Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
Dollar steigt nach überragendem NFP; wird das anhalten?

Dollar steigt nach überragendem NFP; wird das anhalten?

James Stanley, Senior Strategist

Anknüpfungspunkte:

- Der NFP-Bericht heute Morgen lag weit über den Erwartungen und trieb die Stärke im U.S. Dollar an. Doch ist dies eine anhaltende Bewegung? Wir schauen uns unten zwei Märkte für den Einsatz an. a) USD-Fortsetzung (gegen den Yen) oder b) eine USD-Wende (in Gold).

- Während die Federal Reserve sich möglicherweise noch nicht bald einer Zinsanhebung nähert, könnte die einfache Tatsache, dass sie nicht so expansiv wie der Rest der Welt eingestellt ist, den USD fortgesetzten Kapitalzuflüssen aussetzen.

- Für Trading-Ideen sehen Sie sich unsere Trading Guides an. Und wenn Sie kurzfristige Tipps brauchen, finden Sie hier unseren SSI-Indikator. Wenn Sie eine ganz kurzfristige Anzeige suchen, sehen Sie sich unseren gerade veröffentlichten GSI-Indikator an.

Um James Stanleys Analysen direkt via E-Mail zu erhalten, SCHREIBEN SIE SICH BITTE HIER EIN

Die Zahlen zu den U.S Non-Farm Payrolls für den Monat Juli wurden heute Morgen veröffentlicht, und wie wir es bereits im letzten Monat erlebt hatten, lag die Statistik weit über den Erwartungen. Die Erwartungen für den NFP im Juli lagen bei einem Zuwachs von +175 Tsd. Stellen für den amerikanischen Stellenmarkt und die Statistik ergab +255 Tsd.; dies ist ähnlich der Statistik des letzten Monats von +287 Tsd. im Gegensatz zu einer Erwartung von +180 Tsd. Und, da wir gerade über den letzten Monat sprechen, die NFP-Statistik für Juni wurde heute Morgen höher revidiert, auf +292 Tsd., also war das Stellenwachstum in den Vereinigten Staaten in den letzten zwei Monaten unglaublich robust.

Dies hat in vielen FX-Paaren eine USD-Stärke erzeugt, und direkt nach der massiven Stimuluserhöhung der Bank of England bei dem gestrigen Meeting erhöht dies die Wahrscheinlichkeit einer fortgesetzten Divergenz bei den Währungstrends, während wir uns dem nächsten Zinsentscheid der Federal Reserve im September nähern. Da ein Großteil der Welt expansiv eingestellte Geldpolitik erlebt, könnte erhöhter Stimulus und Zusicherung weiterer Unterstützung von Zentralbanken sowie die Tatsache, dass einige U.S.-Daten stark bleiben, weiterhin Stärke für den U.S. Dollar bieten. Selbst wenn im September oder gar im Dezember keine Zinserhöhung kommt, könnte die Tatsache, dass die Fed diese Option auf dem Tisch liegen hat und nicht aktiv versucht, die Geldpolitik zu lockern, den U.S. Dollar als eine der wenigen Währungen ausweisen, die eine Aussicht auf fortgesetzte Stärke bietet, angetrieben von den Erwartungen hinsichtlich der Geldpolitik der jeweiligen Zentralbank. Auf dem Chart unten werfen wir einen Blick auf den Oberseitenausbruch im Greenback nach der Bekanntgabe heute Morgen:

Dollar steigt nach überragendem NFP; wird das anhalten?

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

Hinsichtlich der Thematik der geldpolitischen Divergenz, stellt der USD/JPY zurzeit einen der interessanteren Makromärkte dar. Der Yen gewann massiv an Stärke, nachdem die Bank of Japan bei ihrem jüngsten Zinsentscheid weit hinter den Erwartungen lag und dann die Bewegung noch verstärkte, als das japanische Staatsbudget wesentlich weniger Stimulus als ursprünglich erhofft andeutete. Doch die BoJ tagt ebenso erneut im September (deren Bekanntgaben kommen nur knapp vor dem nächsten Zinsentscheid der Fed), und die Bank ist sicherlich noch nicht fertig mit ihren Versuchen, die Geldpolitik so zu beeinflussen, dass das Inflationsziel von 2 % erreicht werden kann. Wir besprachen den USD/JPY zu Beginn der Woche und zogen die Aufmerksamkeit auf das zusammenfließende Unterstützungslevel im Bereich ¥100,75 auf dem Chart. Diese Unterstützung hat gehalten, zumindest vorläufig, und der Antrieb der USD-Stärke heute Morgen hat im Paar ein neues kurzfristiges Hoch erzeugt. Für jene, die ein Spiel der geldpolitischen Divergenz planen, könnte dies ein attraktiver Markt bleiben, der beobachtet werden sollte.

Sollte die USD-Stärke sich halten, könnte dies zu einer der attraktiveren Thematiken gehören, mit der man mit der Aussicht auf eine fortgesetzte monetäre Divergenz (U.S. tut nichts, Japan zunehmend expansiv) arbeiten könnte.

Dollar steigt nach überragendem NFP; wird das anhalten?

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

Ein weiterer Markt mit beträchtlicher Volatilität nach der NFP-Statistik heute Morgen war Gold. Der Goldkurs hielt sich extrem stark, als die Fed sich tiefer ins Jahr hinein weiter von den Erwartungen an eine Zinsanhebung zurück zog. Jeder expansive Schritt der Fed hat dem Goldkurs zu einem weiteren Oberseitenausbruch verholfen. Der enttäuschende BIP von letztem Freitag trug dazu bei, den Goldkurs weiter zu stabilisieren, und diese Bewegung setzte sich in den Wochenbeginn fort.

Während der Dollar sich heute Morgen stärkte, verzeichnete der Aufwärtstrend im Gold einen starken Rückzug. Und während wir USD-Stärke um die Fed-Erwartungen herum erkennen (was wiederum restriktiv zu werten ist, wenn man die expansiven Einstellungen in Japan, Europa, dem Vereinten Königreich und China betrachtet), könnte dies den Goldpreis weiter eintrüben bis die Fed endlich eher expansiv lautende Kommentare in die Märkte bringt. Dies bezieht sich auf die Fed-Feedbackschleife, und genau deshalb war das Gold-Trading in diesem Jahr so schwach. Die Trendbewegungen höher waren schnell und gewaltig, daher ist das Timing von Entries extrem wichtig, denn der Kauf in der Nähe eines Hochs könnte Wochen mahlender Bewegungen um die Position bedeuten, bevor die Trendseitenbewegung sich vielleicht fortsetzen könnte.

Der aktuelle Einbruch im Goldkurs könnte eine Kaufgelegenheit für jede bedeuten, die darauf aus sind, diese USD-Stärke auszunutzen. Dies baut auf der Voraussetzung auf, dass die Fed wahrscheinlich keine Zinsanhebung vornimmt, wenn nicht unbedingt nötig, trotz irgendwelcher Hinweise oder Kommentare der Fed, die etwas anderes andeuten könnten.

Auf dem Chart unten schauen wir uns einige mögliche interessante Level für Gold für die Verfolgung eines solchen Ansatzes an.

Dollar steigt nach überragendem NFP; wird das anhalten?

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.