Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good morning USA 🇺🇸 #ES_F consolidates in premarket within a support zone 380-385. Below that support we could see a gap close to 370, where bigger support could prompt bulls to buy. Yesterday cash close at 386. #SP500 #Trading #Traders https://t.co/ARBLGItRCF
  • 🇺🇸 USD Philadelphia Fed Business Outlook (FEB), Aktuell: 36.7 Erwartet: 11.0 Vorher: 17.0 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (FEB 15), Aktuell: 210k Erwartet: 210k Vorher: 206k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (FEB 8), Aktuell: 1726k Erwartet: 1717k Vorher: 1701k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Philadelphia Fed Business Outlook (FEB), Aktuell: 36.7 Erwartet: 11 Vorher: 17 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (FEB 8), Aktuell: 1.73M Erwartet: 1717k Vorher: 1698k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (FEB 15), Aktuell: 210K Erwartet: 210k Vorher: 205k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,08 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/zdk9foV0Ca
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇪🇺EUR: -0,15 % 🇨🇦CAD: -0,28 % 🇯🇵JPY: -0,57 % 🇦🇺AUD: -0,83 % 🇳🇿NZD: -0,88 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/eerLaCs5RY
  • In Kürze:🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (FEB 8) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1717k Vorher: 1698k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-20
US-Dollar könnte anziehen, denn Arbeitsmarktbericht stärkt Spekulationen über Fed-Zinsanhebung

US-Dollar könnte anziehen, denn Arbeitsmarktbericht stärkt Spekulationen über Fed-Zinsanhebung

2016-06-03 07:31:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Der Arbeitsmarktbericht und die Fed-Äußerungen stellen die Spekulationen über einen US-Zinsanhebung in den Mittelpunkt
  • Der US-Dollar könnte gegenüber den Hauptwährungen anziehen, da die Lohninflation die Erwartungen übertrifft
  • Kommentare von Gouverneur Brainard könnten die Veränderung in der Fed-Position bestätigen

In den letzten Stunden der Handelswoche ruhen alle Augen auf dem US-Arbeitsmarktbericht für Mai. Die Konsensprognose erwartet eine Zunahme von 160 Tsd., die den Zahlen vom April entspricht. Die Arbeitslosenrate sollte sich von 5 auf 4,9 Prozent senken. Die vielleicht kritischste Zahl ist die annualisierte Wachstumsrate bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen, die voraussichtlich unverändert vom Vormonat bei 2,5 Prozent liegen sollte.

Obgleich es keine genaue Definition von „Vollbeschäftigung” gibt, scheint die Fed den Beschäftigungsteil ihres Mandats angemessen erfüllt zu haben. Jedoch hat sich die Inflation als hartnäckig niedrig erwiesen, deshalb wird ein Fortschritt hierbei sehr wichtig sein und ein Straffen der Geldpolitik verlangen. Eine Überraschung nach oben bei den durchschnittlichen Stundenlöhnen hat das Potenzial genau das zu erreichen und eine restriktivere Änderung bei den einkalkulierten Spekulationen über eine Zinsanhebung könnte den US-Dollar gegenüber den anderen Hauptwährung weitgehend anziehen lassen.

Der Fall für ein solches Szenario schein zwingend zu sein. Wie bereits früher bemerkt, haben die führenden Hersteller- und Dienstleistungssektor-Umfragen von Markit Economics ausgesagt, dass sich die Inflation im Mai stabilisiert hat.Dies wurde durch die Anfang der Woche veröffentlichten ISM-Daten noch verstärkt, während das Beige Book der Fed über die regionalen Wirtschaftsbedingungen eindeutig behauptet, dass der „Preisdruck wuchs” und „angespannte Arbeitsmärkte weithin bemerkt [wurden]”.

Äußerungen der Fed könnten der Gleichung jedoch Komplexität hinzufügen. Kommentare vom Chicago Fed-Präsidenten Charles Evans und Gouverneur Lael Brainard sollen veröffentlicht werden. Frau Brainard ist eines der FOMC-Mitglieder, das sich durchweg konsequent für eine Lockerung eingesetzt hat. Sollten ihre Bemerkungen die restriktivere Änderung der offiziellen Kommentare in den letzten Wochen widerspiegeln, könnte das sehr viel dazu beitragen die Investoren von einer bevorstehenden Zinsanhebung zu überzeugen.

Verlieren Sie Geld beim Handel mit dem US-Dollar? Das mag der Grund dafür sein.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

22:45

NZD

Wert aller Gebäude, saisonbereinigt (Q/Q) (1Q)

5,3%

1,0%

2,8%

23:30

AUD

AiG Performance-Index Services (MAI)

51,5

-

49,7

00:00

JPY

Einkommen aus abhängiger Beschäftigung (im Jahresvergleich) (APR)

0,3%

0,9%

1,5%

00:00

JPY

Reale Bareinnahmen (J/J) (APR)

0,6%

-

1,6%

01:00

NZD

ANZ Rohstoffpreise (MAI)

1,0%

-

-0,8%

01:45

CNY

Caixin China PMI Dienstleistungen (MAI)

51,2

-

51,8

01:45

CNY

Caixin China PMI Composite (MAI)

50,5

-

50,8

02:00

JPY

Nikkei Japan PMI Dienstleistungen (MAI)

50,4

-

49,3

02:00

JPY

Nikkei Japan PMI Composite (MAI)

49,2

-

48,9

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

06:30

EUR

Bundesbank veröffentlicht Wirtschaftsprognosen

-

-

Gering

07:45

USD

Feds Evans redet über Wirtschaft und Policy

-

-

Mittel

07:45

EUR

Markit/ADACI Italien Services PMI (MAI)

51,5

52,1

Gering

07:45

EUR

Markit/ADACI Italien Composite PMI (MAI)

52,5

53,1

Gering

07:50

EUR

Markit Frankreich Services PMI (MAI F)

51,8

51,8

Gering

07:50

EUR

Markit Frankreich Composite PMI (MAI F)

51,1

51,1

Gering

07:55

EUR

Markit Deutschland Services PMI (MAI F)

55,2

55,2

Mittel

07:55

EUR

Markit/BME Deutschland Composite PMI (MAI F)

54,7

54,7

Mittel

08:00

EUR

Markit Eurozone Services PMI (MAI F)

53,1

53,1

Mittel

08:00

EUR

Markit Eurozone Composite PMI (MAI F)

52,9

52,9

Mittel

08:30

GBP

Offizielle Reserveveränderungen (MAI)

-

$728 Mio.

Gering

08:30

GBP

Markit/CIPS UK Dienstleistungs-PMI (MAI)

52,5

52,3

Mittel

08:30

GBP

Markit/CIPS UK Gesamt-PMI (MAI)

52,3

51,9

Mittel

09:00

EUR

Eurozone Einzelhandelsumsätze M/M (APR)

0,4%

-0,5%

Gering

09:00

EUR

Eurozone Einzelhandelsumsätze (J/J) (APR)

2,1%

2,1%

Gering

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1022

1,1097

1,1124

1,1172

1,1199

1,1247

1,1322

GBP/USD

1,4302

1,4368

1,4396

1,4434

1,4462

1,4500

1,4566

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.