Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG to add on this, EURJPY is a proxy (as a short trade) for higher #stockmarket volatility as funding of that trade is/was cheaper as for USDJPY. But it might changing since rates in US are also strongly down.
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG do you mean which one is the one that could be indicative for another? My first thoughts would be that USDJPY is slower bc DXY is lower on the whole while Euro is stronger. But technically maybe a correlation analysis? I.e. each pair to SPX? Both pairs are risk and rates related
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,40 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,11 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/oXGiigMK8W
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,62 % Silber: 0,36 % WTI Öl: -1,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/eAEj3Gtr9h
  • @DavidIusow @CHenke_IG would like to know which pair acts with a time lag - how can we analyze that :-) ?
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,04 % 🇪🇺EUR: -0,23 % 🇬🇧GBP: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/8aJxQATqjw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG #EURJPY looks similar with a break-out on a daily basis and pull-back already in the making. #Forextrading https://t.co/wI9vpO8YOX
  • #USDJPY is currently testing a significant resistance level on a daily basis. $USDJPY #FX #forextrader @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/B45BbZQ8NW
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,57 % S&P 500: -0,61 % Dow Jones: -0,63 % CAC 40: -0,76 % Dax 30: -0,79 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/blvgS0FnPc
  • Took the profit here for +21 #Daytrading https://t.co/2d1l1di3w7
DAX: Brexit-Finanzstress zurück - Pfund mit neuem 31-Jahre-Tief

DAX: Brexit-Finanzstress zurück - Pfund mit neuem 31-Jahre-Tief

2016-07-05 12:37:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der DAX hat am Dienstag weiter an Boden verloren. Zurückkehrende Brexit-Ängste gingen an den deutschen Aktien nicht spurlos vorbei. Schon die Vorgaben aus Asien waren heute für den deutschen Leitindex negativ.

Mit dem erneut anziehenden Finanzstress verhielten sich Marktakteure heute risikoscheu. Angesichts des Sturzes im Pfund auf ein neues 31-Jahre-Tief gegenüber dem US-Dollar, der Stabilitätsrisiken und vieler ungelöster Fragen im Brexit-Scheidungsprozess haben Anleger Aktien nur mit spitzen Fingern angefasst.

Am Devisenmarkt profitierten insbesondere der japanische Yen von der Rückabwicklung von Carry Trades und der Schweizer Franken von „Safe Haven“-Kapitalströmen. Die Veröffentlichungen positiv revidierter Juni-Einkaufsmanagerindizes aus dem Euroraum und auch das lautere Klingen in den Kassen der Einzelhändler im Euroraum im Mai erhielten keine Beachtung. Konjunktursorgen dominieren und vorangegangene Erfolge werden daher missachtet.

Zugunsten der Verkäufer sind die Kräfteverhältnisse im deutschen Leitindex gekippt. Die wieder aufkommende Brexit-Belastung könnte den DAX nun wieder Richtung 9.440 Zähler drücken. Unterhalb läge dann der Bereich von 9.160 – 9.210 Punkten offen. Auf der Oberseite würde ein Zug über die Barriere von 9.720 bis 9.800 Zähler für eine leichte Entspannung sorgen.

DAX: Brexit-Finanzstress zurück - Pfund mit neuem 31-Jahre-Tief

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Brexit-Finanzstress zurück - Pfund mit neuem 31-Jahre-Tief

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.