Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Revision der Eurozonen-Inflation dämpft geldpolitische Lockerungsfantasien

DAX: Revision der Eurozonen-Inflation dämpft geldpolitische Lockerungsfantasien

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Die positive Revision der Eurozonen-Teuerung heute Vormittag dämpfte die geldpolitischen Lockerungsfantasien an Europas Börsen. Der deutsche Leitindex spürte zum Handelsstart noch das Aufwärtsmomentum der Vortage, doch mit dem Dämpfer einer Null-Inflation im Euroraum hörte die Musik auf zu spielen. Der Kurs verfiel in einen trägen Seitwärtshandel. Gerade die negative Teuerungsrate im Februar setzte die EZB auf ihrer Märzsitzung unter Druck, aus ihrer Toolbox weitere Instrumente zur Wachstumsstabilisierung zu ziehen.

Auch in den USA rückt die Inflationsrate in den Mittelpunkt. Auf dem Programm stehen zudem Daten vom Arbeitsmarkt und Reden von Dennis Lockhart, Präsident der Fed von Atlanta, und Fed-Gouverneur Jerome Powell. Dennis Lockhart könnte meines Erachtens wieder „falkenhafte“ Töne anschlagen und erneut betonen, dass weiterhin in diesem Jahr noch drei Zinsanhebungen der Fed denkbar seien. Eine wieder anziehende Inflation würde ihm ein weiteres Argument zu spielen. Die Stärke der Vortage im deutschen Börsenbarometer könnte damit heute vor einem Test stehen.

Nach der Rallye der Vortage, die den im Index vom Monatstief zwischenzeitlich nahezu sieben Prozent anziehen ließ, ist ein Rücksetzer unter 10.000 Punkte Richtung 9.670 – 9.750 Punkte denkbar. Auf der Oberseite könnte das Aufwärtsmomentum mit einem Bruch über die 10.100 Punkte-Schwelle wieder Fahrt aufnehmen und ein Wiederaufdrehen Richtung 10.400 Punkte erfolgen.

DAX: Revision der Eurozonen-Inflation dämpft geldpolitische Lockerungsfantasien

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Datum

Zeit

Ereignis

Prognose

Vorherig

Do

Apr 14

14:30

USD Verbraucherpreisindex exkl. Lebensmittel & Energie (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR)

2.2%

2.3%

14:30

USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR)

1.1%

1.0%

14:30

USD Verbraucherpreisindex exkl. Lebensmittel & Energie (im Vergleich zum Vormonat) (MAR)

0.2%

0.3%

14:30

USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (MAR)

0.2%

-0.2%

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (APR 2)

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (APR 9)

270k

267k

14:30

USD Real Avg Weekly Earnings (YoY) (MAR)

0.6%

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Revision der Eurozonen-Inflation dämpft geldpolitische Lockerungsfantasien

@NiallDelventhal

DAX: Revision der Eurozonen-Inflation dämpft geldpolitische Lockerungsfantasien

instructor@dailyfx.com

DAX: Revision der Eurozonen-Inflation dämpft geldpolitische Lockerungsfantasien

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.