Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG to add on this, EURJPY is a proxy (as a short trade) for higher #stockmarket volatility as funding of that trade is/was cheaper as for USDJPY. But it might changing since rates in US are also strongly down.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG do you mean which one is the one that could be indicative for another? My first thoughts would be that USDJPY is slower bc DXY is lower on the whole while Euro is stronger. But technically maybe a correlation analysis? I.e. each pair to SPX? Both pairs are risk and rates related
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,11 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/oXGiigMK8W
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,62 % Silber: 0,36 % WTI Öl: -1,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/eAEj3Gtr9h
  • @DavidIusow @CHenke_IG would like to know which pair acts with a time lag - how can we analyze that :-) ?
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇪🇺EUR: -0,23 % 🇬🇧GBP: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8aJxQATqjw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG #EURJPY looks similar with a break-out on a daily basis and pull-back already in the making. #Forextrading https://t.co/wI9vpO8YOX
  • #USDJPY is currently testing a significant resistance level on a daily basis. $USDJPY #FX #forextrader @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/B45BbZQ8NW
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,57 % S&P 500: -0,61 % Dow Jones: -0,63 % CAC 40: -0,76 % Dax 30: -0,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/blvgS0FnPc
  • Took the profit here for +21 #Daytrading https://t.co/2d1l1di3w7
Der Crude Oil Kurs könnte zusammen mit den Aktien auf Grund des US-Arbeitsmarktberichtes anziehen

Der Crude Oil Kurs könnte zusammen mit den Aktien auf Grund des US-Arbeitsmarktberichtes anziehen

2016-07-08 03:54:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil-Kurs durchbricht Range-Boden wegen wöchentlicher Vorratsdaten
  • Goldkurs stagniert, Chart-Setup deutet an, dass sich ein Rückgang zusammenbrauen könnte
  • Positiver US-Arbeitsmarktbericht könnte WTI-Kontrakt ankurbeln, während Gold sich zurückzieht

Der Gold-Kurs konsolidierte gestern und spiegelte einen Stillstand bei den Tendenzen des Risiko-Sentiments wider (wie von dem Benchmark S&P 500 Aktienindex verfolgt). Die Pause reflektiert wahrscheinlich den Widerwillen der Investoren, sich vor dem US-Arbeitsmarktbericht für Juni, der am Freitag veröffentlicht werden soll, auf eine feste Richtungstendenz festzulegen. Der Crude Oil-Kurs durchbrach die Range-Unterstützung, nachdem die wöchentlichen EIA-Vorratsdaten eine geringere Abnahme meldeten, als von den Analysten vorhergesagt (-2,2 Millionen Barrel vs. vorhergesagten -2,5 Millionen).

Der Arbeitsmarktbericht wird voraussichtlich melden, dass die US-Wirtschaft im Juni 180.000 Stellen hinzugefügt hat. Neben den Hauptdaten werden die Investoren sicherlich darauf warten, ob die enttäuschenden Stellenzahlen vom Mai nach oben revidiert werden und ob die durchschnittlichen Stundenlöhne wie erwartet anziehen. Mit 38.000 zeigte das letzte Stellenwachstum eine dramatische Veränderung im Durchschnittstrend. Bei der Lohninflation wird voraussichtlich die Veröffentlichung von 2,7 Prozent im Jahresvergleich die schnellste Lohninflation in sieben Jahren anzeigen.

Die Veröffentlichung der Wirtschaftsnachrichten hat sich seit Mitte Mai im Vergleich zur Konsens-Prognose deutlich verbessert (trotz der enttäuschenden Arbeitsmarktdaten). Das deutet darauf hin, dass die Analysten-Modelle die allgemeine Gesundheit der Wirtschaft unterschätzen und damit ebnet sich ein Weg für eine Überraschung nach oben. Ein derartiges Ergebnis könnte die Hoffnung stärken, dass eine kräftige US-Wirtschaftsleistung eine wirksame Gegenmacht gegen die Malaise in Europa nach dem „Brexit”-Referendum sein könnte und die Risikoneigung anfachen würde.

Der WTI-Kontrakt zeigt weiterhin eine starke Korrelation mit den Aktienkursen und deutet damit an, dass der Crude Oil Kurs in einem Risk-On Umfeld steigen könnte. Gold könnte fallen, wenn Kapital aus den sicheren Anlagewerten einschließlich den US-Staatsanleihen abfließt. Damit werden voraussichtlich die Renditen nach oben gedrückt und der Reiz der zinslosen Assets einschließlich dem Gelbmetall wird damit wahrscheinlich untergraben.

Kaufen oder verkaufen Trader Gold & Crude Oil vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichtes? Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs bildete ein Harami Candelstick Pattern, ein Setup, das Unentschiedenheit anzeigt, die vor einer Abwärtsbewegung eintritt. Kurzfristige Unterstützung besteht bei 1338,68, der 76,4 % Fibonacci-Expansion. Ein Durchbruch darunter auf Tagesschlusskursbasis legt das 61,8 % Level bei 1321,75 frei. Alternativ visiert ein Push über 100 % Fib bei 1366,04 die 123,6 % Expansion bei 1393,40 an.

Der Crude Oil Kurs könnte zusammen mit den Aktien auf Grund des US-Arbeitsmarktberichtes anziehen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE - Der Crude Oil-Kurs durchbrach die monatliche Range-Unterstützung bei 45,60, dem 23,6 % Fibonacci-Retracement. Die Verkäufer fordern das 38,2 % Level bei 41,86 heraus. Das 45,60 Level wurde zu einem Widerstand verwandelt und eine Bewegung darüber zurück visiert die nächste Oberseiten-Barriere bei der fallenden Trendlinie von Anfang Juni an (jetzt bei 48,98).

Der Crude Oil Kurs könnte zusammen mit den Aktien auf Grund des US-Arbeitsmarktberichtes anziehen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.