Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
  • #DowJones: The seasonal mid month effect also worked out this month. The 9th to 11th trading Day considered to be bullish and April is the best month for $DIJA - #Dowjones had three up days a row this week and created even new ATHs. https://t.co/1zlqX2XzGz
  • RT @BcPoldi: Vielen Dank für den guten Austausch, die gute Untertstützung hier aber auch auf Youtube: @Letmoneywork050 @Own360 @Trendfriend…
  • RT @BcPoldi: @michaelbarck2 @keinSpekulant @dividendencheck @GeraldKa1 @Investor @blogsparen @NilsInvest @dasacom @Own360N @DavidIusow @Bor…
  • $VET - A pullback is in the making, the RSI is strongly overbought. new impulse wave can be set in motion after a pullback. The pullback should not go below the 61.80% retracement at $0.17. The new run could reach the 161.8% retracement at $0.45 in the short term. #VET #vetcoin https://t.co/02Y4sMTf8S
  • $BZRX - Nice trend continuation is coming up, after a range breakout. Next target for #BZRXUSDT is above $1 at $1.27. #BZRX #BTC #Trending #cryptocurrencies #cryptotrading https://t.co/ci7T8AvsV4
  • $CRV - was able to enforce itself and sustainably break above the area around $3.20. From a chart perspective, a pullback towards $3.2 could be expected in the short term before an attack towards $4.60 - $5.20 will be continued. #CRVUSD #CURVE $CRVUSD #Cryptos https://t.co/D41boUpa0B
  • $DIA - starts its trend continuation. The breakout from the bullish flag, the crossing of the RSI barrier at 48.5, the rising volume and the rising averages confirm the trend. So, the next price target at $6.36 is activated. #DIAUSD #DIABTC #BTC #Crypto https://t.co/CBcFeznibV
  • $SKL is trending - RSI was able to regain the barrier at 48.5. At the same time, #SKLBTC was able to break out of the wedge formation and unleash new momentum - already +7% today. A short-term key resistance is now within reach. A recapture can trigger strong momentum in $SKLBTC https://t.co/rSD4HtgC8p
  • #BEAMBTC - Very interesting breakout in $BEAM. An entry signal was already given in Feb by the RSI. The 48.5 barrier was taken over, the volume increased and the first trend line was broken.We see the same with the current breakout. #beamusdt #BEAM https://t.co/4BOfDCOQnv
DAX: Korrekturbewegung bröckelt - DAX trotz fundamentaler Gegenwinde mit Frühlingslaune

DAX: Korrekturbewegung bröckelt - DAX trotz fundamentaler Gegenwinde mit Frühlingslaune

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Der DAX trotzt den schwachen Konjunktursignalen der zwei größten Wirtschaften der Welt, die Böen hätten verursachen können, und springt zurück in den fünfstelligen Bereich. Trotz des Tempoverlusts in der US-Beschäftigung und des Exportrückschritt Chinas im April herrschte zum Wochenbeginn im DAX Frühlingslaune. Der deutsche Leitindex präsentierte sich widerstandsfähig gegenüber konjunkturellen Stressfaktoren und zeigte sich heute von seiner starken Seite.

Ein kleiner Pool an Treibern verhalf dem DAX, heute derartig resistent zurück über 10.000 Punkte zu ziehen. Die Stimmung von institutionellen und privaten Anlegern im Euroraum hellt sich auf. Die vom Forschungsinstitut Sentix ermittelte Anlegerstimmung im Euroraum zog im Mai mit 0,5 Zählern auf 6,2 Punkte und damit stärker als erwartet an. Der Kaufdruck war auch ein Resultat des Bruchs zurück über die psychologisch wichtige 10.000-Punkte-Marke, der ein Short-Covering spekulativer Marktteilnehmer anstieß. Dass die Geldpolitik der EZB weiterhin lange expansiv eingerastet bleibt, betonte zudem Vitor Constancio, Vizepräsident der EZB, mit den Worten, die EZB würde weiterhin das Notwendige tun, um das Inflationsziel zu erreichen.

Noch könnte die Erholung im DAX schnell wieder Fragilitäten unterworfen werden, doch nach dem Abverkauf der vergangenen Wochen, könnte ein Wiederanstieg über den Bereich von 10.100/10.150 Punkten von Käufern zu einer weiteren Erholung bis 10.230 Punkte genutzt werden und die Korrekturbewegung zu bröckeln beginnen. Sollte diese Kurshürde überwunden werden, läge das Aprilhoch von 10.485 Punkten wieder offen.

Die Größe und Dauer der Korrekturbewegung vom Aprilhoch weist zudem Parallelen zur Schwächephase Ende März/Anfang April auf: in 11 Handelstagen ging es erneut rund 7 % im DAX bergab. Vom Apriltief folgte im DAX in den darauffolgenden Wochen eine Kaufwelle, die den Kurs in der Spitze 11 % höher führte.

Unterhalb von 10.000 Punkten könnte jedoch die nächste Verkaufswelle Richtung 9.900 Zähler gestartet werden. Wird auch diese Marke durchbrochen, sollte man sich auf einen weiteren Angriff der Bären einstellen. Ein Kursrutsch auf 9.733 Punkte könnte dann folgen.

DAX: Korrekturbewegung bröckelt - DAX trotz fundamentaler Gegenwinde mit Frühlingslaune

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Korrekturbewegung bröckelt - DAX trotz fundamentaler Gegenwinde mit Frühlingslaune

@NiallDelventhal

DAX: Korrekturbewegung bröckelt - DAX trotz fundamentaler Gegenwinde mit Frühlingslaune

instructor@dailyfx.com

DAX: Korrekturbewegung bröckelt - DAX trotz fundamentaler Gegenwinde mit Frühlingslaune

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.