Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Währungen konsolidieren, nachdem RBNZ eine starke Volatilität ausgelöst hatte

Währungen konsolidieren, nachdem RBNZ eine starke Volatilität ausgelöst hatte

2016-08-11 03:43:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • New Zealand Dollar steigt trotz Zinssenkung der RBNZ
  • Die meisten Hauptwährungen handeln über Nacht unverändert
  • Flaute im Eventrisiko führt zu Konsolidierungen

Der New Zealand Dollar war in einem ansonsten ruhigen Overnight-Handel nach der geldpolitischen Ankündigung der RBNZ leistungsstark. Die Zentralbank senkte den Benchmark-Zinssatz auf 2 Prozent, was allgemein erwartet worden war. Wie wir zuvor besprachen, lag der Schwerpunkt somit in der Stellungnahme, die den Zinsentscheid begleitete. Auf dieser Front beurteilten die Märkte, dass die Zentralbank weniger expansiv als erwartet eingestellt ist.

Die RBNZ sagte, dass sich die jährliche Inflationsrate im vierten Quartal zu erholen beginnen würde. Einen Beweis dafür werden wir erst Anfang 2017 erhalten, d.h. die Zentralbank könnte mindestens bis dahin abwarten, um die Notwendigkeit einer weiteren Lockerung zu beurteilen.

Die Offiziellen sagten außerdem, dass die hohen Hauspreise weiterhin ein Risiko gegenüber der finanziellen Stabilität darstellen und versprachen, sich in Bezug auf stärkere makro-wirtschaftliche Vorsichtsmaßnahmen zur Zügelung der Aktivität, beraten zu lassen. Neben der Zeit, die für die Beratung und die Umsetzung der Politik benötigt wird, werden der Vorsitzende Graeme Wheeler und Kollegen voraussichtlich auch eine Zeit lang abwarten wollen, um zu sehen, ob der neue Plan funktioniert, bevor sie einen weiteren Stimulus erwägen.

Vorausschauend wird ein weiterer ruhiger Tag auf der europäischen und US-Wirtschaftsagenda voraussichtlich zu Konsolidierungen führen. Die Flaute in den Nachrichten könnte das Risiko gegenüber Schlagzeilen ungewöhnlich stark erhöhen, und somit steigt auch die Bedrohung einer reflexartigen Volatilität.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

21:00

NZD

RBNZ Offizieller Geldsatz (11. AUG)

2,00%

2,00%

2,25%

22:45

NZD

Lebensmittelpreise M/M (JUL)

-0,2%

-

0,4%

23:01

GBP

RICS-Hauspreisindex (JUL)

5%

6%

15%

01:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (AUG)

3,5%

-

3,7%

01:10

NZD

RBNZ: Wheeler vor Wahlausschuss des Parlaments

-

-

-

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

06:45

EUR

Frankreichs VPI (M/M) (JUL F)

-0,4%

-0,4%

Gering

06:45

EUR

Frankreichs VPI (M/M) (JUL F)

0,2%

0,2%

Gering

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1006

1,1083

1,1129

1,1160

1,1206

1,1237

1,1314

GBP/USD

1,2826

1,2929

1,2969

1,3032

1,3072

1,3135

1,3238

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.