Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX dank geldpolitischem Taubenschlag Yellens zurück über 10.000

DAX dank geldpolitischem Taubenschlag Yellens zurück über 10.000

2016-03-30 12:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Und dann doch: nachdem der DAX nach dem verlängerten Oster-Wochenende holprig in die neue Handelswoche gestartet ist, knackten die Bullen am Mittwoch die 10.000er Marke.

Ausgehend hiervon blüht dann doch ein versöhnlicher Quartalsschluss, wobei man bei allem Optimismus nicht vergessen darf, dass seit Jahresbeginn immer noch ein Minus von rund 7% zu Buche steht.

Rausgerissen hat es mal wieder Janet Yellen. Die Vorsitzende der FED hat am Dienstag vor dem „Economics Club“ in New York betont, dass die US-amerikanische Notenbank über ausreichend Mittel in ihrem geldpolitischen Arsenal verfügen würde, selbst dann, wenn der Zins wieder auf 0 gesenkt würde.

Zwischen den Zeilen hat Yellen damit ihren globalen Mitstreitern EZB, BoJ und PBoC klar gemacht, dass man im globalen Währungskrieg nicht zurückstecken wird.

Infolge dieses geldpolitischen „Taubenschlags“ (Anmerkung: als Tauben werden Notenbanker bezeichnet, die einen expansiven monetären Kurs verfolgen) geriet der US-Dollar auf breiter Front unter Druck, die Aktienmärkte, allen voran der US-amerikanische, gefolgt von den europäischen und somit auch dem deutschen DAX, setzten zum Höhenflug an.

Doch es bleibt ein fader Beigeschmack.

Yellen verwies erneut auf die Risiken für die globale Konjunktur, besonders im Hinblick auf China.

Im Bezug auf den DAX bedeutet das für mich nichts weiter, als dass die aktuelle Aufwärtsbewegung auf einem fragilen Fundament steht, sich erst mit einem Rücklauf über 11.000 Punkte das übergeordnete Bild beginnt aufzuhellen.

DAX dank geldpolitischem Taubenschlag Yellens zurück über 10.000

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX dank geldpolitischem Taubenschlag Yellens zurück über 10.000

@JensKlattFX

DAX dank geldpolitischem Taubenschlag Yellens zurück über 10.000

instructor@dailyfx.com

DAX dank geldpolitischem Taubenschlag Yellens zurück über 10.000

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.