Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Euro ignoriert deutsche Daten, US-Dollar könnte aufgrund von 1Q BIP anziehen

Euro ignoriert deutsche Daten, US-Dollar könnte aufgrund von 1Q BIP anziehen

2016-04-28 05:27:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Euro missachtet deutschen VPI und Beschäftigungsdaten aufgrund begrenzter Auswirkungen durch EZB-Policy-Aussichten
  • US-Dollar konzentrierte sich auf BIP-Bericht für 1Q, der Aussichten über eine Fed-Zinserhöhung steigert
  • Yen und NZ-Dollar ziehen an, da BOJ und RBNZ Hoffnung auf eine Lockerung enttäuschten

Die vorläufigen Zahlen des deutschen VPI führen den Wirtschaftskalender während der europäischen Handelszeiten an. Es wird erwartet, dass die wichtigere Inflationsrate von 0,3 Prozent im Vormonat auf 0,1 Prozent fallen wird. Des weiteren wird man in den Zahlen über den Arbeitsmarkt kaum eine Veränderung sehen und die Arbeitslosenquote wird beständig bei 6,2 Prozent stehen bleiben.

Insgesamt werden beide Ergebnisse bei dem Euro kaum eine andauernde Reaktion sehen, da sie auf die Geldpolitik der EZB kurzfristig nur begrenzte Auswirkungen haben werden. In seinem Kommentar nach dem Zinsentscheid der letzten Woche sagte Zentralbank-Präsident Mari Draghi, dass die Offiziellen mehr Zeit benötigen, um die Auswirkungen der umfangreichen im März bekanntgegebenen Stimulus-Expansion zu beurteilen, bevor weitere Lockerungen vorgenommen werden können. Die erste TLRO II Operation ist im Juni fällig, was bedeutet, dass die EZB wohl noch eine Weile bei ihrer abwartenden Haltung bleiben wird.

Später am gleichen Tag wird sich die Aufmerksamkeit auf die US-BIP-Daten richten. Es wird erwartet, dass die auf Jahresbasis umgerechnete Wachstumsrate auf 0,6 Prozent fallen wird, das schwächste Ergebnis des Jahres. Die Veröffentlichung könnte für die Spekulationen über eine Zinserhöhung der Fed ausschlaggebend sein, nachdem die Zentralbank in ihrem gestrigen Policy Statement ganz deutlich einen Hinweis auf die globalen Risiken vermied (was wir erwartet hatten und nun richtet sich die Aufmerksamkeit wieder auf den inländischen Nachrichtenfluss).

Es sieht so aus, als ob die von den Tradern einkalkulierte Prognose eine einzelne Zinserhöhung im vierten Quartal von 2016 vorsieht. Eine starke BIP-Kennzahl, die den Status-Quo-Erwartungen widerspricht und die letzten Andeutungen der Fed über zwei Zinserhöhungen in diesem Jahr könnten den US-Dollar kräftig anziehen lassen. Eine schwache Kennzahl wird das gegenteilige Ergebnis erzielen, obgleich eine Überraschung nach oben den Markt mehr bewegen könnte als die Alternative in Anbetracht der Haltung der Investoren, die bereits eine Lockerung einbezieht.

Der Japanische Yen kletterte im Overnight-Handel um fast 2 Prozent gegenüber den anderen Hauptwährungen, nachdem sich die Bank of Japan gegen eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik entschieden hatte. Die Spekulationen der Trader hatten einen weiteren Stimulus erwartet, nachdem in der letzten Woche Gerüchte über die Einführung von negativen Darlehenszinsen auftauchten. Der New Zealand Dollar zog ebenfalls an, nachdem dieRBNZ kaltes Wasser auf die Spekulationen für eine bevorstehende Zinssenkung schüttete.

Kaufen oder Verkaufen die FXCM-Trader den US-Dollar und was bedeutet das? Finden Sie es hier heraus!

