Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
  • RT @jannekewillemse: Hoe ga je als belegger of als iemand die actief wil handelen om met de Amerikaanse verkiezingen? @SalahBouhmidi en @Ei…
Aussie Dollar sinkt nach Anleihenverkauf, Euro wegen deutschem BIP gefährdet

Aussie Dollar sinkt nach Anleihenverkauf, Euro wegen deutschem BIP gefährdet

2016-08-12 04:13:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Australischer Dollar sinkt nach Ergebnis einer Auktion von 7-Jahres-Staatsanleihen
  • Euro könnte sinken, wenn die deutschen BIP-Zahlen für das Q2 Wetten auf EZB-Lockerung schüren
  • US-Einzelhandelsumsätze und Verbrauchervertrauen könnten Spekulation zur Fed steigern

Der Australische Dollar war im Overnight-Handel leistungsschwach und sank, nachdem das Ergebnis der Auktion von 7-Jahres-Staatsanleihen veröffentlicht worden war. Das Verhältnis des Angebots zur Abdeckung verzeichnete 2,39, und die durchschnittliche Rendite wurde mit 1,71 Prozent ausgewiesen, tiefer als die 3,00 bzw. 1,73 Prozent, die bei der letzten Auktion im Juli für dieselben Wertpapiere erzielt worden waren.

Das Ergebnis deutet auf eine schwächere Nachfrage und sinkende Zinserwartungen hin, was die Wetten auf eine künftige Lockerung der RBA erhöhen könnte. Tatsächlich fielen die Front-End-Kreditkosten zusammen mit der Währung tiefer. Trader berücksichtigen zurzeit mindestens eine weitere Zinssenkung um 25 Basispunkte für die nächsten 12 Monate. Der Yen gab nach, nachdem Japans Benchmark-Index, der Nikkei 225, zulegte und die Nachfrage für die Anti-Risiko-Währung verringerte.

Vorausschauend stehen die Zahlen des deutschen BIPs für das zweite Quartal im Mittelpunkt. Es wird erwartet, dass die Leistung um 0,2 Prozent zugelegt hat, die schwächste Zunahme seit dem dritten Quartal von 2014. Ein schwaches Ergebnis könnte die Risikoneigung beeinträchtigen und die sentimentabhängigen Währungen wie den Aussie belasten. Damit könnten auch die Wetten auf eine Stimulusexpansion der EZB erhöht werden, wobei der Euro sinken könnte.

Später im Laufe des Tages wendet sich die Aufmerksamkeit den US-Einzelhandelsumsätzen für Juli und dem vorläufigen Bericht zum Verbrauchervertrauen der University of Michigan für August zu. Es wird erwartet, dass die Umsätze abgenommen haben (0,4 Prozent gegenüber 0,6 Prozent zuvor), während sich das Sentiment festigen sollte (von 90,0 zuvor auf 91,5). Es wird interessant sein zu sehen, ob die Ergebnisse ein Momentum im einkalkulierten Zinserhöhungsausblick der Fed schaffen werden, denn in den vergangenen drei Wochen herrschte Unentschlossenheit.

Was sagen die Kauf- und Verkaufsentscheidungen der Retail-Trader über die Kurstrends im FX? Finden Sie es hier heraus!

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

22:30

NZD

BusinessNZ Herstellung PMI (JUL)

55,8

-

57,6

22:45

NZD

Einzelhandelsumsätze exkl. Inflation (Q/Q)(Q2)

2,3%

1,0%

1,0%

01:30

AUD

Kreditkartenkäufe (AU$) (JUN)

25,5 Mrd.

-

26,0 Mrd.

01:30

AUD

Kreditkartenguthaben (AU$) (JUN)

52,2 Mrd.

-

51,9 Mrd.

02:00

CNY

Industrieproduktion (J/J) (JUL)

6,0%

6,2%

6,2%

02:00

CNY

Industrieproduktion seit Jahresbeginn (J/J) (JUL)

6,0%

6,0%

6,0%

02:00

CNY

Einzelhandelsumsätze (J/J) (JUL)

10,2%

10,5%

10,6%

02:00

CNY

Einzelhandelsumsätze seit Jahresbeginn (J/J) (JUL)

10,3%

10,3%

10,3%

02:00

CNY

Fixed Assets exkl. Landwirtschaft seit Jahresbeginn (J/J) (JUL)

8,1%

8,9%

9,0%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

06:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (M/M) (JUL)

-

0,6%

Gering

06:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (J/J) (JUL)

-

-1,5%

Gering

06:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (JUL F)

0,3%

0,3%

Mittel

06:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (JUL F)

0,4%

0,4%

Mittel

06:00

EUR

Deutschlands BIP, saisonbereinigt (Q/Q) (2Q P)

0,2%

0,7%

Stark

06:00

EUR

Deutschlands BIP, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (2Q P)

1,4%

1,6%

Stark

06:00

EUR

Deutschlands BIP, nicht saisonbereinigt (J/J) (2Q P)

2,8%

1,3%

Stark

08:00

EUR

Italiens BIP (Q/Q) (2Q P)

0,2%

0,3%

Mittel

08:00

EUR

Italiens BIP (J/J) (2Q P)

0,8%

1,0%

Mittel

08:30

GBP

Bauleistung (M/M) (JUN)

-1,0%

-2,1%

Gering

08:30

GBP

Bauleistung (J/J) (JUN)

-2,1%

-1,9%

Gering

09:00

EUR

Industrieproduktion in der Eurozone (M/M) (JUN)

0,5%

-1,2%

Gering

09:00

EUR

Industrieproduktion in der Eurozone (J/J) (JUN)

0,7%

0,5%

Gering

09:00

EUR

BIP der Eurozone (Q/Q) (2Q P)

0,3%

0,3%

Stark

09:00

EUR

BIP der Eurozone (J/J) (2Q P)

1,6%

1,6%

Stark

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1043

1,1099

1,1118

1,1155

1,1174

1,1211

1,1267

GBP/USD

1,2789

1,2881

1,2919

1,2973

1,3011

1,3065

1,3157

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.