Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,30 % WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1ksAygojVH
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,48 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/72lx0HNnQL
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Kurssturz geht weiter https://t.co/CY38zJwY2h #EURUSD #forexsignal @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland htt…
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,33 % WTI Öl: -0,01 % Gold: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sYKIlmNBhV
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,20 % Dax 30: 0,18 % Dow Jones: 0,17 % CAC 40: 0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yuA7oQLuOA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,63 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/UNyy8GKYyi
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,18 % 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇯🇵JPY: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ilPW8gYWsz
  • #USdollar: The outperformance of #Fed pricing relative to other central banks seems to indicate that a certain amount of downside risk is now in the price,which further raises the threshold for the #coronavirus narrative to surprise to the downside #Forex @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/gBDvpMJ0Jh
  • #AUDUSD: #Coronavirus und Buschfeuer setzen #RBA unter Druck - Der #Aussie bleibt im Abwärtstrend gefangen. Aufwärtspotenzial bleibt bei 0,67 $ begrenzt. https://t.co/rI1xMTPzZS @DavidIusow @CHenke_IG #FX #forextrader https://t.co/C8PYTyN644
  • RT @CHenke_IG: Ölpreis: Kursfahrstuhl erst einmal aufgehalten https://t.co/foNhmjeo4E #Crude #OOTT #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @…
Brexit voraus? Stimmungsindikator am Finanzmarkt dreht sich kurz vor der Entscheidung in Richtung EU-Verbleib

Brexit voraus? Stimmungsindikator am Finanzmarkt dreht sich kurz vor der Entscheidung in Richtung EU-Verbleib

2016-06-20 15:24:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Noch Anfang Juni lag der Überhang an Short-Positionen institutioneller Finanzinvestoren im GBP/USD-Währungspaar auf seinem dreijährigen Rekordhoch. Daten des aktuellen Commitments of Traders-Reports (COT)* vom 17. Juni weisen jedoch auf einen Stimmungsumschwung hin. Die Long-Positionen auf den Wechselkurs GBP/USD stiegen um satte 70%. Damit wurde der Überhang an Short-Positionen fast halbiert. Immer mehr Finanzinvestoren scheinen auf den Verbleib Großbritanniens in der EU zu setzen.

Die Situation zum Monatsbeginn deutete noch klar auf einen Brexit hin: Die Zahl der spekulativen Terminkontrakte mit Wetten auf einen steigenden GBP/USD-Kurs – so genannte Long-Positionen – ging um 0,57 % zurück. Short-Positionen – Wetten auf einen fallenden Kurs – stiegen dagegen um 48% an.

Die Wette spekulativer Größen auf ein gegenüber dem US-Dollar schwächelndes Pfund belief sich zu diesem Zeitpunkt auf rund 5,9 Mrd. USD. Der Überhang der Short-Exposition erreichte den höchsten Stand seit drei Jahren.

Brexit voraus? Stimmungsindikator am Finanzmarkt dreht sich kurz vor der Entscheidung in Richtung EU-Verbleib

Die Spekulation der Finanzinvestoren: Das britische Pfund und die britische Wirtschaft könnten bei einem Austritt aus der EU kräftig unter die Räder kommen.

Die jüngsten COT-Daten vom 17. Juni deuten auf einen Stimmungswandel hin. Der Überhang an Short-Positionen fiel um 45%. Kaufpositionen legten um 70% zu, Verkaufspositionen fielen um 4%. Immer mehr Investoren rechnen bis zum Referendum mit einem Sieg der EU-Sympathisanten. Ein Votum für den Verbleib in der EU würde Potenzial für einen deutlichen Befreiungsschlag des Pfunds schaffen. Sollte das Jahreshoch im GBP/USD geknackt werden, wären Anschlusskäufe in Richtung 1,53 im Wechselkurs denkbar.

Kommt es doch zum Brexit, sind Pfund-Schwächeszenarien von bis 20 Prozent gegenüber dem US-Dollar nicht auszuschließen. Auch die dann zu erwartenden expansiven Schritte der Bank of England, etwa eine mögliche Zinssenkung auf ein Rekordtief zur Stützung der Konjunktur, würden den Verkaufsdruck im Pfund erhöhen.

*Der wöchentlich erscheinende Commitments of Traders Report (CoT-Report) dokumentiert die Handelspositionen anzeigepflichtiger Marktteilnehmer in Termingeschäften. Anhand der COT-Daten lassen sich interessante Schlüsse über der Markterwartungen der großen, professionellen Marktteilnehmer ziehen.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Brexit voraus? Stimmungsindikator am Finanzmarkt dreht sich kurz vor der Entscheidung in Richtung EU-Verbleib

mailto:instructor@dailyfx.com

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.