Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In welcher Form? 1. Der Median in den Dot Plots könnte Zinsanstieg in 2023 signalisieren. 2. Eindeutigere Aussagen zum Tapering 3. Aussage „Inflation is transitory“ fehlt. Nr.3 dürfte mMn den größten Effekt haben. Ist aber unwahrscheinlich, dass die Passage rausgenommen wird. https://t.co/rOATyqa5rD
  • Bond-#Trader bereiten sich auf eine hawkishe Überraschung der #FED vor. Diese Erwartung haben unter anderem JP Morgan, Morgan Stanley sowie TD Securities… Treasury Yields Rebound as Rally Lures Bears From Hibernation https://t.co/LhiWvvejgf
  • Bond-#Trader bereiten sich auf eine hawkishe Überraschung der #FED vor. Diese Erwartung hat unter anderem JP Morgan, Morgan Stanley sowie TD Securities… Treasury Yields Rebound as Rally Lures Bears From Hibernation https://t.co/LhiWvvejgf
  • 🇨🇭SNB-Sichtguthaben per 11. Juni CHF 711,0 Mrd. gegenüber CHF 710,8 Mrd. zuvor. Erneut nur ein leichter Anstieg, ergo nur leichte bis keine FX-Interventionen seit ein paar Wochen. #EURCHF
  • Die Europäische Zentralbank und die Regierungen des Euroraums sollten der Wirtschaft der Region nicht die Unterstützung entziehen, bevor sie klare Anzeichen für eine Erholung sehen, sagte die #EZB Präsidentin Christine #Lagarde in einem Interview mit Politico heute Morgen.
  • #Gold auf Wochenbasis 1.830-1.850 Support. Wenn der fällt, dann... (Keine Anlageberatung) https://t.co/7Fk31mZV4L
  • Die Schweizer haben sich gegen einen verstärkten Klimaschutz ausgesprochen. 51,6 Prozent der Stimmbürger lehnten einen Gesetzesvorschlag ab, der den CO2-Ausstoß hätte senken sollen. Auch zwei weitere Umweltschutz-Vorstöße fielen durch. *Reuters
  • #DAX CFD auf Tagesbasis. Wir bewegen uns innerhalb der aufsteigenden Formation. Solange der Index innerhalb dieser Formation bleibt (oder nach oben ausbricht) ist der aktuelle Trend mE intakt. #Aktien https://t.co/bmAvhcZUCn
  • #Tesla habe etwa zehn Prozent seines #Bitcoin-Bestands verkauft. *Reuters
  • -#G7 Einigung über Hilfen (1. Mrd. für Impfstoffe und 100 Mrd. als Unterstützung beim Klimawandel). -GB verschiebt Wiedereröffnung um 4 Wochen -US Senatoren einigen sich auf Infrastrukturplan(1,2 Bio. USD), Einigung im WH steht noch aus -#ElonMusk will #Bitcoin event. akzeptieren
Crude Oil Kurs erholt sich mit Risikoneigung bei Pause in den Brexit Nachrichten

Crude Oil Kurs erholt sich mit Risikoneigung bei Pause in den Brexit Nachrichten

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil-Kurs prallt zurück, nachdem er die Range-Unterstützung getestet hatte
  • Goldkurs befindet sich im Konsolidierungsmodus über $1300/Unze
  • Pause bei Brexit-Nachrichten versetzt Märkte in Verdauungsmodus

Die Rohstoffkurse haben sich auf eine unbehagliche Konsolidierung bei vom Brexit inspirierter Volatilität zurückgezogen. Der Crude Oil-Kurs erholte sich auch am zweiten Tag in Folge und zog zusammen mit den Aktienkursen an. Die Risikoneigung verbesserte sich auf Grund einer Pause bei neuen Brexit-Nachrichten zum UK-Referendum und ermöglichte es den Märkten, wie erwartet, in einen Verdauungsmodus überzugehen. Eine unerwartet große wöchentliche Vorratsabnahme (-4,05 Mio. Barrel vs. erwarteten -2,5 Mio. Barrel) könnte die Unterstützung für den WTI-Kontrakt gestärkt haben.

Der Goldkurs tritt auf der Stelle. Die Korrektur nach dem Brexit quer über das gesamte Anlagen-Spektrum hat geholfen, eine bescheidene Verbesserung bei den Aussichten zur US-Geldpolitik (bei den Fed Funds Futures einkalkuliert) zu verursachen - und damit den Anreiz für Anti-Fiat-Anlagen zu untergraben - aber eine verbleibende Unsicherheit scheint den direkten Verkaufsdruck gedämpft zu halten. Die jüngsten CFTC-Positionierungsdaten lassen vermuten, dass sich die Netto-Long-Aussetzung bei den Gold Futures auf dem höchsten Level seit mindestens 1993 befindet.

Als Nächstes werden wahrscheinlich die Kommentare der Zentralbanken im Mittelpunkt stehen. Der Präsident der Fed in St. Louis, James Bullard, und der Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, haben Bekanntmachungen geplant. Letzterer könnte bedeutende Einzelheiten darüber liefern, wie die Reaktion nach dem Brexit in die Situationsanalyse der BOE passt und andeuten, wie kurzfristige Maßnahmen aussehen könnten. Ersterer könnte Einblicke in die Ansichten des FOMC darüber geben, was der Dominoeffekt der UK-Entscheidung, aus der EU auszutreten, in Bezug auf geplante Zinsanhebungen sein könnte.

In beiden Fällen erscheint die Wahrscheinlichkeit von wirklich Tendenz-definierenden Kommentaren höchst unwahrscheinlich. Die Zentralbanken arbeiten mit mittelfristigen Aussichten und die Offiziellen der Fed und der BOE haben sich sicherlich zu einer abwartenden Haltung entschlossen und werden wohl erst die Auswirkungen des Referendums in Bezug auf ihre geldpolitischen Ziele bewerten wollen. In diesem Sinne könnten die Sentiment-Tendenzen die Kontrolle über die Kursbewegungen beibehalten. In Abwesenheit von neuen Brexit-Nachrichten wird wahrscheinlich ein allgemeiner Konsolidierungston vorherrschen.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs pausierte und konsolidierte, wie erwartet, über $1300/Unze. Ein Tagesschluss unter der 50% Fibonacci-Expansion bei 1308,12 legt das 38,2% Level bei 1294,44 frei. Alternativ könnte ein Durchbruch des Widerstandes bei 1321,79, der 61,8% Fib, die 76,4% Expansion bei 1338,72 anvisieren.

Crude Oil Kurs erholt sich mit Risikoneigung bei Pause in den Brexit Nachrichten

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE - Der Crude Oil-Kurs befindet sich im Verdauungsmodus, nachdem er unter $52//Barrel auf Widerstand gestoßen war. Ein Tagesschluss unter dem 23,6% Fibonacci-Retracement bei 45,60 visiert das 38,2% Level bei 41,86 an. Alternativ würde ein Schub über die fallende Widerstand-Trendlinie - jetzt bei 49,73 - die 23,6% Fib-Expansion bei 51,86 freilegen.

Crude Oil Kurs erholt sich mit Risikoneigung bei Pause in den Brexit Nachrichten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.