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

21:00

NZD

RBNZ Offiziele Bargeld Zinsen (APR 28)

2,25%

2,25%

2,25%

23:30

JPY

Arbeitslosenquote (MÄRZ)

3,2%

3,3%

3,3%

23:30

JPY

Verhältnis Stellen zu Bewerbern (MÄRZ)

1,30

1,28

1,28

23:30

JPY

Haushaltsausgaben gesamthaft (J/J) (MÄRZ)

-5,3%

-4,1%

1,2%

23:30

JPY

Natl VPI (J/J) (MÄRZ)

-0,1%

0,0%

0,3%

23:30

JPY

Inländischer VPI exkl. Frischwaren (J/J) (MÄRZ)

-0,3%

-0,2%

0,0%

23:30

JPY

Inländischer VPI exkl. Lebensmittel, Energie (J/J) (MÄRZ)

0,7%

0,8%

0,8%

23:30

JPY

Tokio VPI (J/J) (APR)

-0,4%

-0,2%

-0,1%

23:30

JPY

Tokio VPI exkl. frische Nahrungsmittel (J/J) (APR)

-0,3%

-0,3%

-0,3%

23:30

JPY

Tokio VPI exkl. Nahrung, Energie (J/J) (APR)

0,6%

0,5%

0,6%

23:50

JPY

Einzelhandel (J/J) (MÄRZ)

-1,1%

-1,4%

0,5%

23:50

JPY

Einzelhandelsumsätze (M/M) (MÄRZ)

1,4%

0,5%

-2,3%

23:50

JPY

Warenhaus-, Supermarkt-Umsätze (MÄRZ)

-1,2%

-0,9%

2,2%

23:50

JPY

Industrieproduktion (M/M) (MÄRZ P)

3,6%

2,8%

-5,2%

23:50

JPY

Industrieproduktion (J/J) (MÄRZ P)

0,1%

-1,6%

-1,2%

01:00

CNY

Swift Globale Zahlungen CNY (MÄRZ)

1,88%

-

1,76%

01:30

AUD

Exportpreisindex (Q/Q) (1Q)

-4,7%

-1,5%

-5,4%

01:30

AUD

Importpreisindex (Q/Q) (1Q)

-3,0%

-0,9%

-0,3%

03:01

JPY

BOJ jährlicher Anstieg der Geldmenge (¥)

80 Bil.

80 Bil.

80 Bil.

03:01

JPY

BOJ Basic Balance Rate

0,10%

0,10%

0,10%

03:01

JPY

BOJ Macro Add-On Balance Rate

0,00%

0,00%

0,00%

03:01

JPY

BOJ Policy Zins

-0,10%

-0,10%

-0,10%

04:00

JPY

Produktion Kraftfahrzeuge (J/J) (MÄRZ)

1,2%

-

-6,9%

05:00

JPY

Natl VPI Ex Frischnahrung, Energie (J/J) (MÄRZ)

1,1%

1,0%

1,1%

05:00

JPY

Wohnbaubeginne (J/J) (MÄRZ)

8,4%

-0,6%

7,8%

05:00

JPY

Annualisierte Baubeginne (MÄRZ)

0,993 Mio.

0,905 Mio.

0,974 Mio.

05:00

JPY

Bauaufträge (J/J) (MÄRZ)

19,8%

-

-12,4%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

05:25

CHF

SNB Erträge (1Q)

-

-

Gering

06:00

GBP

USA-weite Hauspreise (M/M) (APR)

0,4%

0,8%

Mittel

06:00

GBP

USA-weite Hauspreise (J/J) (APR)

5,0%

5,7%

Mittel

07:55

EUR

Veränderung der deutschen Arbeitslosenzahl (000) (APR)

0 Tsd.

0 Tsd.

Mittel

07:55

EUR

Deutsche Arbeitslosenquote SA (APR)

6,2%

6,2%

Mittel

09:00

EUR

Eurozone Wirtschaftsvertrauen (APR)

103,4

103,0

Gering

09:00

EUR

Eurozone Geschäftsklimaindex (APR)

0,14

0,11

Gering

09:00

EUR

Eurozone Industrie-Vertrauen (APR)

-4,0

-4,2

Gering

09:00

EUR

Eurozone Services Vertrauen (APR)

10,0

9,6

Gering

09:00

EUR

Eurozone Verbrauchervertrauen (APR F)

-9,3

-9,3

Mittel

12:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (APR P)

-0,2%

0,8%

Stark

12:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (APR P)

0,1%

0,3%

Stark

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1139

1,1229

1,1275

1,1319

1,1365

1,1409

1,1499

GBP/USD

1,4253

1,4400

1,4471

1,4547

1,4618

1,4694

1,4841

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.