Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇫🇷 Handelsbilanz (MAI) um 06:45 GMT (15min) Vorher: €-5B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • So wird das nichts mit 13.000 Punkten. Der #DAX kommt kaum über die 12.800 Punkte rüber und kippt aktuell vorbörslich weg. Mehr in der aktuellen Daily $DAX Prognose. @DavidIusow #Trading 👉https://t.co/B29674fF29 https://t.co/qdfPHzvK8h
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Stabilität ohne Durchsetzungskraft https://t.co/srGtIV5OhR #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/zi9vmTq4oG
  • Sometimes I am a lucky guy. Two big moves, two trades this week. Target reached in overnight #trading for the last one 👇 https://t.co/2CZTpszmC0
  • 🇯🇵 Leading Economic Index Prel (MAI) Aktuell: 79.3 Vorher: 77.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • #NZDUSD konnte die jüngste US-Dollar-Schwäche für sich nutzen und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Dies konnte bisher charttechnisch mit dem Ausbruch aus der bullischen Flagge bestätigt werden. Nun konnte bereits 50-% des Kursziels erreicht werden. @DavidIusow #Forex #FX https://t.co/XWTsi0lsYV
  • In Kürze:🇯🇵 Coincident Index Prel (MAI) um 05:00 GMT (15min) Vorher: 80.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • In Kürze:🇯🇵 Leading Economic Index Prel (MAI) um 05:00 GMT (15min) Vorher: 77.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • 🇦🇺 RBA Interest Rate Decision Aktuell: 0.25% Erwartet: 0.25% Vorher: 0.25% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • 🇳🇱 Inflationsrate YoY (JUN) Aktuell: 1.6% Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
Crude Oil und Goldkurse könnten aufgrund von US-BIP und Yellen Kommentare fallen

Crude Oil und Goldkurse könnten aufgrund von US-BIP und Yellen Kommentare fallen

2016-05-27 06:20:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Goldkurs rutscht nach Durchbruch der Kanalunterstützung weiter ab
  • Crude Oil-Kurs zeigt neue Anzeichen eines Top nach Erreichen und Test der Marke $50/bbl
  • G7-Communiqué lastet auf Rohstoffen; Yellen und US-BIP stehen an

Der Goldkurs fand gestern in den nachlassenden Wetten auf eine Zinsanhebung der Fed keine Unterstützung: das gelbe Metall beendete den Tag mit einem siebten Verlust in Folge, trotz eines Pullbacks der bereits eingepreisten Projektionen (wie in den Futures-Märkten ersichtlich). Die expansive Verschiebung scheint nicht in Übereinstimmung mit den allgemein positiven US-Wirtschaftsnachrichten zu sein, wobei die Zahlen zu den Aufträgen für Gebrauchsgüter und für anhängige Immobilienverkäufe die Erwartungen übertreffen. Kommentare vom Gouverneur der Fed, Jerome Powell, spiegelten ebenso die jüngste restriktiv ausgerichtete Veränderung des Tons anderer Zentralbankoffizieller wider.

In der Zwischenzeit ist der Crude Oil Kurs nach unten gegangen, nachdem er das höchste Level in fast sechs Monaten erreicht hatte. Der WTI-Kontrakt und Gold erstellten neue Intraday Tops und begannen zu ungefähr der gleichen Zeit niedriger zu handeln. Diese Bewegung deckte sich mit dem Absturz und der Erholung des US-Dollars. Der Greenback prallte nach oben, nachdem er ein Wochentief erreicht hatte. Diese Aktion in den letzten Stunden der US-Handelszeit deutet auf eine de-facto Schwäche bei den Rohstoffkursen hin, da sie in dieser Reservewährungen angegeben werden.

Verwechselnde Dynamiken könnten korrigierende Abläufe widerspiegeln, denn vor dem langen Wochenende wurde Liquidität abgezogen. Die Märkte in den USA und die UK bleiben am Montag aufgrund des Memorial Days bzw. des Ende Mai Bankfeiertags geschlossen. Ähnliche Muster sind jedoch über Nacht wieder aufgetaucht. Gold fiel zusammen mit Crude Oil und den Aktien-Futures während der Greenback und die US-Front-End-Anleiherenditen anzogen, nachdem ein gemäßigt formulierter G7 Entwurf eines Kommunikees die Tür für ein kurzfristiges Fed Policy Straffen zu öffnen schien. Ein Durchlauf war begrenzt und die Märkte kehrten schnell in den Verdauungs-Modus zurück.

Als nächstes stehen ein revidierter Datensatz der US BIP-Zahlen und geplante Kommentare von der Vorsitzen der Fed, Janet Yellen, im Mittelpunkt. Der Wachstumswert sollte eine Output-Expansion von 0,9 Prozent jährlich für das erste Quartal des Jahres zeigen, was die vorherigen prognostizierten 0,5 Prozent übertreffen würde. Eine Neigung für bessere US-Nachrichten in den letzten Wochen als in den Konsensprognosen berechnet, ermöglicht stärkere Ergebnisse.

Für Yellen kann man mit einem vorsichtig restriktiv lautenden Ton rechnen. Unmissverständliche Parallelen im Ton der jüngsten Kommentare von Fed-Offiziellen sowie die Protokolle des FOMC-Meeting im April deuten auf eine gemeinsame Strategie, mit der Absicht die Zinsanhebungswetten wieder zu fördern. (wie erwartet). Es scheint sehr unwahrscheinlich, dass die Vorsitzende der Fed sich diesen Bemühungen nicht anschließen würde, wenn Sie nicht sogar deren Quelle ist. Daher dürfte Ihre Stellungnahme zusammen mit einem positiven BIP-Bericht dem US Dollar weiteren Aufschwung bieten und somit die Rohstoffe abwärts schicken.

Passen sich die Gold- und Crude Oil Tendenzen den Prognosen der DailyFX-Analysten an? Finden Sie es hier heraus!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs verbessert sich weiterhin bei dem Kanal-Unterstützungsdurchbruch, der Anfang der Woche auftrat und markierte damit seine längste Verluststrecke in fast sieben Monaten. Ein Tagesschluss unter der 38,2% Fibonacci Expansion bei 1205,30 sieht die nächste Abwärtsbarriere bei 1174,93, das 50% Level. Andererseits könnte eine Wende über den Kanalbodenunterstützung, die sich in einen Widerstand wandelt, bei 1230,32 das 23,6% Retracemen bei 1242,88 anpeilen.

Crude Oil und Goldkurse könnten aufgrund von US-BIP und Yellen Kommentare fallen

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSEDer Crude Oil-Kurs zeigt wieder einmal Hinweise auf eine bärische Wende, wobei die negative RSI-Divergenz auf nachlassendes Oberseitenmomentum nach einem Test der $50/Barrel-Zahl hinweist. Kurzfristige Unterstützung besteht bei 48,77, der 50% Fibonacci-Expansion, wobei ein Bruch darunter das 38,2% Level bei 47,41 exponiert. Alternativ zielt ein Schub über die 61,8% Fib bei 50,13 auf die 76,4% Expansion bei 51,82.

Crude Oil und Goldkurse könnten aufgrund von US-BIP und Yellen Kommentare fallen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.