Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
  • #Yellen macht dem #Goldpreis (Auch #Silber) Ausbruch über die 1.800 gestern erst einmal einen Strich durch die Rechnung. Doch er bleibt vorerst stabil. Noch ist der Rebound intakt mE. #Gold https://t.co/HPOQH39lAp
  • RT @CHenke_IG: Nach dem gestrigen Kursrutsch könnte der #DAX heute eine Gegenoffensive starten. #charts #Aktien #boerse #TradingSignals…
  • #Bitcoin im Minus – #Ethereum Kurs weiter stark https://t.co/NqGkvfKdxA #btcusd #ethusd #Kryptowaehrung #krypto #blockchain #trading @TimoEmden @SalahBouhmidi @mertvesting @CHenke_IG
  • #DAX30 und #EURUSD Analyse. Special thanks @HathornSabin @mertvesting 👉 https://t.co/LiPTINdZmT
  • Und es geht vorerst weiter aufwärts im #USD (runter im #EURUSD). Impuls vom Freitag war aussagekräftig. D.h. es war wahrscheinlich, dass die gestrige Stabilität im Euro vorerst nur temporär ist. #Forex https://t.co/4s3jKf0MfH https://t.co/yxjb1fJYqz
  • RT @CHenke_IG: Beim Goldpreis warten die Anleger immer noch auf den Aufwärtsimpuls. #goldprice #XAUUSD #Commodities #Trading @SalahBouhmi…
  • #SPX closed first trading day in #May with +0,27% https://t.co/7gv4uV4NxR
  • #Gold weiter stark und beweist: wer sich als Fundamental-Analyst für zu schlau hält, der wird bestraft. Rein nach Charttechnik wäre der Entry optimal gewesen. USD Stabilität hin oder her 👆 https://t.co/5dpiyNTyFn https://t.co/9V5wjmXxVF
Währungen ignorieren BOE, SNB, da Brexit-Ängste Sentiment versenken

Währungen ignorieren BOE, SNB, da Brexit-Ängste Sentiment versenken

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Yen steigt, da Status-quo BOJ Zinsentscheid risk-off Kapitalflüsse entfesselt
  • „Brexit”-Ängste versenken Aussie und Kanadischen Dollar zusammen mit den asiatischen Aktienkursen
  • Devisenmärkte ignorieren SNB, BOE und US-VPI, da risk-off Trade andauert

Der Japanische Yen schoss beim Overnight-Handel scharf aufwärts, nachdem die Bank of Japan beschloss, den monetären Stimulus nicht zu erweitern. Dieses Ergebnis war weitgehend erwartet worden. Obgleich die Policy-Erklärung der Zentralbank vertraut klang, so war die übergroße Reaktion der Währung doch etwas merkwürdig. Tatsächlich sprang der Kurs um fast zwei Prozent und erzielte damit den größten Zuwachs in knapp zwei Monaten.

Vor dem Hintergrund einer zunehmenden Risikoaversion auf den Finanzmärkten könnte die dramatische Rallye die aufgestaute Nachfrage nach der Anti-Risiko-Währung widerspiegeln. Der CVIX der einmonatigen indirekten FX-Volatilität schwoll zum höchsten Stand seit 2011 an, da das „Brexit”-Referendum in der nächsten Woche fällig ist. In diesem Sinne hat der BOJ-Zinsentscheid wahrscheinlich ganz einfach den Weg für Kapital-Einflüsse freigemacht.

Die sentimentabhängigen Australischen und Kanadischen Dollar folgten den asiatischen Aktien abwärts und das Britische Pfund kam, nach einer Ruhepause von einer Handelszeit, erneut unter Verkaufsdruck. Der Sterling-Abrutsch spiegelt den der australischen und japanischen Aktien-Benchmarks sowie der US-Aktien Futures wider und unterstrich damit die Zentralität der politischen Risiken im UK als Grund für die düstere Stimmung der Investoren.

Der New Zealand Dollar hat sich der Tendenz anderswo im Rohstoff FX-Raum widersetzt. Die Kurse stiegen, nachdem die positiven BIP-Daten für das erste Quartal bekannt wurden. Die Währung wurde zusammen mit den Front-End-Renditen höher gehandelt und signalisierte damit, dass diese Zahlen gegen die Spekulationen über eine RBNZ-Zinssenkung sprechen. Trotzdem ist die einkalkulierte Möglichkeit von 54 Prozent für eine Senkung um 25 Basispunkte für die nächste Sitzung der Zentralbank im August reichlich hoch gestiegen.

Die monetären Policy-Veröffentlichungen der Schweizer Nationalbank und der Bank of England stehen während der europäischen Handelszeit im Mittelpunkt des Wirtschaftskalenders. Ein Anstieg bei der schweizer Inflation in den letzten Monaten bedeutet wahrscheinlich, dass sich die SNB nicht unter Druck gesetzt fühlen wird. Die BOE wird sicherlich ihre Munition für alles das aufheben, was nach dem Referendum in der nächsten Woche geschieht.

