Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) Das deutsche Börsenbarometer startet den Stabilisierungsversuch. Der Rückzug über die 10.000-Punkte-Marke ist gelungen. In den vergangenen Handelstagen drängten Gewinnmitnahmen, geopolitische Risiken und Verschlechterungen in den Konjunkturausblicken den Index unter das runde Level.

Die heutige Agenda wirft keine bedeutende Wirtschaftsdaten ab. Aktionäre werden sich daher schon heute in Lauerstellung vor dem morgigen Zinsentscheid der EZB begeben. Eine Änderung in der Geldpolitik wird voraussichtlich nicht erfolgen, doch alleine die Aussicht auf weitere Geldspritzen der europäischen Notenbanker könnte die Stimmung am Aktienmarkt wieder heben.

Sollte sich die Aufwärtsdynamik mit einem nachhaltigen Ausbruch über die 10.160 Punkte fortsetzen, könnte das deutsche Börsenbarometer als nächstes auf den Widerstandsbereich 10.350 - 10.370 Punkte abzielen. Folgende Anschlusskäufekönnten dann auf das Aprilhoch nahe 10.500 Punkte führen.

Wird hingegen die Barriere von 10.000 Punkten nachhaltig nach untern durchbrochen, könnte ein weiterer Rücksetzer an 9.800 – 9.720 Zähler anstehen. Bricht der Index unter dieses Niveau ein,könnte ein weiteres Mal ein Ausverkauf bis 9.440 – 9.300 Punkte folgen.

DAX: Aktionäre einen Tag vor der geldpolitischen Verkündung der EZB in Lauerstellung

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Aktionäre einen Tag vor der geldpolitischen Verkündung der EZB in Lauerstellung

@NiallDelventhal

DAX: Aktionäre einen Tag vor der geldpolitischen Verkündung der EZB in Lauerstellung