Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,73 % 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,52 % 🇪🇺EUR: -0,43 % 🇯🇵JPY: -0,50 % 🇨🇭CHF: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DBrF9fxQZo
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 3,63 % S&P 500: 2,91 % FTSE 100: -0,09 % CAC 40: -0,13 % Dax 30: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7ne4gMHATf
  • In short: If you think that May #nfp data was good, wait for June. $SPX to the moon. https://t.co/eWIfm4SZBf
  • Forex Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,97 % 🇳🇿NZD: 0,64 % 🇨🇦CAD: 0,56 % 🇪🇺EUR: -0,23 % 🇯🇵JPY: -0,56 % 🇨🇭CHF: -0,76 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/saNsJ3Pq7E
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 3,08 % Dax 30: 2,78 % Dow Jones: 2,77 % S&P 500: 2,27 % FTSE 100: 1,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Ej89E7L6IH
  • Don`t like that PA atm. Was long since 783. Took profit for + 17. For total on the day + 85. No $DAX today anymore. Maybe a stock later. https://t.co/ilI8qtw1Qs
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,29 % Gold: -1,98 % Silber: -2,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/vgDIQOKTr5
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,19 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 73,28 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/4o5HAUnoMZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,31 % Gold: -1,86 % Silber: -2,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DAiSoIr8Nw
  • In Kürze:🇨🇦 Ivey PMI s.a um 14:00 GMT (15min) Vorher: 22.8 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
Crude Oil wegen schlechterer Stimmung und Investoren-Daten gefährdet

Crude Oil wegen schlechterer Stimmung und Investoren-Daten gefährdet

2016-07-13 08:25:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil und Gold geben nach dem gestrigen risikofreudigen Momentum nach
  • Der Optimismus nach Einsetzung einer neuen PM im UK könnte kurzlebig sein
  • EIA-Vorratsdaten könnten Verkaufsdruck auf WTI Kontrakt erhöhen

Die Rohstoffe wurden in eine marktübergreifende Korrektur gezogen, nachdem gestern die Risikoneigung allgemein zugenommen hatte. Gold prallt nach einem steilen Rückgang ab, während Crude Oil nachgibt, nachdem es seine Verbindung mit den Sentimenttrends wieder aufgenommen und zusammen mit den Aktienkursen eine Rallye verzeichnet hatte.

Der Optimismus schien vom frühen Ende des Wettbewerbs für den Posten des Premierministers des UK zu stammen, denn Theresa May ist nun die Nachfolgerin des abtretenden David Cameron nach dem Brexit-Referendum. Die Märkte hatten sich auf einen Kampf von drei Monaten eingestellt, aber nach nur drei Wochen stieg Mays Rivalin aus dem Rennen aus.

Die risikoaversive Dynamik könnte in den kommenden Stunden fortfahren (lesen Sie hier den Artikel dazu). Die Ernennung einer neuen PM macht die Last der Umsetzung des Brexits an und für sich nicht leichter, was das gestrige Momentum untergräbt. Der bevorstehende Zinsentscheid der BoE könnte ebenfalls die Trader entmutigen, die Risikoaktiva höher zu treiben.

Ein vom Sentiment verursachter Rückgang im WTI Kontrakt könnte von den Wochendaten der EIA-Vorräte noch verschärft werden. Die Daten von API, die gestern veröffentlicht wurden, zeigten, dass die US-Vorräte letzte Woche um 2,2 Millionen Barrels zugenommen haben. Falls sich diese Zahl als richtig erweist, gegenüber der Prognose einer Absenkung von 2,25 Millionen im EIA-Bericht, könnte dies die Verkäufer anspornen.

Wird sich Crude Oil im dritten Quartal weiter erholen? Lesen Sie hier dazu unsere Prognosen!

GOLD TECHNISCHE ANALYSEGold wendete stark tiefer und erlitt seinen stärksten Rückgang in zwei Monaten. Ein Bewegung unter die Unterstützung von 1333,62, dem 23,6 % Fibonacci-Retracement, findet die nächste Barriere tiefer beim 38,2 % Level von 1308,00. Alternativ ermöglicht ein Anstieg über das 14,6 % Fib von 1349,42 einen erneuten Test des Hochs vom 11. Juli von 1375,04.

Crude Oil wegen schlechterer Stimmung und Investoren-Daten gefährdet

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSECrude Oil produzierte den stärksten Tagesanstieg in drei Monaten, nachdem es eine Unterstützung oberhalb der Zahl $44/Barrel fand. Ab hier zielt ein Tagesschluss oberhalb der Kreuzung des Trendlinien-Widerstands mit der 14,6 % Fibonacci-Expansion von 48,14 auf den Bereich 50,45-51,64 (23,6 % Fib, Hoch vom 9. Juni). Alternativ legt eine Wende unter das Tief vom 11. Juli von 44,40 das 38,2 % Fib-Retracement bei 41,86 frei.

Crude Oil wegen schlechterer Stimmung und Investoren-Daten gefährdet

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.