Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil-Kurs bricht vom Risikotrend weg, und prallt von Range-Widerstand ab
  • Goldkurs könnte Gründe finden, um die Rallye zu wiederholen, da die Renditen beim Risk-Off Trade fallen
  • Eurozone PMI und US ISM Daten werden kaum die Aufmerksamkeit der Märkte erregen

Der Crude Oil Kurs brach gestern bei größerem Risk Sentiment weg. Der WTI-Kontrakt fiel leicht ab, obgleich die globalen Aktienkurse (vom MSCI World Stock Index aufgezeichnet) sich weiterhin erholten. Es war kein einziger Katalysator für diese Bewegung erkennbar. Die Kursbewegung könnte, nach der besten dreimonatigen Steigerung seit 2009, eher eine Gewinnmitnahme zum Quartalsende reflektieren.

In der Zwischenzeit hat der Goldkurs weiterhin pausiert, denn die Trader warten auf einen neuen Katalysator, um Momentum in eine neue Richtung zu inspirieren. Das Gelbmetall spiegelte im Anti-USD-Raum den konsolidierenden Ton seit der durch das UK „Brexit”-Referendum verursachten Volatilitätswelle der letzten Woche wider. Unsicherheit ist reichlich vorhanden und die Investoren scheinen nicht bereit zu sein, sich derzeitig auf die eine oder andere Weise festzulegen.

Vorausschauend werden die revidiertenEurozone PMI-Daten und die US-ISM-ManufacturingUmfrage kaum bedeutende Aufmerksamkeit erregen, wenn man berücksichtigt, dass sie die Auswirkungen der Unsicherheit nach dem Brexit noch nicht widerspiegeln werden. In Anbetracht dessen könnten die breiteren Sentiment-Tendenzen im Vordergrund bleiben. Die US Aktien Futures weisen abwärts und deuten erneute Risikoneigung an.

Trotz der gestrigen Trennung von den Sentiment-Tendenzen lässt eine feste Korrelation zwischen dem WTI und dem S&P 500 (0,74 bei rollierender 20-Tage-Studie) vermuten, dass der Crude Oil-Kurs beim Risk-Off-Trade Verkaufsdruck ausgesetzt sein wird. Die Anleiherenditen werden bei diesem Szenario voraussichtlich sinken und erneute Nachfrage nach sicheren Anlagewerten und Staatsanleihen werden den Reiz der zinslosen Anlagen, einschließlich Gold, stärken.

Verfolgen Sie die kurzfristigen Trading-Pattern für Crude Oil mit unserem proprietären GSI-Indikator!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs versucht wieder ein Aufwärtsmomentum aufzubauen, nachdem er vier Tage lang in einer engen Range eingeschlossen war. Ein Tagesschluss über der 61,8% Fibonacci-Expansion bei 1321,79 visiert das 76,4% Level bei 1338,72 an. Alternativ legt eine Bewegung unter die Unterstützung bei 1308,12, der 50% Fib, die 38,2% Expansion bei 1294,44 frei.

Goldkurs könnte Rallye wiederholen, da die Renditen beim Risk-Off Trade zurückgehen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE - Der Crude Oil-Kurs stand weiterhin in einer engen Range unter $52/Barrel still. Kurzfristige Unterstützung gibt es bei 45,60, das 23,6% Fibonacci-Retracement, wobei ein Durchbruch darunter das 38,2% Level bei 41,86 freilegt. Alternativ visiert ein Tagesschluss über der fallenden Widerstandstrendlinie - jetzt bei 49,57 - die 23,6% Fib-Expansion bei 51,86 an.

Goldkurs könnte Rallye wiederholen, da die Renditen beim Risk-Off Trade zurückgehen