0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,12 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,72 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/wQGdH58dzr
  • 🇺🇸 Monthly Budget Statement (JUL) Aktuell: $-63B Erwartet: $-193B Vorher: $-864B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-12
  • 🇺🇸 Monthly Budget Statement (JUL) Aktuell: $63B Erwartet: $-193B Vorher: $-864B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-12
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,52 % Dow Jones: 0,99 % Dax 30: 0,07 % CAC 40: -0,04 % FTSE 100: -0,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yrpHWvj9u4
  • In Kürze:🇺🇸 Monthly Budget Statement (JUL) um 18:00 GMT (15min) Erwartet: $-193B Vorher: $-864B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-12
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,23 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/bPV6seprSU
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 4,75 % Gold: 1,73 % WTI Öl: 1,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DmeGn9LWwQ
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,63 % 🇪🇺EUR: 0,46 % 🇨🇦CAD: 0,37 % 🇳🇿NZD: 0,09 % 🇬🇧GBP: -0,05 % 🇯🇵JPY: -0,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/dJMXRRtHtq
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 1,33 % Dow Jones: 0,82 % CAC 40: -0,07 % Dax 30: -0,10 % FTSE 100: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DlVxC3doy9
  • FTSE 100 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short FTSE 100 zum ersten Mal seit Jul 20, 2020 als FTSE 100 in der Nähe von 6.264,90 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu FTSE 100 Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/S15GLmJvDD
Oil zieht Aktien mit tiefer, während Gold mit Interesse nach Sicherheit sprunghaft ansteigt

Oil zieht Aktien mit tiefer, während Gold mit Interesse nach Sicherheit sprunghaft ansteigt

2016-02-19 06:41:00
Nathalie Huynh,
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Gold stieg an, da Investoren nach Rückgang im Oil aus Risikoaktiva flohen
  • Oil sank mit Daten einer Zunahme in den US-Oil-Vorräten, während Saudi Arabien und Iran vor dem Oil-Pakt zögern
  • Kupfer hält dank Kaufinteresse an seinem Wochenhoch fest

Oil stabilisierte sich oberhalb des Unterstützungslevels von 30,28, nachdem es über Nacht wegen der enormen Vorräte in den USA nachgegeben hatte. Die US Energiebehörde veröffentlichte Daten die aufzeigten, dass die Crude-Vorräte ein 86-Jahreshoch von 504,1 Millionen Barrels erreicht haben. Da der WTI-Kurs zu den US-Vorräten gegensätzlich tradet, bringt das schnelle Tempo der zunehmenden Vorräte dem Oil große Probleme.

Oil zieht Aktien mit tiefer, während Gold mit Interesse nach Sicherheit sprunghaft ansteigt

Chart erstellt mit Daten von DoE & Bloomberg

Die Informationsagentur der Energiebehörde berichtete ebenfalls, dass die Produktion im Golf von Mexiko in 2017 ein Rekordhoch erreichen würde, ungeachtet des aktuellen, tiefen Kurses.

Außerhalb der USA widersetzt sich der drittgrößte Produzent der OPEC offenbar dem Oil-Pakt, während der Außenminister von Saudi Arabien von einer Uneinigkeit gegenüber der Reduzierung der Förderung sprach. Die Überproduktion in Saudi Arabien, um das schwächelnde Budget auszugleichen und das Bedürfnis Irans, seine Marktanteile zurückzugewinnen sind die Ursachen der jüngsten Sackgasse.

Der Kurs der sicheren Anlage Goldstieg heute sprunghaft um fast 2 Prozent an und reagierte so auf den Rückgang in Oil und in den regionalen Aktien. Es hielt knapp vor 1240, da der Yen ebenfalls zulegte, während die asiatischen Aktien ihre Gewinne von gestern wieder auslöschten. Für Gold-Anleger wäre es vorteilhaft, wenn die europäischen und US-Aktien heute Abend ebenfalls sinken.

Kupfer prallte während der asiatischen Handelszeit ab und blieb in der Nähe seines Wochenhochs von 2,0840, da der Markt das Metall vor der nächsten Woche aufstocken. Dieses Level beschränkte auch den Kurs in der letzten Januarwoche vor der turbulenten Rallye und Rückgang im Februar. Ein Durchbruch über dieses Level wäre also wichtig für eine Wiederaufnahme des Aufwärtstrends im Kupfer.

Hilfe, um mit dem Trading zu beginnen :Kostenlose Leitfäden

Erfahren Sie mehr über das Momentum im Markt: Speculative Sentiment Index

GOLD TECHNISCHE ANALYSE – Auf dem Wochenchart gab Gold fast die ganzen Gewinne der letzten Woche ab, trotz der späten Erholung heute. Die Unterstützungstrendlinie liegt deutlich unter dem aktuellen Kurs, also gibt es hier keine Hindernisse für Gold, um nächste Woche in eine der beiden Richtungen fortzufahren. Somit könnten wilde Schwankungen zu sehen sein.

Oil zieht Aktien mit tiefer, während Gold mit Interesse nach Sicherheit sprunghaft ansteigt

Wochenchart - Erstellt mit FXCM Marketscope

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE – Kupfer tradete unterdrückt unter der letzten Unterstützungstrendlinie, die sich bis nächste Woche halten könnte. Nach unten hielt sich das Unterstützungslevel von 2,0020 überzeugend. Das Metall scheint in einer Range gefangen zu sein bis sich eine Fortsetzung höher abzeichnet.

Oil zieht Aktien mit tiefer, während Gold mit Interesse nach Sicherheit sprunghaft ansteigt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Der Anstieg im WTI Oil pausierte in den letzten zwei Tagen. Es gab keine konkreten Anzeichen einer Wende tiefer, somit kann ein Anstieg in der nächsten Woche noch nicht ausgeschlossen werden. Die Unterstützung bei 27,55 sollte nicht vor Anfang der nächsten Woche getestet werden.

Oil zieht Aktien mit tiefer, während Gold mit Interesse nach Sicherheit sprunghaft ansteigt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.