Verpassen Sie keinen Artikel von Nathalie Huynh

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Nathalie Huynh abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Gold unterbrach 2-tägigen Verlust aufgrund von Flucht vor Risiko und Volatilität, was zu Flüssen in sichere Anlagen führte
  • Oil stieg nach trüben Nachrichten zur Förderung und fehlender Schritte der OPEC nicht weiter
  • Kupfer zog sich zusammen mit Aktien zurück; schwache Fundamentalfaktoren deuten auf eine längere schwache Nachfrage

Die Risiko-Rallye ließ nach einer ersten eifrigen Reaktion auf die Stimulusschritte Chinas am Montag nach. Fortgesetzte Positionsanpassungen brachten die Risiko-Rallye in Asien zum Entgleisen, nach gemischten Reaktionen während der nächtlichen Handelszeiten.

Der Oil-Kurs stieg nicht über $33,84 hinaus, nach einem Schwall von neutralen bis schlechten Nachrichten in Zusammenhang mit der Förderung. El-Badri, der Generalsekretär der OPEC hielt das Interesse der Beteiligten im Markt aufrecht, denn eine Einfrierung ist hoffnungsvoll und beträfe nur nicht-OPEC-Länder. Die International Energy Agency (Teil von OECD) prognostizierte, dass dieser globale Überhang bis ins nächste Jahr bestehen wird und somit jeglichen Preis-Rebound begrenzen würde. Gleichzeitig stufte die Rating-Gesellschaft Standard and Poor’s eine Reihe von Ölproduzenten herab.

Angesichts eines fehlenden konkreten Ausführungsplans zur Begrenzung der Produktion bleibt der Ölpreis den Marktkräften weiterhin ausgeliefert – was sich kurzfristig auswirkt.

Der Kupferkurs erlebte heute ebenso einen Inside-Day, denn die Risikoanlagen waren in Asien rückläufig, während sichere und festverzinsliche Anlagen stiegen. Das größere Minenunternehmen BHP berichtet heute einen Verlust von $5,67 Milliarden in einem halben Jahr und reduzierte zum erstem Mal seit 15 Jahren die Dividenden. Das Unternehmen führte eine wirtschaftliche Veränderung in China (von ressourcen-reicher Herstellung hin zu Services) als Grund für die anhaltende Schwäche bei den Metallen an.

Der Goldkurs beschleunigte aufgrund von Kaufinteresse in Zusammenhang mit Risikoflucht, obwohl dies Verhalten sich am Nachmittag in Asien wieder wendete. Die Goldbestände laut den börsengehandelten Fonds (ETFs) stiegen auf das höchste Level in beinahe einem Jahr, mit einem 14-prozentigem Anstieg. Die aktuelle allgemeine Volatilität im Markt unterstützt wahrscheinlich Flüsse zu Gold und Safe-Haven-Währungen.

Hilfe, um mit dem Trading zu beginnen: Kostenlose Leitfäden

Erfahren Sie mehr über das Momentum im Markt: Speculative Sentiment Index

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Der Goldkurs hält sich standhaft in den jüngsten Märkten mit weniger oder mehr Risiko, besonders zur Unterseite hin. Volatilität in anderen Anlagen führte natürlich zu steten Flüssen zu Gold, daher hält es einen sicheren Abstand zur Trendlinienunterstützung ein. Seitwärtsbewegungen dominieren kurzfristig.

Oil und Kupfer geben bei Risiko-Trades nach, während Gold sich vor G-20 hält

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer hat die Trendlinie als Widerstandslevel verwendet und stieg beständig an der Unterseite. Während sich der Kurs dem Widerstand von 2,1485 nähert, ist ein Durchbruch durch diese Trendlinie somit kritisch für einen weiteren Anstieg. Nach unten hält sich die Unterstützung von 2,0020 stabil und fest.

Oil und Kupfer geben bei Risiko-Trades nach, während Gold sich vor G-20 hält

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Das Widerstandslevel von 34,25 erweist sich für WTI Oil als harte Prüfung. Das Momentum hat eine Wende nach unten verzeichnet, also werden heute Rückgänge erwartet. Oil bleibt allgemein in einer Range mit einer gelegentlichen Volatilität, die es an beide Grenzen bringt.

Oil und Kupfer geben bei Risiko-Trades nach, während Gold sich vor G-20 hält

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope