Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
  • Hat nun die #FED Recht mit ihrer Inflationsprognose? Und was heisst überhaupt vorübergehend? Wer die Frage beantworten kann, ist aktuell klar im Vorteil gegenüber der Masse.
  • Bund-Rendite -14,24% https://t.co/z5SmsxmGTh
Herabstufung des chinesischen Wachstums senkt Auswirkungen starker US NPF-Statistik

Herabstufung des chinesischen Wachstums senkt Auswirkungen starker US NPF-Statistik

Nathalie Huynh,

Anknüpfungspunkte:

  • Gold gab aufgrund wachsender Chancen für eine US-Zinserhöhung nach, obwohl Abwärtstrend unterstützt wird
  • Öl stieg merklich mit Risiko-Rallye und Nachrichten über Produktionskürzungen in den USA und der OPEC
  • Kupfer nach Senkung des chinesischen Wachstumsziels auf 6,5% beruhigt

Eine starke U.S. NFP-Statistik am Freitag und Gerüchte von Chinas Intervention in den Aktienmarkt in der vergangenen Woche entzündeten ausreichende Risikokäufe in Asien, was bis heute andauert. Während der nationale Volkskongresses und die chinesische Politische Konsultativkonferenz des Chinesischen Volkes stattfinden, werden stabilisierende Anstrengungen erwartet.

Positive Stimmung ist auch reif nach den Änderungen im Aktien- und Anleihequotensystem in China während des letzten Monats, die die Investitionsbeschränkungen für Ausländer erleichtern. Eine Trading-Verbindung für Aktien zwischen Shanghai und Hong Kong nahm auch den Betrieb auf.

Der Ölkurs stieg zusammen mit den Aktien und anderen Vermögenswerten nach dem unerwarteten Anstieg der NFPs, die eine Erholung in der US-Herstellung signalisierten. Der Kurs hält sich bei der Marke 36, nach einem 2-Monatshoch von 36,72 zur frühen asiatischen Handelszeit.

Öl erhält wahrscheinlich Unterstützung von weiteren News über einen gemeinsamen Produktionsstopp. Das letzte Update aus Russland erklärte, dass Mitglieder der OPEC, Kasachstan, Aseri und Aserbaidschan sich zirka Ende März bis Anfang April treffen werden. In den USA werden die Schieferproduzenten aktive Bohranlagen in der 11. Woche in Folge schließen, wie Baker Hughes am Freitag berichtete.

Der Goldkurs betrat fast einen Bullenmarkt mit 19,44% Zuwachs von 1.071,57 am 15. Januar bis zu einem Hoch von 1.279,88 am Freitag. Die Aussicht auf mögliche US-Zinserhöhung schickte den Goldbarren später tiefer bis Mitte der 1200er Range, wo er bis heute blieb. Die wiederbelebte Markterwartung an Zinserhöhungen wird evtl. zu einer Beschleunigung der Goldvolatilität bis zu der FOMC-Sitzung am 15. -16. März führen. Die Unterseite wird ziemlich gut unterstützt.

Der Kupferkurs beruhigte sich heute nach Erreichen eines beinahe 4-monatigen Hochs bei 2,3040 am Freitag im Rahmen einer Risikorallye. Der größte Kursfortschritt seit 2011 kann jedoch kurzlebig sein, da China das Wachstumsziel bis zum Jahr 2020 auf 6,5 Prozent gesenkt hat. Dies markiert das langsamste Wachstum in einem Vierteljahrhundert und eine Herabstufung von den 6,9 Prozent im letzten Jahr. Die Industriemetalle fielen in London ebenfalls.

Falls Sie Hilfe brauchen, um mit dem Trading zu beginnen: Kostenlose Anleitungen

Möchten Sie mehr über das Momentum im Markt erfahren? Speculative Sentiment Index

GOLD TECHNISCHE ANALYSE - Der Goldkurs kühlte an einem zweiten Tag ab und das Momentum hat nachgelassen, obwohl die Moving Averages ein Aufwärtstrend-Signal bilden. Langfristiges Potenzial bleibt, jedoch ist die kurzfristige Aussicht unsicher geworden. Diejenigen mit Long-Positionen sollten genau Ausschau halten nach einem Durchbruch des 20-tägigem MA bei 1227,6 oder der Trendlinienunterstützung.

Herabstufung des chinesischen Wachstums senkt Auswirkungen starker US NPF-Statistik

Täglicher Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE - Der Kupferkurs ist wieder bis über die Unterstützungstrendlinie gestiegen, ein Zeichen dafür, dass sich der Abprall verschärft hat. Ab hier scheint der Weg in Richtung des Hochs vom Oktober 2015 bei 2,4368 ziemlich klar. Eine stabile Unterstützung besteht ist bei einem vorherigen Top und Widerstand bei 2,1485.

Herabstufung des chinesischen Wachstums senkt Auswirkungen starker US NPF-Statistik

Täglicher Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE -Der Oilkurs steigt bis zum Widerstandslevel bei 38,36, nach dem Bruch des vorherigen Widerstands bei 34,25. Dieser Abprall beendete effektiv den Abwärtstrend von Oktober bis Februar. Das 34,25-Level verwandelt sich in eine sofortige Unterstützung und wird sich wahrscheinlich kurzfristig halten.

Herabstufung des chinesischen Wachstums senkt Auswirkungen starker US NPF-Statistik

Täglicher Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.