Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Jeder, der ohne echte Stops (#Trading) oder angemessenes Risk-Management (Z.B. Diversifikation) agiert, wird früher oder später unweigerlich folgende Lehre ziehen müssen 👇#Investieren #Boerse #Finanzen https://t.co/YGfHOj0bCO
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
US Dollar könnte Unterstützung trotz schwachen Wirtschaftsnews finden

US Dollar könnte Unterstützung trotz schwachen Wirtschaftsnews finden

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Yen steigt, Aussie und Neuseeland-Dollar fallen aufgrund von Risikoaversion im asiatischen Handel
  • S&P 500 Futures deuten auf Fortsetzung der Risk-Off-Stimmung ins Wochenende hin
  • Sentiment-Trends könnten gegenüber Geldpolitik-Wetten triumphieren, falls US-News enttäuschen

Der Anti-Risiko-Japanische Yen überzeugte, während die sentimentausgerichteten Australischen und New Zealand Dollar tiefer tradeten, da die Stimmung der Investoren sich im nächtlichen Handel trübte. Der regionale Benchmark Aktienindex MSCI Asia Pacific ging um ein Prozent zurück. Die S&P 500 Futures weisen scharf tiefer, ein Hinweis darauf, dass sich die nicht risikofreudige Stimmung wahrscheinlich bis in die letzten Handelsstunden der Woche fortsetzen wird.

An der ökonomischen Datenfront richtet sich der Fokus wieder auf Neuigkeiten aus den USA, da die Einzelhandelsumsätze und Werte für das Verbrauchervertrauen von der Universität von Michigan veröffentlicht werden. Es wird erwartet, dass die erste Veröffentlichung einen Anstieg von 0,8 Prozent im April zeigt, was die größte Zunahme innerhalb von elf Monaten bedeuten würde. Bei der zweiten wird eine Verbesserung im Mai nach einem 7-monatigen Tief im Vormonat erwartet.

Die realisierten Ergebnisse der US-Wirtschaftsveröffentlichungen haben im Vergleich zu den Prognosen seit Mitte März zunehmend schlecht abgeschnitten, ein Hinweis darauf, dass die Modelle der Analysten die Wirtschaftsleistung überschätzen, was enttäuschende Ergebnisse ermöglicht. Solch ein Szenario könnte sich jedoch als schädlicher für die Risikotrends als für den US Dollar erweisen.

Eine Verschlechterung der US-Daten hat sich auf die einkalkulierten Erwartungen an eine Zinsanhebung durch das FOMC ausgewirkt, wobei die in den Fed Funds Futures und den Overnight Index Swaps (OIS) implizierten Prognosen in den letzten zwei Monaten beide abrutschten. So wie es aussieht, rechnen die Märkte mit höchstens einer Anhebung des Leitzinssatzes von 25 Basispunkten im vierten Quartal, trotz der restriktiv lautenden Ermahnungen der Fed und offiziellen Prognosen, die mit dem Doppelten rechnen.

Insgesamt bedeutet dies, dass es kaum eine expansiv ausgerichtete Überraschung geben wird. Darum könnten schlechte Datennachrichten hinsichtlich ihrer Implikationen für die weltweiten Wachstumstrends interpretiert werden, was die Risikoaversion verstärkt und einer Fortsetzung des nächtlichen Handelsmusters Zündstoff bietet. Der Greenback könnte sogar bei diesem Szenario gegen die meisten Hauptwährungen steigen (mit Ausnahme des Yen), solange die mürrische Stimmung für eine erneute Rechtfertigung des Safe-Haven-Anspruchs ausreicht.

Schauen Sie sich die neuesten Ergebnisse für den FXCM $10.000 Trading-Wettbewerb HIER an.

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

22:45

NZD

Einzelhandelsumsätze exkl. Inflation (Q/Q) (1Q)

0,8%

1,0%

1,1%

23:50

JPY

Geldmenge M2 (J/J) (APR)

3,3%

3,2%

3,2%

23:50

JPY

Geldmenge M3 (J/J) (APR)

2,7%

2,6%

2,6%

3:00

NZD

Anleihebesitz von Ausländern (APR)

66,5%

--

67,4%

3:30

JPY

Kuroda von der BoJ hält eine Rede in Tokio

--

--

--

4:30

JPY

Index Dienstleistungssektor (M/M) (MÄRZ)

-0,7%

-0,1%

0,2%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET/AKT

VORHER

AUSWIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (APR F)

-0,4% (A)

-0,4%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (APR F)

-0,1% (A)

-0,1%

Mittel

6:00

EUR

Deutscher VPI - EU-harmonisiert (M/M) (APR F)

-0,5% (A)

-0,5%

Gering

6:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (APR F)

-0,3% (A)

-0,3%

Gering

6:00

EUR

Deutschlands BIP, saisonbereinigt (Q/Q) (1Q P)

0,7% (A)

0,3%

Stark

6:00

EUR

Deutschlands BIP, arbeitstäglich bereinigt (J/J) (1Q P)

1,6% (A)

1,3%

Stark

6:00

EUR

Deutschlands BIP, nicht saisonbereinigt (J/J) (1Q P)

1,l3% (A)

2,1%

Stark

6:00

EUR

EU27 Pkw-Neuzulassungen (APR)

9,1% (A)

6,0%

Gering

8:30

GBP

Output Baugewerbe, saisonbereinigt (M/M) (MÄRZ)

-3,2%

-0,3%

Gering

8:30

GBP

Output Baugewerbe, saisonbereinigt (J/J) (MÄRZ)

-2,7%

0,3%

Gering

9:00

EUR

BIP der Eurozone, saisonbereinigt (Q/Q) (1Q P)

0,6%

0,6%

Mittel

9:00

EUR

BIP der Eurozone, saisonbereinigt (J/J) (1Q P)

1,6%

1,6%

Mittel

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1276

1,1334

1,1356

1,1392

1,1414

1,1450

1,1508

GBP/USD

1,4213

1,4338

1,4394

1,4463

1,4519

1,4588

1,4713

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.