Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil-Kurs durchbricht Range-Boden wegen wöchentlicher Vorratsdaten
  • Goldkurs stagniert, Chart-Setup deutet an, dass sich ein Rückgang zusammenbrauen könnte
  • Positiver US-Arbeitsmarktbericht könnte WTI-Kontrakt ankurbeln, während Gold sich zurückzieht

Der Gold-Kurs konsolidierte gestern und spiegelte einen Stillstand bei den Tendenzen des Risiko-Sentiments wider (wie von dem Benchmark S&P 500 Aktienindex verfolgt). Die Pause reflektiert wahrscheinlich den Widerwillen der Investoren, sich vor dem US-Arbeitsmarktbericht für Juni, der am Freitag veröffentlicht werden soll, auf eine feste Richtungstendenz festzulegen. Der Crude Oil-Kurs durchbrach die Range-Unterstützung, nachdem die wöchentlichen EIA-Vorratsdaten eine geringere Abnahme meldeten, als von den Analysten vorhergesagt (-2,2 Millionen Barrel vs. vorhergesagten -2,5 Millionen).

Der Arbeitsmarktbericht wird voraussichtlich melden, dass die US-Wirtschaft im Juni 180.000 Stellen hinzugefügt hat. Neben den Hauptdaten werden die Investoren sicherlich darauf warten, ob die enttäuschenden Stellenzahlen vom Mai nach oben revidiert werden und ob die durchschnittlichen Stundenlöhne wie erwartet anziehen. Mit 38.000 zeigte das letzte Stellenwachstum eine dramatische Veränderung im Durchschnittstrend. Bei der Lohninflation wird voraussichtlich die Veröffentlichung von 2,7 Prozent im Jahresvergleich die schnellste Lohninflation in sieben Jahren anzeigen.

Die Veröffentlichung der Wirtschaftsnachrichten hat sich seit Mitte Mai im Vergleich zur Konsens-Prognose deutlich verbessert (trotz der enttäuschenden Arbeitsmarktdaten). Das deutet darauf hin, dass die Analysten-Modelle die allgemeine Gesundheit der Wirtschaft unterschätzen und damit ebnet sich ein Weg für eine Überraschung nach oben. Ein derartiges Ergebnis könnte die Hoffnung stärken, dass eine kräftige US-Wirtschaftsleistung eine wirksame Gegenmacht gegen die Malaise in Europa nach dem „Brexit”-Referendum sein könnte und die Risikoneigung anfachen würde.

Der WTI-Kontrakt zeigt weiterhin eine starke Korrelation mit den Aktienkursen und deutet damit an, dass der Crude Oil Kurs in einem Risk-On Umfeld steigen könnte. Gold könnte fallen, wenn Kapital aus den sicheren Anlagewerten einschließlich den US-Staatsanleihen abfließt. Damit werden voraussichtlich die Renditen nach oben gedrückt und der Reiz der zinslosen Assets einschließlich dem Gelbmetall wird damit wahrscheinlich untergraben.

Kaufen oder verkaufen Trader Gold & Crude Oil vor der Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichtes? Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs bildete ein Harami Candelstick Pattern, ein Setup, das Unentschiedenheit anzeigt, die vor einer Abwärtsbewegung eintritt. Kurzfristige Unterstützung besteht bei 1338,68, der 76,4 % Fibonacci-Expansion. Ein Durchbruch darunter auf Tagesschlusskursbasis legt das 61,8 % Level bei 1321,75 frei. Alternativ visiert ein Push über 100 % Fib bei 1366,04 die 123,6 % Expansion bei 1393,40 an.

Der Crude Oil Kurs könnte zusammen mit den Aktien auf Grund des US-Arbeitsmarktberichtes anziehen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE - Der Crude Oil-Kurs durchbrach die monatliche Range-Unterstützung bei 45,60, dem 23,6 % Fibonacci-Retracement. Die Verkäufer fordern das 38,2 % Level bei 41,86 heraus. Das 45,60 Level wurde zu einem Widerstand verwandelt und eine Bewegung darüber zurück visiert die nächste Oberseiten-Barriere bei der fallenden Trendlinie von Anfang Juni an (jetzt bei 48,98).

Der Crude Oil Kurs könnte zusammen mit den Aktien auf Grund des US-Arbeitsmarktberichtes anziehen