Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Crude Oil und Goldkurs warten zwecks Orientierung auf US Arbeitsmarktbericht

Crude Oil und Goldkurs warten zwecks Orientierung auf US Arbeitsmarktbericht

2016-05-05 05:21:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Crude-Oil-Kurse durchbrechen den monatlichen Aufwärtstrend und enthüllen Unterstützung in der Nähe von $42/Barrel
  • Goldkurs befindet sich nach Test des 3-Monatshochs in Korrekturstimmung
  • Richtungshinweise warten voraussichtlich auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag

Der Crude-Oil-Kurs hat sich zusammen mit rückgängigen Aktienkursen von seinen sechsmonatigen Hochs zurückgezogen. Die Bewegung scheint eine allgemeine Mäßigung der Risikoneigung vor der mit Spannung erwarteten Veröffentlichung des US-Arbeitsmarktberichts für April am Freitag zu reflektieren.

Eine gleichzeitige Mäßigung bei den in den Fed-Futures einkalkulierten Erwartungen über eine FOMC Zinserhöhung in 2016 deutet an, dass die Märkte sich darauf vorbereiten, das Ergebnis abzuwarten. Das bewirkt, dass ein schwaches Ergebnis für die Sentimenttrends als negativ betrachtet werden wird, auch wenn es ein Argument für eine entgegenkommendere Geldpolitik ist.

Die Goldpreise haben sich seit den 3-Montashochs interessanterweise abgeschwächt, obwohl sich der Ausblick für die Zinssätze verschlechtert hat, weshalb man hätte erwarten können, dass dies die Anti-Fiat-Vermögenswerte unterstützen würde. Dies könnte mit der allgemein korrektiven Stimmung bei den von der Fed abhängigen Werten im Vorfeld des US-Arbeitsmarktberichts zusammenhängen.

Wenn es keine unerwarteten Vorkommnisse gibt, wird die Positionierung wahrscheinlich bis zum Freitagmorgen an der Wall Street im Fokus bleiben. Kommentare von James Bullard, Dennis Lockhart und John Williams – Präsidenten der Fed in St. Louis, Dallas und San Francisco - könnten zwischenzeitliche Volatilität verursachen. Die Neigung der Offiziellen für vorsichtige Rhetorik wird jedoch ein dauerhaftes Anhalten der Situation wahrscheinlich beschränken.

Erwarten die Analysten von DaliyFX eine stärkere Erholung bei Crude Oil? Hier ist unsere Prognose!

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Die Goldpreise bewegen sich vorsichtig nach unten, nachdem sie einen Widerstand im Bereich von 1294,26-1307,49 gefunden haben, welcher durch das Hoch vom 22. Januar 2015 und die 38,2% Fibonacci-Expansion gekennzeichnet ist. Die erste Unterstützung liegt bei 1261,70, dem 23.6% Level. Ein Durchbruch unter dieses Level auf Basis des Tagesschlusskurses würde den Weg für eine Abschwächung auf die steigende Trendlinie bei 1229,07 frei machen. Die Alternative wäre ein Ausbruch über die Widerstandsziele bei 50% Fib bei 1324,58.

Crude Oil und Goldkurs warten zwecks Orientierung auf US Arbeitsmarktbericht

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE - Der Crude-Oil-Kurs gab gemäß einem in der vorigen Woche bereits identifizierten Spinning Top Candlestick nach und entwickelte sich zu einem kompletten bärischen Evening Star Pattern. Ein Durchbruch der Trendlinienunterstützung für den Upswing vom Swing-Low Anfang April lässt vermuten, dass eine größere Abwärtswende in Vorbereitung ist. Ein Tagesschluss unter dem Bereich von 41,87-42,35 (Hoch vom 22. März, 38,2% Fibonacci-Retracement) enthüllt das 50% Level bei 40,99. Andererseits öffnet ein Schub über 14,6% Fib bei 45,07 die Tür für einen erneuten Test des Top vom 29. April bei 46,76.

Crude Oil und Goldkurs warten zwecks Orientierung auf US Arbeitsmarktbericht

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.