpunkt. Die Kerninflationsrate im Jahresvergleich wird voraussichtlich gegenüber dem Vormonat unverändert mit 2,3 Prozent ausgewiesen. Eine positive Überraschung könnte die Wetten auf eine Zinserhöhung der Fed erhöhen und die Nachfrage nach Anti-Fiat-Werten und somit die Edelmetalle belasten. Unnötig zu sagen, dass negative Zahlen wohl das Gegenteil bewirken werden.

Was sagen frühere Pattern in Crude Oil und Gold über die aktuelle Kursbewegung aus? Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSEGold handelt weitgehend unverändert in einer bekannten Range. Die kurzfristige Unterstützung befindet sich bei 1329,79, dem Tief vom 8. August, und ein Bruch darunter auf einer Tagesschlussbasis legt das 38,2 % Fibonacci-Retracement von 1308,00 frei. Alternativ zielt ein Anstieg über den Bereich um 1367,15-77,74 (Double-Top, 38,2 % Fib-Expansion) auf das 50 % Level von 1398,45.

Crude Oil setzt Gewinne fort, da Russland Hoffnungen auf Förderungsdeal schürt

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSECrude Oil stieg zum dritten Tag in Folge an und erreichte sein höchstes Level in vier Wochen. Der kurzfristige Widerstand befindet sich nun bei 46,88, dem 61,8 % Fibonacci-Retracement, und ein Bruch darüber auf einer Tagesschlussbasis zielt auf das 76,4% Level von 48,70. Das 50% Fib von 45,41 wurde zur Unterstützung, und ein Rückgang darunter ermöglicht einen Test des Bereiches um 43,94-44,40 (Tief vom 11. Juli, 38,2% Retracement).

Crude Oil setzt Gewinne fort, da Russland Hoffnungen auf Förderungsdeal schürt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.