Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,34 % WTI Öl: -0,27 % Silber: -0,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/O7e5h3eYrF
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,45 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,92 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pUwvzpIGse
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,60 % CAC 40: -0,65 % Dow Jones: -2,27 % S&P 500: -2,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/v4xgaJm5iY
  • RT @Samir_Madani: For those of you who see empty streets and wonder why oil demand is said to be only down by 10-30 million barrels per day…
  • 🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 3), Aktuell: 664 Erwartet: N/A Vorher: 728 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-03
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EdXzYeiMTH
Kursbewegungsstrategie für den SPX und DAX

Kursbewegungsstrategie für den SPX und DAX

2016-04-15 13:49:00
James Stanley, Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

- In den nächsten zwei Wochen könnte die Volatilität in den Aktien deutlich zunehmen, während wir tiefer in die Saison der Unternehmensgewinne in den USA vordringen, und dann haben wir auch noch in der darauffolgenden Woche die Zentralbanksitzungen der USA und Japans.

- Sowohl der SPX als auch der DAX handeln bei interessanten Levels, die Trader verwenden können, um die nächsten zwei Wochen zu planen. Wir behandeln nachstehend beide nach einer kurzen Zusammenfassung des fundamentalen Umfelds, um uns einen Kontext zu verschaffen. Für ähnliche Pläne zum EUR/USD und USD/JPY, klicken Sie bitte hier.

- Wenn Sie zusätzliche Trading-Ideen suchen, lesen Sie unsere Trading-Anleitungen; und wenn Sie kurzfristigere Ideen suchen, schauen Sie sich unseren SSI Indikator an.

Die wichtigsten Daten über Nacht kamen mit der Veröffentlichung des chinesischen BIPs, das wie immer den Erwartungen entsprach. Es wurden diesmal 6,7% prognostiziert, und genau diese Zahl wurde aus China berichtet. Einer der interessantesten Teile des Berichts in Bezug auf die erhöhten Kredite in ganz China war die Tatsache, dass die Immobilienpreise im Vergleich zum Vorjahr im März um 71% gestiegen sind. Das sind 71% in einem Jahr. Diese massive Steigerung in den Immobilienpreisen wurde natürlich von den Schulden angetrieben; und diese Schulden sind ein Kernbestandteil der Strategie, die China umsetzt, um die allgemeine Verlangsamung der chinesischen Volkswirtschaft zu bekämpfen. (Diese ist aber das Ergebnis einer zu starken Verschuldung).

Was vielleicht an der Front der Fundamentalaspekte noch interessanter ist sind die Sitzungen der Zentralbanken, die Ende Monat stattfinden werden, sowie die Saison der Unternehmensgewinne, die nächste Woche in den USA anheizen wird. Die Zieldaten für die Schätzungen der Gewinne in den USA sind für dieses Quartal deutlich gesunken, und es wird ein Rückgang von -9,8% für Q1 im Vergleich zum Vorjahr erwartet. Die gute Nachricht also ist, dass die Latte für die Erträge im Q1 sehr tief gesetzt wurde. Aber das kann ebenfalls die schlechte Nachricht sein, wenn wir sehen, dass die Unternehmen sogar diese tiefen Erwartungen enttäuschen. Bisher haben wir das zwar noch nicht erlebt, aber wir haben auch nur von den Banken in dieser ersten Woche der Gewinnsaison gehört. Nächste Woche werden viele der großen Namen ihre Berichte abgeben, und dann werden wir vielleicht eine tiefere Einsicht in die Unternehmensaktivität für das erste Quartal des Jahres erhalten.

Und die meisten globalen Indizes scheinen auf die nächsten Nachrichten oder handelbare Informationen zu warten. In den wichtigsten Indizes der USA, Japan und Deutschland bemerken wir einen gewissen Widerstand. Nachstehend werden wir diese behandeln, um den Tradern zu zeigen, worauf sie achten sollen, um ihre Setups in diesen Märkten zu planen.

S&P 500

Die US-Märkte zeigen zurzeit unter den Aktienindizes einige der bullischeren Kursbewegungsformationen. Während der Nikkei und der DAX im März Mühe hatten und immer noch unter den März-Hochs unterdrückt handeln, verzeichnete der S&P 500 zum großen Teil des Monats eine Rallye und liegt immer noch über diesen Levels.

Somit sollten Trader Vorsicht walten lassen, wenn sie den S&P auf den aktuellen Levels zu kaufen gedenken. Die gestrige Kursbewegung produzierte eine Spinning-Top Formation, die oft auf eine Schwankung in die andere Richtung hinweist, vor allem wenn sie mit dem nahe liegenden Widerstand kombiniert wird. Anstatt die Kursbewegung am Top der Bewegung zu jagen, warten Sie besser, bis der Kurs näher bei der Unterstützung handelt. Dann kann zumindest ein vernünftiger Stop auf die Position gesetzt werden. Wir besprachen einen solchen Ansatz im S&P zu Beginn der Woche, und wir aktualisierten dieses Thema gestern mit einem Auge auf 2.065,45 für erneute Entries.

Das Level 2.065 ist wichtig, denn es ist das 23,6% Retracement der letzten starken Bewegung, vom Mai-Hoch 2015 bis zum Tief vom August 2015. Noch wichtiger ist vielleicht, dass dieses Fibonacci Retracement seit seiner Bildung eine bedeutende Kursbewegung erfuhr, also können Trader diese Art Bestätigung ab jetzt in ihrer Strategie verwenden.

Sollte die Kursbewegung um das Level 2.065 auf eine Unterstützung treffen, könnte dies Long-Setups bieten. Ein bisschen tiefer haben wir vielleicht eine Unterstützung um 2.040 oder 2.021,12. Jedes dieser Levels kann mit dieser Art Ansatz zum Kauf des S&P verwendet werden. Wir besprachen die Verwendung der Kursbewegung, um Entries auszulösen, im Artikel "Der Kursbewegungstrigger".

Kursbewegungsstrategie für den SPX und DAX

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

Der DAX (GER30)

Das wichtigste Level im DAX ist zurzeit 10.000. Das ist ein bedeutendes, psychologisches Level, das eine deutliche Unterstützung und Widerstand seit seiner ersten Berührung im Juni 2014 zeigte. Es ist auch die 127,2% Extension der deutschen Expansionsbewegung nach dem Mauerfall in Berlin, die das Tief vom Jahr 1990 auf das Hoch brachte, das kurz vor dem Platzen der Tech-Blase im Jahr 2000 verzeichnet worden war.

Die Extensions dieser Bewegung haben sich wirklich stabil gehalten, da die 161,8% Extension das Top der Bewegung im DAX markierte. Wir schauen uns unten das große Bild an, das sich um dieses Fibonacci-Setup gebildet hat.

Kursbewegungsstrategie für den SPX und DAX

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

Und im letzten Chart zoomen wir auf einen möglichen Spielplan im DAX um dieses kritische Level 10.000 herum.

Kursbewegungsstrategie für den SPX und DAX

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II; von James Stanley

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.