Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • NZ Dollar sinkt, da Daten Wetten auf Zinssenkung schüren, Yen legt zu, während S&P 500 Futures fallen
  • Die Wende tiefer im Euro fährt fort, da schwache Inflationszahlen mehr EZB vermuten lassen
  • Hoffnung auf eine globale Stimulus-Expansion könnte den Risk-Sentiment-Trends Unterstützung bieten

Der New Zealand Dollar war zu Beginn der Handelswoche leistungsschwach, nachdem eine Reihe enttäuschender Daten veröffentlicht wurden, die die Spekulation einer Zinssenkung von der RBNZ schüren. Eine Kennzahl für den Konjunkturoptimismus der ANZ Bank sank auf den tiefsten Stand seit Oktober. Ein weiterer Bericht zeigte, dass die Baugenehmigungen um 8,2 Prozent sanken, der stärkste Rückgang seit September 2014. Der Kiwi fiel zusammen mit den Anleiherenditen Neuseelands, was darauf hindeutet, dass das schwache Ergebnis die Wetten auf eine Lockerung stützt. Gleichzeitig legte der Yen zu, während die S&P 500 Futures tiefer eröffneten, was auf eine risikoaversive Stimmung hinweist, die die Liquidierung der Carry Trades, die mit der Niedrigzinswährung finanziert werden, inspirierte.

Vorausschauend stehen die vorläufigen Februar-Zahlen des VPIs der Eurozone im Fokus. Die Kerninflationsrate im Jahresvergleich wird voraussichtlich von 1,0 Prozent im Januar auf 0,9 Prozent sinken. Der gleiche Bericht aus Deutschland in der vergangenen Woche – zurzeit die größte Volkswirtschaft der EU – erwies sich im Vergleich zu den Konsensprognosen als enttäuschend. Ein ähnliches Ergebnis hier könnte die Wetten auf eine Stimulus-Expansion der EZB bei ihrer Sitzung im nächsten Monat schüren, was den Euro belasten würde.Die Aussicht auf eine stärkere Akkommodation weltweit könnte die Risikoneigung jedoch stützen, was auch dem sentimentabhängigen FX helfen würde, einschließlich dem Australischen Dollar.

Welches sind die Top Trade-Ideen der DailyFX Analysten für 2016? Finden Sie es hier heraus!

Asiatische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

IST

ERWARTET

VORHER

21:30

NZD

ANZ Aktivitätsausblick (FEB)

25,5

-

34,4

21:30

NZD

ANZ Konjunkturoptimismus (FEB)

7,1

-

23,0

21:45

NZD

Baugenehmigungen (M/M) (JAN)

-8,2%

-

2,3%

23:50

JPY

Industrieproduktion (M/M) (JAN P)

3,7%

3,2%

-1,7%

23:50

JPY

Industrieproduktion (J/J) (JAN P)

-3,8%

-3,8%

-1,9%

23:50

JPY

Einzelhandel (J/J) (JAN)

-0,1%

0,1%

-1,1%

23:50

JPY

Einzelhandelsumsätze (M/M) (JAN)

-1,1%

0,1%

-0,3%

23:50

JPY

Umsätze Warenhäuser und Supermärkte (JAN)

1,0%

-0,2%

0,0%

00:00

AUD

Melbourne Institute Inflation (M/M) (FEB)

-0,2%

-

0,4%

00:00

AUD

Melbourne Institute Inflation (J/J) (FEB)

2,1%

-

2,3%

00:01

GBP

Lloyds Business Barometer (FEB)

28

-

45

00:30

AUD

Vorräte, saisonbereinigt (Q/Q) (4Q)

-0,4%

0,1%

0,0%

00:30

AUD

Betriebsergebnis Unternehmen (Q/Q) (4Q)

-2,8%

-1,8%

1,4%

00:30

AUD

Kredite an den privaten Sektor (M/M) (JAN)

0,5%

0,5%

0,5%

00:30

AUD

Kredite an den privaten Sektor (J/J) (JAN)

6,5%

6,5%

6,6%

02:00

NZD

Geldmenge M3 (J/J) (JAN)

7,6%

-

8,1%

04:00

JPY

Produktion Kraftfahrzeuge (J/J) (JAN)

-5,8%

-

-2,3%

05:00

JPY

Wohnbaubeginne (J/J) (JAN)

0,2%

-0,3%

-1,3%

05:00

JPY

Annualisierte Baubeginne (JAN)

0,873 Mio.

0,870 Mio.

0,860 Mio.

05:00

JPY

Bauaufträge (J/J) (JAN)

-13,8%

-

14,8%

Europäische Handelszeit

GMT

CCY

EVENT

ERWARTET

VORHER

AUSWIRKUNG

07:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (M/M) (JAN)

-1,0%

-1,2%

Gering

07:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (J/J) (JAN)

-3,4%

-3,1%

Gering

07:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (M/M) (JAN)

0,3%

0,6%

Gering

07:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (J/J) (JAN)

1,8%

1,5%

Gering

08:00

CHF

KOF Frühindikator (FEB)

99,3

100,3

Gering

08:00

CHF

Sichteinlagen gesamt (26. FEB)

-

476,2 Mrd.

Gering

08:00

CHF

Inländische Sichteinlagen (26. FEB)

-

411,6 Mrd.

Gering

09:30

GBP

Netto-Verbraucherkredite (JAN)

1,4 Mrd.

1,2 Mrd.

Mittel

09:30

GBP

Gesicherte Netto-Kredite für Immobilien (JAN)

3,7 Mrd.

3,2 Mrd.

Gering

09:30

GBP

Hypothekengenehmigungen (JAN)

74,0 Tsd.

70,8 Tsd.

Mittel

09:30

GBP

M4 Geldmenge (M/M) (JAN)

-

-0,2%

Gering

09:30

GBP

M4 Geldmenge (J/J) (JAN)

-

0,2%

Gering

09:30

GBP

M4 Exkl. IOFC 3M annualisiert (JAN)

-

4,0%

Gering

10:00

EUR

Geschätzter VPI der Eurozone (J/J) (FEB)

0,0%

0,3%

Stark

10:00

EUR

VPI der Eurozone - Core (J/J) (FEB A)

0,9%

1,0%

Stark

Kritische Levels

CCY

Unt. 3

Unt. 2

Unt. 1

Pivot-Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,0659

1,0815

1,0875

1,0971

1,1031

1,1127

1,1283

GBP/USD

1,3545

1,3734

1,3802

1,3923

1,3991

1,4112

1,4301