Später am gleichen Tag werden die US-VPI-Daten in das Rampenlicht treten. Es wird erwartet, dass sich die Kern-Inflationsrate im Jahresvergleich leicht auf 2,2 Prozent erhöhen wird. Dieses Ergebnis wird dem US-Dollar jedoch nicht viel Unterstützung bieten, wenn man die begrenzten Auswirkungen auf die kurzfristige Fed-Finanzpolitik in Betracht zieht. Tatsächlich wurde die gestrige geldpolitische FOMC-Veröffentlichung von den Märkten als weitgehend expansiv angesehen, trotz dem offiziellen Ausblick auf das Preiswachstum.

Insgesamt werden damit wahrscheinlich die Sentiment-Tendenzen im Vordergrund bleiben. S&P 500 Futures zeigen scharf abwärts und deuten damit an, dass die Risikoaversion voraussichtlich bis in die nächsten Stunden andauern wird. Das lässt vermuten, dass die FX-Trade Dynamik über Nacht anhalten könnte.

Verlieren Sie Geld beim Devisenhandel? Das könnte der Grund dafür sein.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

22:45

NZD

BIP, saisonbereinigt (Q/Q) (1Q)

0,7%

0,5%

0,9%

22:45

NZD

BIP (J/J) (1Q)

2,8%

2,6%

2,3%

01:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (JUN)

3,5%

-

3,2%

01:30

AUD

Veränderung der Beschäftigung (MAI)

19,9 Tsd.

15,0 Tsd.

10,6 Tsd.

01:30

AUD

Arbeitslosenquote (MAI)

5,7%

5,7%

5,7%

01:30

AUD

Entwicklung der Vollzeitbeschäftigung (MAI)

0,0 Tsd.

-

-9,3 Tsd.

01:30

AUD

Entwicklung der Teilzeitbeschäftigung (MAI)

17,9 Tsd.

-

19,1 Tsd.

01:30

AUD

Erwerbsquote (MAI)

64,8%

64,9%

64,8%

01:30

AUD

Verkäufe von Neufahrzeugen (M/M) (MAI)

-1,1%

-

-2,8%

01:30

AUD

Verkäufe von Neufahrzeugen (J/J) (MAI)

1,7%

-

2,2%

01:30

AUD

RBA FX Transaktionen Regierung (MAI)

-916 Mio.

-

-991 Mio.

01:30

AUD

RBA FX Transaktionen Markt (MAI)

909 Mio.

-

946 Mio.

01:30

AUD

RBA FX Transaktionen Andere (MAI)

25 Mio.

-

68 Mio.

02:45

JPY

BoJ - jährliche Zunahme der Geldbasis

80 Bil. ¥

80 Bil. ¥

80 Bil. ¥

02:45

JPY

BOJ Basic Balance Rate

0,1%

-

0,1%

02:45

JPY

BOJ Policy Zins

-0,1%

-0,1%

-0,1%

04:00

JPY

Tokio Eigentumswohnungsverkäufe (im Jahresvergleich) (MAI)

-14,1%

-

-13,5%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

05:45

CHF

SECO Juni 2016 Wirtschaftsprognose

-

-

Gering

07:00

CHF

KOF Institute Sommer Wirtschaftsprognose

-

-

Gering

07:30

CHF

SNB 3-Monats-Libor Untere Ziel-Range

-1,25%

-1,25%

Stark

07:30

CHF

SNB: Obere Zielgrenze für 3-monatigen Libor

-0,25%

-0,25%

Stark

07:30

CHF

SNB Sichteinlagen-Zinssatz

-0,75%

-0,75%

Stark

08:00

EUR

EZB veröffentlicht Wirtschaftsbulletin

-

-

Gering

08:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Kfz-Kraftstoff (M/M) (MAI)

0,3%

1,5%

Mittel

08:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Kfz-Kraftstoff (J/J) (MAI)

3,8%

4,2%

Mittel

08:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz-Kraftstoff (M/M) (MAI)

0,2%

1,3%

Mittel

08:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz-Kraftstoff (J/J) (MAI)

3,9%

4,3%

Mittel

09:00

EUR

Euro-Zone VPI (M/M) (MAI)

0,3%

0,0%

Mittel

09:00

EUR

Euro-Zone VPI (J/J) (MAI F)

-0,1%

-0,1%

Mittel

09:00

EUR

Euro-Zone Kern VPI (J/J) (MAI F)

0,8%

0,8%

Mittel

09:15

EUR

EZBs Nowotny spricht vor dem EU Commission Panel

-

-

Gering

11:00

GBP

Bank of England Bankzinsen (16. JUNI)

0,5%

0,5%

Stark

11:00

GBP

BOE Anlagekaufziel (JUN)

375 Mrd.

375 Mrd.

Stark

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1033

1,1141

1,1201

1,1249

1,1309

1,1357

1,1465

GBP/USD

1,3924

1,4048

1,4127

1,4172

1,4251

1,4296

1,4420

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.