Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Cheating is costly, even for those who can afford it. So no positive reaction this time on #claims. Market does what is for, at least for a short period of time. #SPX
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1784k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.90b Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.5b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3029k Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6648k Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Fortlaufende Ansprüche (MAR 21), Aktuell: 3.03M Erwartet: N/A Vorher: 1803k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (MAR 28), Aktuell: 6.65M Erwartet: 3700k Vorher: 3283k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 USD Handelsbilanz (FEB), Aktuell: -39.9B Erwartet: -$40.0b Vorher: -$45.3b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-02
  • 🇺🇸 US Unemployment Claims: 6,648 Mio exp. 3,5 Mio. #Claims #Economy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,90 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 66,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gLkT5pemd9
Der Aussie-Dollar steigt, der Yen fällt und die Märkte begrüßen die chinesischen Handelsdaten

Der Aussie-Dollar steigt, der Yen fällt und die Märkte begrüßen die chinesischen Handelsdaten

2016-04-13 05:13:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Aussie und Neuseeland-Dollar steigen zusammen mit den Aktien und Crude Oil, und der Yen fällt in Asien
  • Chinas Handelszahlen erfreuten, da die Exporte und Importe die Prognosen übertrafen
  • US-Daten und Fed Beige Book könnten den Dollar steigen lassen und eine Risikoaversion auslösen

Der Australische und New Zealand Dollar Dollar übertreffen in der asiatischen Handelszeit und steigen zusammen mit den regionalen Aktienkursen. Crude Oil steigt ebenfalls, während sich der Anti-Risiko Japanische Yen während der Handelszeit als die schwächste Währung erweist und einer weitverbreiteten Sentimenterholung entspricht. Die Bewegung scheint eine Folge von ähnlichen, optimistischen Vorgaben der Wallstreet widerzuspiegeln, wo die Aktien zusammen mit dem WTI-Kontrakt steil anstiegen, nachdem ein Interfaxbericht behauptete, dass Russland und Saudi Arabien sich auf ein Einfrieren des Öl-Förderungslevels geeinigt hätten.

Chinas Handelsbilanz half den Optimismus zu fördern. Die Daten zeigten, dass die Exporte im März um 18,7 Prozent im Jahresvergleich angestiegen sind, und damit übertrafen sie die Erwartungen eines 14,9 Prozent Wachstums (in CNY). Gleichzeitig sind die Importe um 1,7 Prozent im Jahresvergleich gefallen, ein bemerkenswert geringerer Rückgang als die 4,8 Prozent, die die Ökonomen vor der Veröffentlichung erwartet hatten. Insgesamt zeigen diese Daten ein relativ positiveres Bild der chinesischen Nachfrage und den grenzüberschreitenden Verkäufen im Vergleich zu den Konsensansichten.

Vorausschauend stehen die US-Einzelhandelsumsätze und die EPI- Zahlen sowie die Fed Beige Book Umfrage über die regionalen wirtschaftlichen Bedingungen im Mittelpunkt. Es wird erwartet, dass die Einnahmen im März um 0,1 Prozent gestiegen sind, im Vormonat waren sie um den gleichen Prozentsatz gefallen. Von der Kern-Großhandelsinflation wird eine Zunahme von 1,3 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres erwartet. Der wirtschaftliche Nachrichtenfluss in den USA hat sich seit Februar zunehmend gegenüber den Baseline-Prognosen gefestigt und ebnet damit den Weg für positive Überraschungen, falls die Modelle der Analysten weiterhin die Vitalität der Volkswirtschaft unterschätzen.

Das, zusammen mit einem positiven Beige Book, könnte helfen, die Erwartungen über eine Fed-Zinserhöhung zu stärken, womit der US-Dollar weitgehend nach oben getrieben werden könnte. Die Risikoneigung könnte sich bei einem solchen Szenario abkühlen, wenn die Trader über die Gegenwinde nachdenken, die eine straffere als derzeit einkalkulierte US-Politik mit sich bringen wird. Die Aktien könnten es schwer haben, bei einem solchen Hintergrund die neuesten Gewinne zu steigern, wodurch ein Verkaufsdruck auf die Devisenkurse, die geringere Erträge bieten (Aussie, Kiwi und Kanadischer Dollar) sowie die konjunkturabhängigen Rohstoffe (Crude Oil, Kupfer) und die Edelmetalle ausgeübt wird.

Werden sich Crude Oil und die Aktienkurse im zweiten Quartal weiter erholen? Sehen Sie sich unsere Prognosen hier an!

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

22:45

NZD

Lebensmittelpreise (im Monatsvergleich) (MÄRZ)

0,5%

-

-0,6%

23:50

JPY

Geldmenge M2 (J/J) (MÄR)

3,2%

3,1%

3,1%

23:50

JPY

Geldmenge M3 (J/J) (MÄR)

2,6%

2,5%

2,5%

23:50

JPY

EPI (M/M) (MÄR)

-0,1%

0,0%

-0,2%

23:50

JPY

EPI (J/J) (MÄRZ)

-3,8%

-3,5%

-3,4%

0:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauensindex (APR)

95,1

-

99,1

0:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauen, saisonbereinigt (M/M) (APR)

-4,0%

-

-2,2%

2:00

CNY

Handelsbilanz (CNY) (MÄR)

194,60 Mrd.

203,65 Mrd.

209,50 Mrd.

2:00

CNY

Exporte (CNY) (J/J) (MÄRZ)

18,7%

14,9%

-20,6%

2:00

CNY

Importe (CNY) (J/J) (MÄRZ)

-1,7%

-4,8%

-8,0%

2:22

CNY

Handelsbilanz ($) (MÄR)

$29,86 Mrd.

$34,95 Mrd.

$32,59 Mrd.

2:22

CNY

Exporte ($) (J/J) (MÄRZ)

11,5%

10,0%

-25,4%

2:22

CNY

Importe ($) (J/J) (MÄRZ)

-13,8%

-10,1%

-13,8%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

6:45

EUR

Französischer VPI (M/M) (MÄRZ F)

0,7%

0,7%

Gering

6:45

EUR

Französischer VPI (J/J) (MÄRZ F)

-0,2%

-0,2%

Gering

6:45

EUR

Französischer VPI - EU harmonisiert (M/M) (MÄRZ F)

0,7%

0,7%

Gering

6:45

EUR

Französischer VPI - EU harmonisiert (J/J) (MÄRZ F)

-0,1%

-0,1%

Gering

9:00

EUR

Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (FEB)

-0,7%

2,1%

Mittel

9:00

EUR

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (FEB)

1,3%

2,8%

Mittel

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,1161

1,1280

1,1333

1,1399

1,1452

1,1518

1,1637

GBP/USD

1,3971

1,4122

1,4199

1,4273

1,4350

1,4424

1,4575

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.