Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Goldkurs versucht, Abwärtsmomentum wieder aufzunehmen
  • Crude Oil prallt einmal mehr ab Range-Untergrenze ab
  • Positive Kommentare der BoE fördern die Risikoneigung in den Märkten

Gold sinkt zusammen mit den US Staatsanleihen-Futures und dem Anti-Risiko Japanischen Yen, nachdem die Risikoneigung in allen Märkten zunimmt. Dabei werden die Renditen gestützt und die Attraktivität der Anlagen, die keine Zinsen abwerfen, verringert. Diese nervösere Stimmung folgte nach positiven Kommentaren der Bank of England mit der Zusammenfassung der Geschäftsbedingungen ihrer Agenten. Es überrascht nicht, dass das Britische Pfund zusammen mit den Aktienkursen zulegte.

Der Bericht offenbarte, dass während viele Unternehmen ihre Strategie überarbeiten, die meisten keine unmittelbaren Auswirkungen auf die Investitionen und Einstellungen vom Abstimmungsresultatdes Brexit-Referendums im UK erkennen. Außerdem steht darin, dass frühe Anzeichen darauf hinweisen, dass die Banken weiterhin Kredite vergeben und die Unternehmen positive Auswirkungen auf die Exporte nach der Abstimmung erkennen. Dennoch erwartet ein Drittel oder befragten Unternehmen negative Auswirkungen, die sich in den nächsten 12 Monaten abzeichnen sollten.

Crude Oil gesellte sich zu den Risikoaktiva und stieg an, wobei der Kurs auf die früheren Gewinne aufbaute, die er den wöchentlichen geschätzten Vorratsdaten des Privatsektors von API mit einer Reduktion von 2,3 Millionen Barrels verdankte. Der offizielle EIA-Bericht zu den Vorräten wird heute veröffentlicht, und die Ökonomen erwarten einen geringeren Rückgang von 1,3 Millionen Barrel. Die S&P 500 Futures deuten vor der Handelseröffnung auf der Wall Street fest nach oben, was darauf hinweist, dass die risikofreudige Stimmung auch in den kommenden Stunden anhalten wird.

Verfolgen Sie die kurzfristigen Schlüssellevels und Kurspattern im Gold und Crude Oil mit unserem GSI Indikator!

GOLD TECHNISCHE ANALYSEGold versucht, das Abwärtsmomentum wieder zu erneuern, nachdem es nach dem Durchbruch der Unterstützung im Bereich 1330,22-32,17 (Tief vom 12. Juli, 23,6 % Fibonacci-Retracement) zur Konsolidierung eine Pause eingelegt hatte. Ein Tagesschluss unter dem 38,2 % Level von 1308,00 legt das 50 % Fib von 1287,30 frei. Alternativ zielt ein erneuter Anstieg auf über 1333,62 auf das 14,6 % Retracement von 1349,42.

Crude Oil steigt und Gold sinkt, da BoE Auswirkungen des Brexits kleinredet

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSECrude Oil blieb im Konsolidierungsmodus oberhalb der Zahl $44/Barrel. Der kurzfristige Widerstand befindet sich bei 48,14, der Kreuzung des Trendlinien-Widerstands und der 14,6 % Fibonacci-Expansion, wobei ein Bruch darüber den Bereich 50,45-51,64 (23,6 % Fib, Hoch vom 9. Juni) freilegt. Alternativ zielt ein Tagesschluss unter dem Tief vom 11. Juli von 44,40 auf das 38,2 % Fib-Retracement von 41,86.

Crude Oil steigt und Gold sinkt, da BoE Auswirkungen des Brexits kleinredet