Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG to add on this, EURJPY is a proxy (as a short trade) for higher #stockmarket volatility as funding of that trade is/was cheaper as for USDJPY. But it might changing since rates in US are also strongly down.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG do you mean which one is the one that could be indicative for another? My first thoughts would be that USDJPY is slower bc DXY is lower on the whole while Euro is stronger. But technically maybe a correlation analysis? I.e. each pair to SPX? Both pairs are risk and rates related
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,11 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/oXGiigMK8W
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,62 % Silber: 0,36 % WTI Öl: -1,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/eAEj3Gtr9h
  • @DavidIusow @CHenke_IG would like to know which pair acts with a time lag - how can we analyze that :-) ?
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇪🇺EUR: -0,23 % 🇬🇧GBP: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8aJxQATqjw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG #EURJPY looks similar with a break-out on a daily basis and pull-back already in the making. #Forextrading https://t.co/wI9vpO8YOX
  • #USDJPY is currently testing a significant resistance level on a daily basis. $USDJPY #FX #forextrader @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/B45BbZQ8NW
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,57 % S&P 500: -0,61 % Dow Jones: -0,63 % CAC 40: -0,76 % Dax 30: -0,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/blvgS0FnPc
  • Took the profit here for +21 #Daytrading https://t.co/2d1l1di3w7
DAX verschnauft nach Turbulenz

DAX verschnauft nach Turbulenz

2016-07-07 07:33:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Die Rückeroberung von 9.440 Punkte ist nach den Turbulenzen der letzten Handestagen vorerst ein positives Signal, doch noch ist nichts gewonnen. Die Widerstandsregion um 9.440 Punkte könnte auch Druck bedeuten. Das Brexit-Unbehagen steckt noch in den Knochen. Zumindest ein Bruch unter 9.300 Punkte konnte gestern verhindert werden.

Nach dem das gestern veröffentlichte Sitzungsprotokoll der US-Notenbank darauf verwies, dass eine größere Anzahl der Währungshüter eine baldige weitere Zinserhöhung im vergangenen Monat für nicht angemessen erachteten, gilt heute der Blick den ADP-Arbeitsmarktdaten aus den Staaten.

Der private Sektor soll den Erwartungen nach im Juni 160.000 Stellen geschaffen haben. Ein derartiges Plus würde Spekulationen stützen, dass die zum Wochenschluss anstehenden US-Arbeitsmarktdaten (Non Farm Payrolls) nach dem Einbruch der neuen Stellen im Mai auf 38.000 Stellen sich im Juni erholt haben dürften. Vor der signifikanten Schwäche derArbeitsmarktdaten im Mai hingegen warnten die im Vorfeld veröffentlichten Zahlen des privaten Dienstleisters ADP jedoch nicht, daher gilt die heutigen Zahlen sollten nicht überinterpretiert werden. Frischen Wind in die Zinsfantasien könnte sie aber liefern.

DAX verschnauft nach Turbulenz

Oberhalb von 9.440 Zähler gilt der Blick der Region um 9.720 – 9.800 Punkte. Können die Regionen um 9.300 Zähler und 9.160 – 9.210 Punkte im Falle eines Rückschrittes nicht für eine Erholung genutzt werden, könnte ein weiterer Ausverkauf den DAX Richtung Jahrestief um 8.700 Punkte belasten.

DAX verschnauft nach Turbulenz

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX verschnauft nach Turbulenz

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.