Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,93 % Gold: 0,49 % WTI Öl: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/kcSvUC2qNt
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,60 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/4atisByZRn
  • 🇧🇷 Handelsbilanz Aktuell: $4.50B Erwartet: $4.743B Vorher: $6.7B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,58 % Dow Jones: 0,41 % Dax 30: 0,26 % CAC 40: 0,25 % FTSE 100: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ucPyvlo0Zt
  • In Kürze:🇧🇷 Handelsbilanz um 18:00 GMT (15min) Erwartet: $4.743B Vorher: $6.7B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • It remains exciting in #Bitcoin - the bull rally could continue if we manage to break out of the trading range and the triangle. Based on the range, a breakout could activate the target at $ 11840 #BTC #HODL $BTC https://t.co/Bxw3TF7fCj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,69 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/zxnlTrHN7s
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,04 % Gold: 0,55 % WTI Öl: -1,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/js5IuSkpcR
  • GBP/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short GBP/USD zum ersten Mal seit Mai 06, 2020 als GBP/USD in der Nähe von 1,23 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu GBP/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CxRSd5Md6a
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,79 % 🇨🇦CAD: 1,33 % 🇳🇿NZD: 1,31 % 🇪🇺EUR: 0,20 % 🇯🇵JPY: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ag5pcmVSOe
DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

2016-07-18 07:28:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Auch nach dem Putschversuch in der Türkei kehrte gerade durch die Rhetorik der Rache des türkischen Präsidenten keine Ruhe in die geopolitischen Spannungen ein. Doch trotz des potenziell länger anhaltenden Belastungsfaktors für den Markt, der überraschend im EU-Nachbarland am Freitagabend hereinbrach, zeigen sich die Aktionäre hierzulande nicht verängstigt. Der DAX kann nicht nur die 10.000-Punkte-Marke verteidigen, bereits am Morgen gelingt ein Bruch des Vorwochenhochs.

Der in dieser Woche tagende EZB-Rat gibt am Donnerstag seine Beschlüsse bekannt. Es war gerade die Hoffnung auf weitere Notenbankerhilfen, die an den Märkten half, die konjunkturellen Brexit-Bedenken zu entschärfen. Womöglich hilft auch momentan die Aussicht eines baldigen weiteren Öffnens der EZB-Geldschleusen, um gar über die neuen Sorgen hinwegzuschauen.

Der Zinsentscheid der geldpolitischen Lagebeurteilung wird am Donnerstag um 13:45 Uhr publik. Die Pressekonferenz mit Mario Draghi folgt um 14:30 Uhr. Dass die EZB nun bereits im Juli an der Zinsschraube dreht oder ihr Anleihekaufprogramm verstärkt, wird jedoch nicht erwartet.

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

Oberhalb der 10.100-Punkte-Marke könnten Käufer den Index Richtung 10.350 - 10.370 Punkte und damit zurück auf Pre-Brexit-Niveausausbrechen lassen. Eine folgende Aufwärtsdynamik könnte auf das April-Hoch nahe 10.500 Punkte führen.

Sollten die Verkäufer zurückschlagen, wäre unterhalb der 10.000-Punkte-Marke ein Rückfall an 9.800 – 9.720 Zähler möglich.

Bei einer anhaltenden Stärke der Verkäuferseite könnte mit einem Bruch dieser Unterstützungsregion ein Ausverkauf bis 9.440 Punkte und unterhalb um 9.300 Punkte folgen.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

@NiallDelventhal

DAX: Keine Spur von geopolitischen Ängsten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.