Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Fed stupst Aktienmärkte tiefer - DAX testet Apriltief

DAX: Fed stupst Aktienmärkte tiefer - DAX testet Apriltief

2016-06-16 07:14:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der Status quo im Zins der US-Notenbank war keine Überraschung, doch die Rede von Fed-Chefin Janet Yellen bot zahlreiche interessante Facetten. Den Ausblick für den Zinspfad senkten die Notenbanker.Sowohl die Zinsprojektionen für 2017als auch 2018 wurden gesenkt.Zwar erwartet die Fed noch zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr, doch an den Märkten fielen die Erwartungen auch für dieses Jahr zurück. Fed Fund Futures verweisen nun eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass nun gar bis 2017 noch gewartet werden könnte.

Die FOMC beobachtet weiterhin die Inflation sowie globalen Entwicklungen und hielt fest, dass Tempo der Verbesserungen am Arbeitsmarkt hätte sich verlangsamt. Die jüngsten Wirtschaftsindikatoren fielen in den USA gemischt aus.

Auch das Brexit-Risiko in Europa wurde auf der Sitzung thematisiert. So sagte Janet Yellen, dass Brexit-Votum sei wichtig für UK und Europa, könnte aber auch Konsequenzen für die globalen Märke bedeuten. Das Votum könnte Auswirkungen auf die Weltwirtschaft & die finanziellen Konditionen anstoßen.

Auch in den vergangenen Monaten sei laut der Fed die Verletzbarkeit der globalen Konjunktur weiterhin vorhanden gewesen. Die Anpassungen in der Geldpolitik sollten bedacht erfolgen.

Die Fed hat ihre Zuversicht ein Stück weit verloren. Marktteilnehmer reagierten enttäuschten. Das DAX eröffnete heute früh unterhalb von 9.500 Punkten und testete sein Apriltief.

Setzt der Abverkauf sich fort, könnte die Bewegung vorerst an das Apriltief um 9.440 Punkte führen. Unterhalb wäre ein weiteres Abkippen bis 9.100 Punkte, folgend bis 9.000 Zähler denkbar. Eine Rückeroberung von 9.700 Punkten wäre erst mal nicht mehr als ein Hoffnungsschimmer.

DAX: Fed stupst Aktienmärkte tiefer - DAX testet Apriltief

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Fed stupst Aktienmärkte tiefer - DAX testet Apriltief

http://www.fxcm.com/de/forex-kostenloses-demokonto/:instructor@dailyfx.com

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.