Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Erdgas: 10 % in einer Woche - Der Erdgaspreis konnte sich in den vergangenen Tagen leicht erholen. Der beutende Unterstützungsbereich bei 1767 USD konnte vorerst halten. https://t.co/y1JrITlVoF #OOTT #NaturalGas @DavidIusow @CHenke_IG #commoditynews https://t.co/QadPwOmTOz
  • Goldpreis Analyse: Der Trend ist angreifbar https://t.co/lwLGt1eLAd #Gold #XAUUSD #Forex #Goldpreis #GC_F #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/q8awGPOqpn
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,15 % 🇨🇭CHF: 0,03 % 🇦🇺AUD: 0,02 % 🇳🇿NZD: -0,01 % 🇯🇵JPY: -0,11 % 🇬🇧GBP: -0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/z1goNVbxQZ
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,28 % Dow Jones: 0,24 % S&P 500: 0,22 % CAC 40: 0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qjitXR4yuH
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,30 % WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1ksAygojVH
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,48 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/72lx0HNnQL
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Kurssturz geht weiter https://t.co/CY38zJwY2h #EURUSD #forexsignal @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland htt…
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,33 % WTI Öl: -0,01 % Gold: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sYKIlmNBhV
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,20 % Dax 30: 0,18 % Dow Jones: 0,17 % CAC 40: 0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yuA7oQLuOA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,63 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/UNyy8GKYyi
Crude Oil Preise könnten an OPEC vorbeischauen da EZB Sentiment-Trends bestimmt

Crude Oil Preise könnten an OPEC vorbeischauen da EZB Sentiment-Trends bestimmt

2016-06-02 08:39:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Goldkurs unterbricht 9-tägige Verluststrähne; Hinweis auf Rebound in Arbeit
  • Crude Oil-Kurs zielt auf wichtige Trendlinie, nach stärkstem Rückgang in 3 Wochen
  • ISM Herstellungsdaten für Mai und Beige Book der Fed stehen als nächstes im Fokus

Der Goldkurs fand keinen Grund, weiter zu steigen, nachdem sich gestern die US Front-End Anleiherenditen kräftig erholten und sich die einkalkulierten Erwartungen stabilisierten und damit die Nachfrage nach Anti-Fiat und zinslosen Anlagewerten untergruben. Die Bewegung begann, bevor die Runde der US-Wirtschaftsnachrichten veröffentlicht wurde, doch wurden später die besser-als-erwarteten Ergebnisse bei den wichtigsten Zahlen und ein positiver Ton im Beige Book der Fed von den Nachrichtendiensten als Katalysator genannt.

In der Zwischenzeit folgten der Crude Oil Kurs den Aktien nach oben und der sentimentabhängige WTI-Kontrakt folgte dem Benchmark S&P 500 Index. Eigentlich begannen die Bewegungen bei den Energiekursen, Aktien, Gold und Anleiherenditen in etwa zur selben Zeit (ca. 12:00 GMT). Das lässt vermuten, dass die gestrigen Kursbewegungen mehr mit einer marktweiten Risiko-Dynamik zu tun hatten als mit irgendwelchen fundamentalen Auslösern.

Die Zentralität der Risikoneigung könnte weiterhin eine wichtige Rolle in den kommenden Stunden spielen, wenn die EZB sich zur Geldpolitik äußert. Eine Haltung, die eine expansive Geldpolitik sehr befürwortet, könnte die Risikoneigung anheben und dazu beitragen, die Ölpreise neben den Aktienkursen vorsichtig nach oben zu treiben. Die für die Renditen der Anleihen positiven Implikationen eines solchen Schritts könnten eine Schwäche bei Gold hervorrufen.

Die Abwesenheit einer Output-Grenze und/oder das Einfrieren der Produktion bei der heutigen OPEC-Sitzung könnten den Aufwärtskurs des WTI-Kontrakts jedoch begrenzen. Der Druck nach unten könnte sich verschlimmern, falls die wöchentlichen EIA-Vorratsdaten eine Zunahme der Vorräte melden und sich damit den Schätzungen des Privatsektors API anpassen. Die Konsensprognose der Ökonomen liegt bei einem Rückgang von 2,66 Millionen Barrel.

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs legte nach Unterbrechung der neuntägigen Verluststrecke eine Verdauungspause ein, doch könnte das Auftreten eines Bullish Engulfing Candlestick Pattern andeuten, dass ein weiterer Sprung vor uns liegt. Kurzfristiger Widerstand liegt bei 1241,96, der 23,6% Fibonacci-Expansion mit einem Durchbruch nach oben, wobei die tägliche Schlussbasis einen Unterstützungswiderstand bei 1262,60 anvisiert. Alternativ könnte ein Fall unter das 38,2% Level bei 1203,82 das 50% Fib bei 1172,99 freistellen.

Crude Oil Preise könnten an OPEC vorbeischauen da EZB Sentiment-Trends bestimmt

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSEDer Crude Oil-Kurs hat Mühe, aufgrund von Anzeichen eines Tops, welches wir Anfang Woche identifiziert hatten, zu steigen. Die Wiederaufnahme der Aufwärtsbewegung hat sich aber ebenso nicht verwirklicht. Der Kurs nähert sich der Pivot-Unterstützung bei 48,00, die durch den Schnittpunkt einer steigenden Trendlinie und dem 14,6% Fibonacci-Retracement definiert wird. Ein Durchbruch unter diese Grenze macht anfänglich den Weg für das 23,6% Level bei 46,65 frei. Anderenfalls winkt bei einer Aufwärtsbewegung über die 14,6% Fib-Expansion bei 49,91 die nächste obere Barriere bei 51,16, dem 23,6% Grenzwert.

Crude Oil Preise könnten an OPEC vorbeischauen da EZB Sentiment-Trends bestimmt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.