Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX volatility significantly picked up and sets #DAX30 under pressure. Lower #Bouhmidi Band already broken. If we do not seen a reversal in implied vols - Indicies could stay bearish: https://t.co/IdeGTSeXZN @IGDeutschland @DavidIusow @CHenke_IG #fxtrading #OOTT #Gold #Forex https://t.co/3yiNcpx42L
  • 🇪🇺 EUR German IFO Expectations (FEB), Aktuell: 93.4 Erwartet: 92.1 Vorher: 92.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • 🇪🇺 EUR German IFO Current Assessment (FEB), Aktuell: 98.9 Erwartet: 98.6 Vorher: 99.2 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • 🇪🇺 EUR German IFO Business Climate (FEB), Aktuell: 96.1 Erwartet: 95.3 Vorher: 96.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,78 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,80 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6W1KIy12mv
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German IFO Current Assessment (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 98.6 Vorher: 99.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German IFO Expectations (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 92.1 Vorher: 92.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • In Kürze:🇪🇺 EUR German IFO Business Climate (FEB) um 09:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 95.3 Vorher: 95.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-24
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 2,37 % Silber: 1,79 % WTI Öl: -3,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SD7QEV8K2K
  • Forex Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,08 % 🇨🇭CHF: -0,19 % 🇬🇧GBP: -0,23 % 🇨🇦CAD: -0,44 % 🇦🇺AUD: -0,52 % 🇳🇿NZD: -0,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rtMGD8icOo
Crude Oil und Goldkurse gehen nach dem Brexit Schock in entgegengesetzte Richtungen

Crude Oil und Goldkurse gehen nach dem Brexit Schock in entgegengesetzte Richtungen

2016-06-27 06:54:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Crude Oil-Kurs fiel auf Grund von Risikoaversion am stärksten in vier Monaten
  • Goldkurs schoss nach Ergebnissen des UK-Referendums auf 2-Jahreshoch
  • Rohstoffe könnten nach dem Brexit-Schock konsolidieren

Der Crude Oil-Kurs fiel zusammen mit den Aktienkursen, während der Goldkurs auf Grund der vom Brexit angefachten Risikoaversion nach oben schoss. Nach dem Wochenende erlebten wir mehr der gleichen Art. Der WTI-Kontrakt spiegelte die Schwäche der asiatischen Aktien wider und Gold stieg mit fast perfekter Umkehrung nach oben.

Vorausschauend richtet sich das Spotlight jetzt auf Sintra in Portugal. Die wichtigsten Zentralbanker treffen sich dort für ein EZB-Forum. Es bietet sich die Chance von wahrscheinlich unvermeidbaren Kommentaren nach dem Brexit von der Fed-Vorsitzenden Janet Jellen, EZB-Präsident Draghi sowie den BOE- und PBOC-Gouverneuren Carney und Zhou. Ohne die unwahrscheinliche Erscheinung einer spezifischen Richtlinie werden die Märkte wohl auch durch das Auftreten solcher einflussreichen globalen Entscheidungsträger nicht besonders inspiriert werden.

Die beispiellose Abspaltung eines EU-Mitgliedstaates zusammen mit seinen schwelenden Unsicherheiten wird die Risk-off-Stimmung nur noch verlängern. Im späten asiatischen Handel deuteten die europäischen und US-Aktien etwas ähnliches an und notierten scharf abwärts. Jedoch ist ein Grad von Konsolidierung ebenfalls möglich. Das unmittelbare Eventrisiko ist nun vorbei und jetzt ergibt sich aus dem Brexit-Drama die Mühsal, die Einzelheiten zu organisieren. Es scheint etwas Platz für eine nachdenkliche Verdauung zu geben.

Verfolgen Sie die kurzfristigen Trading-Pattern von Gold und Öl mit dem GSI Indikator!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs stieg aufwärts, nachdem er wie erwartet einen Boden unter $1200/Unze gefunden hatte und dann auf ein 2-Jahreshoch schoss. Ein Tagesschluss über der 61,8% Fibonacci-Expansion bei 1321,79 ebnet den Weg für einen weiteren Test des 76,4% Levels bei 1338,72. Alternativ könnte eine Wende unter das 50% Fib bei 1308,12 die 38,2% Expansion bei 1294,44 freilegen.

Crude Oil und Goldkurse gehen nach dem Brexit Schock in entgegengesetzte Richtungen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSECrude Oil verzeichnete seinen stärksten Tagesrückgang in vier Monaten. Ab hier zielt ein Durchbruch unter das 23,6% Fibonacci-Retracement bei 45,60 auf das 38,2% Level bei 41,86. Alternativ legt ein Anstieg über den Widerstand im Bereich 48,73-50,18 die 23,6% Fib-Expansion bei 51,86 frei.

Crude Oil und Goldkurse gehen nach dem Brexit Schock in entgegengesetzte Richtungen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.