Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,09 % WTI Öl: -0,22 % Gold: -1,98 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/bNiH0mfo9i
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,81 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,20 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q6jTxFHQcB
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,60 % Dow Jones: -0,63 % Dax 30: -1,17 % CAC 40: -1,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/CaG7ZuuzWJ
  • „Paul, we need to hold that f...n 2.600. Buy the hell out of this market and don’t worry about the money. Talk to Jerome if you need some more.“ #Paultudorjones #SPX https://t.co/REOakG1atl
  • #Stocks https://t.co/GXR5L0ow24
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,80 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/NTajLGpFs8
  • New daily highs? Not. #DAX #SPX #DowJones https://t.co/qsoLaopMBj
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,50 % Silber: 0,57 % Gold: -1,14 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/nkZZzFVhpp
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,18 % 🇬🇧GBP: 0,08 % 🇯🇵JPY: 0,07 % 🇨🇭CHF: -0,65 % 🇦🇺AUD: -0,76 % 🇳🇿NZD: -1,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ItsQjIVs50
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,34 % S&P 500: 0,33 % Dax 30: -0,22 % CAC 40: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/hmL4dTF5ll
DAX spürt Druck zum Quartalsbeginn - Yellen nächste Woche wieder mit dem Medi-Kit?

DAX spürt Druck zum Quartalsbeginn - Yellen nächste Woche wieder mit dem Medi-Kit?

2016-04-01 15:02:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Es waren nicht die Non Farm Payrolls Daten, die heute die höchste Aufmerksamkeit erhielten. Ein kurzer Schockzustand“ im Börsenbarometer trat mittags auf. Aus Paris kam die Nachricht einer größeren Explosion im Zentrum der Stadt. Ein Rutsch von 50 Punkten wies der Index prompt auf. Doch kurze Zeit darauf wurde bestätigt, dass es sich um eine Gasexplosion handelte und nicht um einen Terrorakt, der erneut Frankreichs Hauptstadt heimsuchte.

Die Reaktion auf den Arbeitsmarktbericht in den USA fiel hingegen unspektakulär aus. Zuwenig Überraschendes lieferten die Zahlen. Die Anzahl an neuen Stellen lag mit +215T über der Erwartung, die Arbeitslosenquote entfernte sich vom 8-Jahrestief und zog auf 5%. Im Monats- als auch im Jahresvergleich (+0,3% und +2,3%) hingegen wurden die Erwartungen übertroffen (+0,2% und +2,2%). Der verstärkte Lohnanstieg könnte Aufwärtsdruck in der noch schwächelnden Inflation in USA erzeugen. Ich rechne dennoch damit, dass die Fed-Chefin in ihrer Rede in der kommenden Woche, wohl wieder die getrübten Inflationserwartungen zum Thema machen.

Die Rede der Fed-Chefin Janet Yellen am Donnerstag könnte erneut die Spekulationen über den Zeitpunkt der nächsten Zinsanhebung befeuern (23:30 Uhr). Das Signal keiner zeitnahen Zinsanhebung könnte einem nächsten Medi-Kit für die Aktienmärkte gleichen, doch auch der Dollar könnte dann weiter schwächeln. Ausblenden sollte man zurzeit nicht, dass ein anziehenden EUR/USD-Wechselkurses an den Europäischen Börsen die Skepsis erhöht. Bereits einen Tag zuvor gilt den geldpolitischen Signalen der Fed der Blick. Das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank rückt zur Wochenmitte ins Rampenlicht (Mi. 20 Uhr). Zum Wochenbeginn erhält der US-ISM-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor Aufmerksamkeit (Mo. 16 Uhr).

Oberhalb von 9.700 – 9.750 sieht es vorerst nach einem weiterhin seitwärtsgebundenen Markt aus. Ein nachhaltiger Bruch der Region 9.700 – 9.750 trübt die Aussicht und ließe als nächstes Ziel auf der Unterseite um 9.400 Punkte ausmachen. Auf der Oberseite könnte ein Bruch über das März-Hoch von 10.117 Punkten auf 10.300, folgend auf 10.500 Zähler führen.

DAX spürt Druck zum Quartalsbeginn - Yellen nächste Woche wieder mit dem Medi-Kit?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Datum

Zeit

Ereignis

Vorherig

Mo

Apr 4

10:00

EUR Sentix-Anlegervertrauen in der Eurozone (APR)

5.5

16:00

USD Labor Market Conditions Index Change (MAR)

-2.4

16:00

USD Factory Orders (MoM) (FEB)

1.6%

16:00

USD Durable Goods Orders (MoM) (FEB F)

Di

Apr 5

08:00

EUR Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

1.1%

11:00

EUR Einzelhandelsumsätze in der Eurozone (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

2.0%

14:30

USD Handelsbilanz (FEB)

-$45.68b

16:00

USD ISM Composite Index für das nicht-verarbeitende Gewerbe (MAR)

53.4

Mi

Apr 6

08:00

EUR Deutsche Industrieproduktion, nicht saisonbereinigt, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB)

2.2%

09:30

EUR Markit Germany Construction PMI (MAR)

59.6

10:10

EUR Markit Germany Retail PMI (MAR)

52.5

10:10

EUR Markit Eurozone Retail PMI (MAR)

50.1

13:00

USD MBA Hypothekenanträge (APR 1)

16:30

USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (APR 1)

20:00

USD U.S. Fed Releases Minutes from March 15-16 FOMC Meeting

Do

Apr 7

11:00

EUR ECB account of the monetary policy meeting

14:30

USD Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (APR 2)

14:30

USD Fortlaufende Ansprüche (APR 26)

21:00

USD Verbraucherkredite (FEB)

$10.538b

23:30

USD Fed's Yellen in New York, with Greenspan, Bernanke and Volcker

Fr

Apr 8

08:00

EUR Deutsche Handelsbilanz (Euro) (FEB)

13.6b

16:00

USD Großhandelsvorte (FEB)

0.3%

19:00

USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 8)

-16k

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX spürt Druck zum Quartalsbeginn - Yellen nächste Woche wieder mit dem Medi-Kit?

@NiallDelventhal

DAX spürt Druck zum Quartalsbeginn - Yellen nächste Woche wieder mit dem Medi-Kit?

instructor@dailyfx.com

DAX spürt Druck zum Quartalsbeginn - Yellen nächste Woche wieder mit dem Medi-Kit?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.