Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Was freue ich mich auf die Zeit, in der man wieder in Ruhe traden kann, ohne täglich von irgendwelchen Hype-Geschichten zugeballert zu werden. Deshalb bin ich auch nie in die Spielo gegangen. Leider hat die Spielo die Börse entdeckt. Danke Corona FY.
  • #EURUSD https://t.co/yJGr6e7KYt
  • 🇪🇺🇺🇸EUR/USD Analyse: Wird die EZB die Zinsen weiter senken? 👉https://t.co/41bhf66eKd #EURUSD #USD #EZB #FED #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/5zeIlktQqv
  • #Gold #XAUUSD #Goldprice https://t.co/EDJxfZwQWj
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Virgin Galactic wollte ich vor zwei Wochen kaufen. Leider hatte die TradeRepublic nicht im Repertoire https://t.co/mgH59XfRsj
  • Es heißt die Bank (WallStreet) gewinnt immer. Kann sein, allerdings sind das nicht die Hedgefunds, die jetzt Geld verlieren mit ihren Shorts. Die sind die Buyside, wie du und ich. Kann das einer mal den Kindern erklären? https://t.co/pyRapeaLKu
  • 👇👇👇 Top - Shorts in the US: @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/jUM6JwcEOZ
  • 🛢️Ölpreis WTI Analyse: Noch geben Indikatoren Zuversicht 👉https://t.co/pdDVLm5N89 #Brent #WTI #Commodities #CL_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/ONp66fMeMx
  • Was für ein Tief 😀 #DAX $DAX #Daytrading https://t.co/EwpkYTrExV https://t.co/7rXh0F6EZu
  • #DAX - Amazing week! Again we have seen a break of lower #Bouhmidi-Band but today the reversal was quick - We are ready back in the bandwidth and closed our hypothetical Long-Position. Lets have look what will happen today in $GOLD $SPX $NDX $DJIA $APPL $IBM $AMZN $GOOG $Crude https://t.co/9gmRTd6Y6R
DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Auch nach dem Putschversuch in der Türkei kehrte gerade durch die Rhetorik der Rache des türkischen Präsidenten keine Ruhe in die geopolitischen Spannungen ein. Doch trotz des potenziell länger anhaltenden Belastungsfaktors für den Markt, der überraschend im EU-Nachbarland am Freitagabend hereinbrach, zeigen sich die Aktionäre hierzulande nicht verängstigt. Der DAX kann nicht nur die 10.000-Punkte-Marke verteidigen, bereits am Morgen gelingt ein Bruch des Vorwochenhochs.

Der in dieser Woche tagende EZB-Rat gibt am Donnerstag seine Beschlüsse bekannt. Es war gerade die Hoffnung auf weitere Notenbankerhilfen, die an den Märkten half, die konjunkturellen Brexit-Bedenken zu entschärfen. Womöglich hilft auch momentan die Aussicht eines baldigen weiteren Öffnens der EZB-Geldschleusen, um gar über die neuen Sorgen hinwegzuschauen.

Der Zinsentscheid der geldpolitischen Lagebeurteilung wird am Donnerstag um 13:45 Uhr publik. Die Pressekonferenz mit Mario Draghi folgt um 14:30 Uhr. Dass die EZB nun bereits im Juli an der Zinsschraube dreht oder ihr Anleihekaufprogramm verstärkt, wird jedoch nicht erwartet.

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

Oberhalb der 10.100-Punkte-Marke könnten Käufer den Index Richtung 10.350 - 10.370 Punkte und damit zurück auf Pre-Brexit-Niveausausbrechen lassen. Eine folgende Aufwärtsdynamik könnte auf das April-Hoch nahe 10.500 Punkte führen.

Sollten die Verkäufer zurückschlagen, wäre unterhalb der 10.000-Punkte-Marke ein Rückfall an 9.800 – 9.720 Zähler möglich.

Bei einer anhaltenden Stärke der Verkäuferseite könnte mit einem Bruch dieser Unterstützungsregion ein Ausverkauf bis 9.440 Punkte und unterhalb um 9.300 Punkte folgen.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

@NiallDelventhal

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.