Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX nimmt wieder Fahrt auf – Aktionäre begrüßen Euro-Rückschritt und wittern weitere geldpolitische Geschenke

DAX nimmt wieder Fahrt auf – Aktionäre begrüßen Euro-Rückschritt und wittern weitere geldpolitische Geschenke

2016-04-04 14:47:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Als Haupttriebfeder im DAX diente zum Wochenbeginn der Rückschritt im EUR/USD-Wechselkurs unter 1,14, der die Nerven im deutschen Börsenbarometer beruhigte. Mit dem Anstieg im Wechselkurs auf ein neues Jahreshoch in der vergangenen Woche erhielt die Aussicht für europäische Exporteure einen kräftigeren Dämpfer. Der fade Beigeschmack bleibt jedoch vorerst noch vorhanden, denn diese Sorgen könnten sich angesichts des weiterhin hohen Niveaus der Gemeinschaftswährung zum Greenback wieder zügig zurückmelden. Mit Argusaugen werden die Anleger die Entwicklungen am Devisenmarkt beobachten.

Auch geldpolitische Signale der EZB haben dem DAX am Montag zu Gewinnen verholfen. Peter Praet, Chefvolkswirt der EZB, betonte am Morgen, die Notenbank werde energisch vorgehen, um die Inflation im Euroraum anzukurbeln. Der Notenbanker schürte am Aktienmarkt die Erwartungen, dass schon zeitnah weitere geldpolitische Geschenke aus Frankfurt folgen könnten. Dabei scheint ein negativer Leitzins mittlerweile kein Tabu mehr zu sein. Die tiefe Inflationsrate im Euroraum, die im März laut den vorläufigen Berechnungen nicht aus dem negativen Terrain zog (-0,1 Prozent), wird die EZB wohl noch lange nicht von ihrem geldpolitisch expansiven Kurs weichen lassen. Auch das wirtschaftliche Umfeld bleibt angespannt und könnte eine Ausweitung der EZB-Geldflut erfordern.

Der deutsche Aktienindex hält sich oberhalb von 9.800 Punkten. Nur kurz erreichte der DAX heute die Barriere um 9.900 Punkte und setzte von dort wieder zurück. Bei 9.670 Punkten liegt eine markante Unterstützung, an der Käufer wieder verstärkt aktiv werden und den Index gen Norden antreiben könnten. Auf der Oberseite wird mit Bruch über 10.100 Punkte weiteres Potenzial Richtung 10.500 Zähler freigesetzt. Eine Talfahrt Richtung 9.400 Punkte könnte hingegen angestoßen werden, sollte die Unterstützung um 9.670 Punkte nicht verteidigt werden können.

DAX nimmt wieder Fahrt auf – Aktionäre begrüßen Euro-Rückschritt und wittern weitere geldpolitische Geschenke

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX nimmt wieder Fahrt auf – Aktionäre begrüßen Euro-Rückschritt und wittern weitere geldpolitische Geschenke

@NiallDelventhal

DAX nimmt wieder Fahrt auf – Aktionäre begrüßen Euro-Rückschritt und wittern weitere geldpolitische Geschenke

instructor@dailyfx.com

DAX nimmt wieder Fahrt auf – Aktionäre begrüßen Euro-Rückschritt und wittern weitere geldpolitische Geschenke

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.