Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,76 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,21 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6zYVwX8eki
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,97 % Silber: 1,31 % WTI Öl: -4,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/gfNpVhcAHb
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -3,14 % Dow Jones: -3,27 % Dax 30: -4,26 % CAC 40: -4,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tZltUOMOQw
  • And here is the #DJIA will start at a bigger support as well. https://t.co/f5QBZZWdYR
  • Good Morning USA 🇺🇸 Guns loaded for rescuing the market? #ES_F reached the 3 FEB cash close already. But bigger support as well, see chart below. So we can expect at least one rebound attempt by bulls I guess at the opening. What could be a good sell opp. later imo. $SPX #Trading https://t.co/xG4UVOXo3T
  • #GBPUSD + #EURUSD - Ich denke, dass sich die Verkaufschancen auch weiterhin erhöhen werden. Der Widerstand liegt jetzt bei 1,2980/90 USD und 1,3060/70 USD und die Unterstützung bei 1,2850 und 1,2775 USD. https://t.co/ZtKqq334wk @DavidIusow @IGDeutschland #forextrader https://t.co/GIk6QnmS3f
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,76 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,70 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/eqQmSCFNs3
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,15 % 🇨🇭CHF: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,27 % 🇳🇿NZD: -0,38 % 🇬🇧GBP: -0,42 % 🇨🇦CAD: -0,46 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/qrFDsc4pCI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,76 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/O9hKrM1p8g
  • Goldpreis bald bei 1.800 USD? https://t.co/SDxfKx0qnu #Gold #XAUUSD $XAUUSD #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/KZeaAm3tzA
Der US-Dollar könnte anziehen, wenn die Fed den Ausblick für die 2016 Zinsen unverändert lässt

Der US-Dollar könnte anziehen, wenn die Fed den Ausblick für die 2016 Zinsen unverändert lässt

2016-06-15 03:33:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Yen fällt, Pfund korrigiert nach oben, während asiatische Aktien „Brexit”-Ängste verdauen
  • US-Dollar könnte anziehen, falls wirtschaftliche und Zinsprognosen der Fed unverändert bleiben
  • Status-quo Haltung des FOMC könnte Risikoneigung auslösen und Rohstoff-FX versenken

Der Yen schnitt im Overnight-Handel unterdurchschnittlich ab, nachdem die asiatischen Aktien nach vier kontinuierlichen Verlusttagen die Kurse auf ein Drei-Wochen-Tief brachten und nun nach oben korrigierten. Die vorsichtig risikoreiche Stimmung untergrub die Nachfrage nach dem Anti-Risiko Japanischen Yen und stärkte das Britische Pfund, womit die zentrale Bedeutung der „Brexit Ängste”, die den Rückgang im Sentiment seit letzter Woche antrieben, unterstrichen wurde.

Vorausschauend sind alle Augen auf die Bekanntmachung der Federal Reserve zur Geldpolitik gerichtet. Die Zentralbank wird aktualisierte Daten über ihre wirtschaftlichen und Zinsprognosen darlegen, zuzüglich der nach der Sitzung folgenden regulären Erklärung, und die Vorsitzende Janet Yellen wird eine Pressekonferenz abhalten. Die notierten Erwartungen bei den Fed Funds Future Kontrakten sehen lediglich eine 2-prozentige Möglichkeit für eine Zinsanhebung.

Der Fed Policy-Ausblick der Trader nahm nach den trostlosen Arbeitsmarktdaten für Mai eine scharfe Wendung zur geldpolitischen Befürwortung und die Märkte werden bei der Fed nach einer Bewertung suchen. Die Zentralbank-Offiziellen sind diesbezüglich etwas abweisend gewesen und warnten, dass es unklug sei, einzelne Daten überzubewerten, die in den kommenden Monaten noch mehreren Revisionen unterliegen werden.

Das bedeutet, dass die Investoren überrascht werden könnten, wenn sie erfahren, dass die Pläne für zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr sowie die grundlegenden Prognosen für Wachstum, Beschäftigung und Inflation weitgehend unverändert bleiben. Ein solches Ergebnis könnte in Bezug auf die notierten Spekulationen als restriktiv erscheinen und den US-Dollar nach oben drücken. Es könnte ebenso erneute Risikoaversion anfachen und übergroßen Druck auf die Australischen, Kanadischen und New Zealand Dollar ausüben.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

21:00

NZD

REINZ Immobilienverkäufe (J/J) (MAI)

13,6%

-

18,4%

22:45

NZD

BoP Saldo der Leistungsbilanz (1Q)

1,306 Mrd.

0,960 Mrd.

-2,894 Mrd.

22:45

NZD

Leistungsbilanz BIP-Verhältnis seit Jahresbeginn (1Q)

-3,0%

-3,0%

-3,2%

23:30

AUD

Wöchentlicher Verbrauchervertrauen-Index (12. JUNI)

116,4

-

116,8

00:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauen (JUN)

102,2

-

103,2

00:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauen, saisonbereinigt (M/M) (JUN)

-1,0%

-

8,5%

03:00

NZD

Anleihenbestände von Gebietsfremden (MAI)

68,5%

-

66,5%

06:00

JPY

Werkzeugmaschinen-Aufträge (J/J) (MAI F)

-

-25,0%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

08:30

GBP

Quote der Anspruchsberechtigten (MAI)

2,1%

2,1%

Mittel

08:30

GBP

Veränderung bzgl. Anträge auf Arbeitslosenhilfe (MAI)

0,0 Tsd.

-2,4 Tsd.

Mittel

08:30

GBP

Durchschnittlicher Wochenverdienst (3M/J/J) (APR)

1,7%

2,0%

Gering

08:30

GBP

Wochenverdienst exkl. Boni (3M/J/J) (APR)

2,0%

2,1%

Gering

08:30

GBP

ILO Arbeitslosenquote (3 Mt.) (APR)

5,1%

5,1%

Mittel

08:30

GBP

Veränderung der Beschäftigung (3M/3M) (APR)

60 Tsd.

44 Tsd.

Gering

09:00

EUR

Handelsbilanz der Eurozone, saisonbereinigt (APR)

21,5 Mrd.

22,3 Mrd.

Gering

09:00

EUR

Handelsbilanz der Eurozone, nicht saisonbereinigt (APR)

26,0 Mrd.

28,6 Mrd.

Gering

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1013

1,1122

1,1165

1,1231

1,1274

1,1340

1,1449

GBP/USD

1,3799

1,3979

1,4046

1,4159

1,4226

1,4339

1,4519

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.